Starward Interview
Interview

„Whisky, wie es ihn sonst nirgendwo gibt“: Gründer David Vitale über Starward Whisky

Als David Vitale im Jahr 2007 die Starward Whisky Distillery in Melbourne gründete, hatte er ein klares Ziel vor Augen: einen Whisky entwickeln, wie es ihn sonst nirgendwo gibt. 16 Jahre später lässt sich konstatieren: Es ist ihm gelungen! Starward wird aus lokalen Zutaten hergestellt und reift unter einzigartigen klimatischen Bedingungen in australischen Weinfässern. Dass die Produkte anderen Whiskys in nichts nachstehen, beweist die Auszeichnung zur „Most Awarded Distillery“, die Starward 2022 bei der San Francisco World Spirits Competition erhielt. Das war nicht nur ein riesiger Grund zur Freude, sondern auch der Antrieb, genau so weiterzumachen wie bisher – mit progressivem australischem Whisky.

Wir haben im Interview mit Gründer David Vitale über die Whiskys, deren Herstellung und Reifung sowie das Thema Nachhaltigkeit und die Zusammenarbeit mit Kirsch Import gesprochen.

Welche Philosophie steckt hinter Starward und was hat Sie zur Kreation des Whiskys inspiriert?

David Vitale: Lange Zeit galt Whisky als ein Getränk, das nur pur vor dem Kamin getrunken werden sollte. Ich wollte das ändern und einen eindeutig australischen Whisky kreieren, den ich der Welt mit Stolz anbieten kann.

Einen Whisky, den man zu einem köstlichen Cocktail mixen oder zum Abendessen mitbringen kann, um ihn mit Freunden und Verwandten zu teilen. Ein Whisky, der zu Meeresfrüchten, einem Dessert oder einer einfachen Wurstplatte passt.

Welche Produkte gehören zu Ihrem Portfolio? Und wie sieht die typische Reifezeit aus?

David Vitale: Wir haben eine Reihe von Produkten in unserem Portfolio, aber das bemerkenswerteste ist der Starward Left-Field. Ein vielseitiger Single Malt Whisky, der in australischen Rotweinfässern aus französischer Eiche gereift ist.

Das Standardalter aller Whiskys aus unserem Kernsortiment beträgt drei Jahre. Das liegt daran, dass es in Melbourne sehr heiße Sommer und sehr kühle Winter gibt, wodurch unsere Flüssigkeit den Geschmack viel schneller aus dem Fass ziehen kann.

Erzählen Sie noch ein bisschen mehr über Ihren Starward Left-Field!

David Vitale: Left-Field ist einer unserer beliebtesten Starward-Whiskys, insbesondere wegen seines sehr zugänglichen und vielseitigen Geschmacks. Er hat eine wunderbare Leichtigkeit, die ihn nicht nur zu einem äußerst beliebten Getränk unter Whisky-Liebhabern macht, sondern ihn auch zur perfekten Wahl für Whisky-Neulinge macht.

Die Noten dieser Spirituose passen perfekt zu schmackhaften Gerichten wie Paella mit Meeresfrüchten oder dem beliebten Peking Duck Pancake. Auch in Cocktails oder mit einem einfachen Schuss Tonic Water lässt er sich perfekt kombinieren.

Welche Zutaten verwenden Sie für die Herstellung Ihrer Produkte?

David Vitale: Wir sind stolz darauf, für die Herstellung unseres Whiskys lokale australische Zutaten zu verwenden. Wir beziehen unsere australischen Rotweinfässer aus den berühmten Weinregionen Yarra Valley und Barossa und beziehen auch unsere Gerste und unser Malz vor Ort.

Wie gehen Sie bei der Produktion mit dem Thema Nachhaltigkeit um?

David Vitale: Im Jahr 2020 haben wir unsere Brennerei modernisiert, um die Effizienz im Bereich der Nachhaltigkeit zu steigern. Dadurch konnte unser Stromverbrauch um 35% pro Liter destillierten Alkohols gesenkt werden. Unser Wasserverbrauch wurde durch die Einführung eines Kühlturms um mehr als 300% reduziert.

