Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 05/2017: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage.

Aller guten Dinge sind drei: Warsteiner Brauerei startet mit neuen Gebinde-Formen ins Jahr
Warsteiner startete in die Woche mit einer Meldung zu gleich drei neuen Gebinden: Ende Februar wird Warsteiner Premium Pilsener in der beliebten 0,33-Liter-Dose als 24er-Tray im Handel verfügbar sein. Gleichzeitig ist Warsteiner Herb ebenso im 24er-Tray in der 0,5-Liter-Dose erhältlich. Und auch das Sortiment des Warsteiner Herb Alkoholfrei wird um die 0,5-Liter-Flasche ergänzt, die im 20 x 0,5-Liter-Kasten angeboten wird: Artikel lesen.

Hawesko Holding konnte Erwartungen in 2016 leicht übertreffen
Die Hawesko Holding AG teilte mit, dass sie auf Basis vorläufiger Zahlen das zurückliegende Geschäftsjahr (1.1. bis 31.12.2016) leicht über den Erwartungen abgeschlossen hat. Man hatte 2016 lediglich mit einem gegenüber dem Vorjahr stabilen Umsatz gerechnet. Die strukturellen Veränderungen im Lieferantenportfolio hatten zunächst die Umsatzentwicklung belastet. Dank des sehr starken Weihnachtsgeschäfts konnten wir diese Effekte aber schnell und gut aufgefangen werden: Artikel lesen.

Doemens Neubau: Wegweisender Schritt in die Zukunft
Die Doemens Akademie stellte die Weichen für das Neubauprojekt „Doemens 2020“ mit einem Grundstückskauf. Am 31. Januar 2017 hat der Gemeinderat der Kommune dem Grundstückskauf einstimmig zugestimmt. Die Investitionskosten für den Erwerb des über 5.000 qm großen Areals in Gräfelfing belaufen sich auf etwa 3,3 Millionen Euro: Artikel lesen.

Red Bull macht seine Inhouse-Agentur Red Bull Creative dicht
Red Bull vermeldete in dieser Woche, dass die Arbeit der hauseigenen Werbeagentur Red Bull Creative eingestellt wird. Alle anfallenden Aufgaben sollen dann nicht mehr intern erledigt, sondern an externe Dienstleister vergeben werden. Grund für die Entscheidung war das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Agentur: Artikel lesen.

Berentzen‐Gruppe AG: Konzernumsatz 2016 um 7,3 Prozent gestiegen
Zum Ende der Woche teilte die Berentzen‐Gruppe AG mit, dass man ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zu verzeichnen hat. Nach vorläufigen und noch nicht testierten Geschäftszahlen hat die AG im Berichtsjahr Konzernumsatzerlöse in Höhe von 170,0 (2015: 158,5) Mio. Euro erwirtschaftet, dies entspricht einem Anstieg um 7,3 %: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link