about drinks themen specials
Themen-Special

Alkoholfreie Destillate: Genuss ohne Promille im Dry January

Anzeige // In der Getränkebranche macht sich eine große Nüchternheit breit. Immer mehr Menschen behalten einen klaren Kopf und setzen auf Zero-Promille-Drinks. Doch sind die alkoholfreien Alternativen zu Gin, Rum, Aperitif & Co. gekommen, um zu bleiben? Das verrät ein Blick auf die neue Trinkkultur und ihre flüssigen Hauptakteure.

Hat der Rausch ausgedient? Wohl kaum. Es gilt nach wie vor: „Die Dosis macht das Gift“. Doch die Konsumenten achten vermehrt auf eine gesunde Ernährungsweise und diesbezüglich stand Alkohol immer schon im Kreuzfeuer der Kritik. „Mindful Drinking“ ist das Stichwort der Stunde. Und das gilt nicht nur für den „Dry January“, der ein beliebter Monat ist, um den Alkoholkonsum einzuschränken oder auf ihn zu verzichten. Das Interesse an alkoholfreien Drinks wird vielmehr zu einem ganzjährigen Trend. Seit Jahren geht der Pro-Kopf-Konsum von Alkohol zurück – insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dadurch hat sich auch die Trinkkultur verändert: Das reine Wirkungstrinken wird insgesamt weniger, dafür nimmt die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Geschmäckern und dem Genuss stetig zu.

Eine neue Trinkkultur

Der Trend kommt ursprünglich aus den USA. Hier wird die neue Lust auf Nüchternheit auch „Sober Curious“ genannt und beschreibt einen gesunden Lifestyle ohne Kater am nächsten Morgen. Und auch hierzulande wird der Abstinenz-Trend und damit die Nachfrage nach alkoholfreien Alternativen in den letzten Jahren immer größer. Bereits im Jahr 2019 gaben 29% der Befragten einer AC Nielsen Studie in Deutschland an, sich eine größere Auswahl an alkoholfreien Getränkealternativen zu wünschen.

alkoholfreie spirituosen

©iStockphoto | zoranm

Laut dem britischen Markt­forschungs­institut IWSR befindet sich der Markt für alkoholfreie und alkoholarme Getränke in vielen Kategorien und Regionen noch in einem frühen Wachstumsstadium, da sich der Sektor erst noch definieren muss. Die Marken, die den Markt für alkoholfreie und alkoholarme Produkte letztendlich dominieren werden, seien diejenigen, die erfolgreich die Hürden des Geschmacks, des Preises, des Verpackungsformats, der Verfügbarkeit und der allgemeinen Verbrauchererziehung überwinden können. Insgesamt prognostiziert das IWSR den Alternativen zu Gin, Rum & Co. bis 2024 ein weltweites Wachstum von 34%.

Alkoholfreie Destillate – eine Definition

Was unterscheidet die alkoholfreien Destillate von den gängigen Spirituosen? Die Herstellung ist durchaus ähnlich: Sie werden destilliert oder mazeriert und erhalten ihren Geschmack durch natürliche Botanicals. Mittels technischer Verfahren wird ihnen anschließend der Alkohol wieder entzogen. Neben den wegfallenden Prozenten gibt es einen weiteren großen Unterschied: Die Spirituosen-Alternativen sind in der Regel als Basis für Cocktails oder Longdrinks konzipiert, weniger für die Pur-Verwendung.

Häufig werden die Zero-Promille-Drinks als alkoholfreie Spirituosen, also im Prinzip „Alkohol ohne Alkohol“, bezeichnet. Laut EU-Spirituosenverordnung und aktueller Rechtsprechung müssen Spirituosen jedoch mindestens 15% Volumenalkohol aufweisen. Alkoholfreie Destillate sind demnach kein Derivat, sondern eine Annäherung an die hochprozentigen Vertreter und somit die Akteure einer neuen Getränkekategorie.

Globale Player und innovative Start-ups mischen mit

Die Macher der Beverage-Branche haben das enorme Marktpotenzial der alkoholfreien Drinks erkannt. Mittlerweile findet sich eine große Auswahl an Spirituosen-Alternativen, mit denen sich vielseitige Cocktails und Longdrinks ohne Promille mixen lassen. Dabei treiben sowohl große globale Marken als auch kleine Marken und innovative Start-ups die Entwicklung voran.

Alkoholfreie Aperitifs von MARTINI

MARTINI unterstützt mit den beiden alkoholfreien MARTINI-Varianten Vibrante und Floreale bewusste Trinkentscheidungen. „Bei der Einführung unserer alkoholfreien Produkte ging es uns vor allem darum, Menschen eine Auswahl zu bieten und sicherzustellen, dass jede:r seine MARTINI Time erleben kann.

martini

© MARTINI

Das Interesse an alkoholfreien Alternativen nimmt stetig zu, 58% der Menschen trinken mehr alkoholfreie Getränke als vor einem Jahr und ein bewussterer und achtsamerer Umgang mit Alkohol ist längst Trend. Leckere, vollmundige Alternativen zu Alkohol, die zum eigenen Lebensstil passen, sind die logische Konsequenz“, erklärt Celina Lohbreier, Marketing Managerin bei MARTINI. Mehr erfahren.

Caleño – Tropical Non-Alcoholic Spirits

Auch der Hamburger Spirituosengroßhandel Hellwege bietet mit der kolumbianischen Marke Caleño alkoholfreie Destillate. Als Ellie, die Gründerin und Erfinderin von Caleño, mal keinen Alkohol trinken wollte, jedoch auf der Getränkekarte rein gar nichts fand, was sie ansprach, entwickelte sie ihre Produkte.

