Wochenrückblick KW 29: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Heute geht es um den neuen Marketing-Chef bei PepsiCo, das Wachstum der Veltins Brauerei, den Wechsel in der Reh Kendermann-Geschäftsführung, die Weltbierproduktion 2013 sowie Underbergs Verkauf des kompletten Schlumberger-Aktienpakets.

Carl Windfuhr wird Head of Marketing bei PepsiCo Deutschland
Gestartet ist diese Woche mit einer Personalmeldung aus dem Hause PepsiCo Deutschland: Seit dem 1. Juli ist Carl Windfuhr (33) der neue Head of Marketing für Deutschland. Er folgt damit auf Robert Sadjak, der zum Marketing Director Western Europe bei PepsiCo berufen wurde: Artikel lesen.

Brauerei C. & A. Veltins wächst mit Pils und Landbier um 6,8%
Eine Erfolgsmeldung gab es dann von der Veltins Brauerei. Mit einem Ausstoßzuwachs von 6,8% im ersten Halbjahr setzt das sauerländer Unternehmen seinen Wachstumskurs fort. Dabei bereitete das Pilsener den Brauern ebenso Freude wie das zu Jahresbeginn eingeführte traditionelle Grevensteiner Original: Artikel lesen.

Reh Kendermann stellt Geschäftsführung neu auf
Auch die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei wird Geschäftsführung neu aufstellen. Alexander Rittlinger (41), bisher Leiter Marketing und Vertrieb Deutschland, folgt ab Januar 2015 auf Nikolaus Schritz (57), der das Unternehmen nach 20 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt: Artikel lesen.

Weltbierproduktion 2013 auf knapp zwei Milliarden Hektoliter gestiegen – Deutschland auf Platz 4 der weltweiten Rangliste
Die Barth-Haas Gruppe hat in dieser Woche einen Bericht zum Weltbierausstoß 2013 veröffentlicht. Dieser stieg demnach um 11 Millionen Hektoliter auf insgesamt 1,973 Milliarden Hektoliter. Deutschland rangiert in der Statistik mit einem Ausstoß von 94 Millionen Hektolitern auf Platz 4: Artikel lesen.

Neuer Kernaktionär: Schlumberger verstärkt internationale Premiumausrichtung
Zum Abschluss der Woche wurde dann heute noch bekannt, dass die Underberg-Gruppe das von ihr gehaltene Aktienpaket an der Schlumberger AG verkauft. Dieses geht an die Schweizer Holdinggesellschaft Sastre SA rund um den Unternehmer Frederik Paulsen mit Sitz in Lausanne/Schweiz über. Auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf das Management sowie auf die laufende Geschäftstätigkeit und den Standort hat der Einstieg von Sastre SA keinen Einfluss. Mit dem neuen Kernaktionär verstärkt Schlauberger seine internationale Premiumausrichtung: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link