Wochenrückblick KW 51: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Heute geht es um die neue Geschäftsführerin bei Coca-Cola, das Prädikat “Gold” für Krombacher, die partnerschaftliche Pause von Holsten und dem HSV sowie die weltweite Knappheit von Whisky-Fässern.

Bianca Bourbon neue Geschäftsführerin der Coca-Cola GmbH
In dieser Woche gab es eine Personalmeldung aus dem Hause der Coca-Cola GmbH. Ab Januar 2015 übernimmt Bianca Bourbon die Geschäftsführung. Sie tritt damit die Nachfolge von Hendrik Steckhan an, der im Oktober in die Konzernzentrale der The Coca-Cola Company nach Atlanta gewechselt ist: Artikel lesen.

Beste Produktqualität – Platz 1 und Prädikat “Gold” für Krombacher
Allen Grund zur Freude hatte die Korbmacher Brauerei in dieser Woche. Im Rahmen einer breit angelegten Online-Umfrage unter 250.000 Verbrauchern zu 500 Marken aus 25 verschiedenen Branchen wurde Krombacher als die Biermarke mit der höchsten Produktqualität ihrer Branche wahrgenommen und belegt damit im Ranking den ersten Platz: Artikel lesen.

Hanseaten Holsten und HSV legen nach 75 Jahren eine partnerschaftliche Pause ein
Die Holsten Brauerei gab bekannt, dass man die Zusammenarbeit mit dem Hamburger SV nach über 75 Jahren nicht mehr verlängern werde. Als längster Exklusivpartner der Bundesliga und offizielles Stadionbier stand Holsten im Rahmen der nachhaltig angelegten, geführten und gelebten hanseatischen Partnerschaft in guten und in schlechten Zeiten treu an der Seite des beliebten Traditions-Clubs: Artikel lesen.

Whisky-Fässer werden knapp: Weltweit hohe Nachfrage lässt die Preise steigen
Zum Ende der Woche noch diese Meldung: Der Nachfrageboom nach holzgereiften Spirituosen wird für die meisten Whisky-Produzenten immer mehr zum Problem. Demnach würden die Holzfässer werden knapp und die Fasshersteller würden an ihre Grenzen stoßen, so Whisky-Importeur Lars-Göran Wiebers im Interview mit ‘Capital‘: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link