© Hellwege Spirituosen

Caleño Light & Zesty ist ein frischer Blend mit Andenbeere, Ananas, Papaya, Koriander, Wacholderbeere, grünem Kardamom und Zitronenschale. Caleño Dark & Spicy überzeugt mit Ananas, Kokosnuss, Ingwer, schwarzem Kardamom, Vanille, Kolanuss & Limette. Mehr erfahren.

Humboldt Freigeist – Ein freier Geist mit klarem Kopf

Genussvolle Höhenflüge ohne Alkohol bietet auch Berliner Bärensiegel mit der alkoholfreien Gin-Alternative Humboldt Freigeist. In einem aufwändigen Verfahren werden den eingesetzten Gewürzen, Kräutern und Wurzeln das Aroma entlockt und so aufbereitet, dass sich Humboldt Freigeist exzellent als Alternative zu seinem Pendant Humboldt Gin einsetzen lässt.

humboldt freigeist

© Berliner Bärensiegel

„Mit Humboldt Freigeist haben wir eine alkoholfreie Alternative zu unserem Humboldt Gin geschaffen, die für all diejenigen sind, die auch mal ohne Booze unterwegs sein, aber trotzdem den Genussmoment eines guten Drinks haben wollen. Humboldt Freigeist harmoniert geschmacklich perfekt in einem ‚Fizz‘, macht aber auch im klassischen Gin & Tonic oder in anderen Cocktails eine gute Figur“, erklärt Tim Gillwald, General Manager Berliner Bärensiegel GmbH. Mehr erfahren.

OCCIN „BIO GIN Free ‰“ – Kultgetränk, das keine Promille nötig hat

Mit OCCIN Bio Shrub präsentiert der Obsthof Retter aus Österreich eine außergewöhnliche Getränke-Innovation – passend zum achtsam-gesunden Zeitgeist und einem genussorientierten Lifestyle. Der OCCIN Bio Shrub wurde bewusst als konzentrierte Essenz entwickelt. Nur ausgewählte Pflanzenextrakte wie Orangen- und Citrusschalen, Ingwer- und Curcumawurzel fließen in diesen „Well Spirit Drink“ ein.

occin bio shrub

© Michael Ruder, Regula Wolf

Sie haben der aromatischen Innovation ihren Namen gegeben. Für das angehängte „N“ ist der Wacholder verantwortlich, womit sich OCCIN Bio Shrub als prozentfreie Gin-Variante präsentiert. Naturfermentiert und mit Bio-Honig abgerundet spielt er in einer eigenen Liga der alkoholfreien Drinks und scheut keinen Vergleich mit seinen hochprozentigen Drink- oder Aperitif-Varianten. Mehr erfahren.

HEIMAT VOGELFREI – Neues Produkt jetzt mit Farbwechsel

Die HEIMAT Distillers haben seit der Gründung 2017 einen festen Platz im deutschen Spirituosenmarkt. Neben ihrem HEIMAT DRY GIN und den RAMERO Rum-Produkten haben sie seit 2020 eine alkoholfreie Linie unter dem Namen VOGELFREI im Portfolio.

© HEIMAT Distillers

Der VOGELFREI BOTANICAL bietet die alkoholfreie Alternative zum klassischen Gin, ohne auf den wesentlichen Charakter der beliebten Spirituose zu verzichten. Im VOGELFREI SUGAR CANE werden die hochwertigsten Komponenten vereint, um den Geschmack von Rum perfekt nachzuempfinden. Der neue VOGELFREI COLOR ist ebenfalls eine alkoholfreie Gin-Alternative, die mit einem funky Farbwechsel begeistert. Mehr erfahren.

Premium Gin-Alternativen von der Gansloser Destillerie

Die Gansloser Destillerie hat bereits 2020 ihr Sortiment mit der BLACK 1905. LINE um Premium Gin-Alternativen ergänzt. Hierfür entwickelte die Destillerie eine innovative Methode, um das Produkt bereits alkoholfrei herzustellen und nicht, wie es üblich ist, später zu entalkoholisieren.

© Dominik Eisele / Gansloser

Die Geschmacksfülle (die alkoholfreie Alternative weist dieselbe Reichhaltigkeit an Aromen auf wie der Gin von Gansloser) bedeutete zunächst eine Herausforderung: „Grundsätzlich eignen sich ebenso viele Botanicals für eine alkoholfreie Alternative. Jedoch fällt der Geschmack aufgrund des fehlenden Alkohols als Trägermaterial völlig anders aus. Auf diese Besonderheit muss man sich voll und ganz konzentrieren, um hier trotz fehlendem Geschmacksträger ein völlig überzeugendes Ergebnis zu schaffen“, so Brennmeister Holger J.G. Frey. Mehr erfahren.

 

+++ Mit den about-drinks Themen-Specials stellen wir Marken und Unternehmen im Rahmen eines aktuellen Trend-Themas für einen Monat in den Fokus. Jedes Special erhält auf der about-drinks Startseite eine eigene Rubrik und ist von dort aus direkt erreichbar. Dabei werden die Inhalte von uns aktiv beworben und in unsere vielfältigen Kommunikationsmaßnahmen eingebunden. Social-Media-Coverage und der Versand eines exklusiven Themen-Special-Newsletters gehören ebenfalls dazu. Hier finden Sie den Redaktionsplan für das erste Halbjahr 2023. +++

Titelbild: ©iStockphoto | Magic cinema