Verbesserungen beim Stromverbrauch wurden durch die Auswahl effizienterer Motoren, den Einsatz drehzahlvariabler Antriebe und Steuerungen zum effizienten Betrieb der Anlagen sowie durch den Einsatz effizienter Wärmepumpen erzielt. Der Wasserverbrauch wurde durch die Installation und Inbetriebnahme eines Kühlturms sowie durch Verbesserungen bei den Reinigungsprozessen gesenkt. Wir werden auch weiterhin alle Möglichkeiten prüfen, um durch Nachhaltigkeitsmaßnahmen einen positiven Beitrag zu leisten.

Mit welchen Herausforderungen waren Sie beim Aufbau und Wachstum der Marke konfrontiert? Wie haben Sie diese gemeistert?

David Vitale: Ich denke, es ist heute einfach zu sehen, dass „Whisky aus anderen Ländern“ normal ist, und als Kategorie haben wir bei Auszeichnungen und Wettbewerben bewiesen, dass wir genauso gut sind wie traditionelle Whiskys.

Aber vor 15 Jahren schien diese Idee des modernen Whiskys ein Widerspruch zu sein. Damals war es eine ziemliche Herausforderung, darüber zu sprechen, dass das Alter für die Qualität nicht wichtig ist. Die Verwendung von Rotweinfässern zur Reifung unserer Whiskys war eine sehr großes Wagnis, von dem wir nicht wussten, ob es funktionieren würde.

Glücklicherweise heben sowohl das Alter als auch die Rotweinfässer Starward jetzt von anderen ab und geben den Trinkern einen Grund, uns zu wählen, um Teil ihres Lebens zu sein.

2022 waren Sie die „Most Awarded Whisky Distillery“. Wie ist es Starward gelungen, die Qualität der Produkte trotz der Herausforderungen der Pandemie zu erhalten?

David Vitale: Die Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, mit dem niemand gerechnet hat. Was uns am Leben hielt, war die Rückkehr zu unserem neuartigen Ansatz, großartige Produkte unter Verwendung lokaler Zutaten herzustellen.

Alle unsere Destillateure streben wirklich danach, qualitativ hochwertige Flüssigkeiten herzustellen. Ich denke also, dass es nicht nur an der Qualität unserer Produkte liegt, sondern auch an ihrer Leidenschaft, Kreativität und Innovation, die uns auszeichnen.

Für den deutschen Vertrieb arbeiten Sie mit Kirsch Import zusammen. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

David Vitale: Starward war auf der Suche nach einer breiteren Präsenz in Europa, und ein Branchenkollege hat mich mit Christoph Kirsch bekannt gemacht. Wir erkannten sofort die fantastischen Möglichkeiten, die sich aus der Zusammenarbeit mit Kirsch Import ergaben, die seit zwei Generationen auf dem deutschen Markt etablierte Whisky-Marken vertreiben.

Wir waren der Meinung, dass Starward einen echten Unterschied zu ihrem Whisky-Portfolio darstellt, und wir haben in den drei Jahren, in denen wir mit dem Team von Kirsch zusammenarbeiten, ein starkes Wachstum in Deutschland verzeichnet.

Können Sie uns von neuen Projekten oder Kooperationen berichten, die Starward in Arbeit hat?

David Vitale: Unsere Destillateure sind immer auf der Suche nach Experimenten und Innovationen mit neuen Iterationen – und es wird definitiv einige aufregende neue Veröffentlichungen geben.

Wir freuen uns auch sehr auf die Teilnahme an der ProWein 2023 in Düsseldorf. Es wird das erste Mal sein, dass Starward an der Messe teilnimmt. Vom 19. bis 21. März können die Besucher unser Team besuchen und unseren preisgekrönten Whisky in Halle 13 probieren.

Starward | Website | Instagram | Facebook

+++ Wir bedanken uns bei David Vitale für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

heinrich reuss
flor de cana rum
hardenberg gin
fratelli branca ambassadore
heinrich reuss
flor de cana rum
hardenberg gin
fratelli branca ambassadore
bubble pop
Alle News