Wochenrückblick KW 37: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick wieder über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Woche. Diese Woche mit dabei: die erste Jägermeister-Niederlassung im Ausland, der Legionellen-Fund im Abwasser der Warsteiner Brauerei, das neue Führungsteam im Hause Reichsrat von Buhl und das Gerichtsurteil im Streit Underberg gegen Jägermeister.

Cellar Trends und Mast-Jägermeister vereinbaren Gründung der ersten Jägermeister-Niederlassung außerhalb Deutschlands
Die Mast-Jägermeister SE und Cellar Trends Ltd, ein führendes Distributionsunternehmen für Premiumspirituosen in Großbritannien, haben sich entschlossen, die gesamten Vertriebsaktivitäten von Cellar Trends für die Marke Jägermeister in ein Tochterunternehmen zu transferieren. CTJM Ltd nimmt ihre Geschäfte am 1. Oktober 2013 auf und soll nach dem erfolgreichen Aufbau an Jägermeister übertragen und in Mast-Jaegermeister UK Ltd umbenannt. Damit ist es dann die erste Jägermeiser-Niederlassung im Ausland: Artikel lesen.

Nun auch Legionellen im Abwasser der Warsteiner Brauerei gefunden
Nachdem in der vergangenen Woche ein Rückkühlwerk in der Stadt Warstein als Quelle der Legionellen-Infektion ausgemacht wurde, gab es diese Woche Neuigkeiten – diese dürften die Warsteiner Brauerei gar nicht gefreut haben. Denn auch im Abwasser der Warsteiner Brauerei wurden nun Legionellen gefunden. Die gute Nachricht: Das Bier der Brauerei ist von den Bakterien allerdings nicht betroffen: Artikel lesen.

Reichsrat von Buhl: Führungsteam neu ausgerichtet
Im Deidesheimer Traditionsweingut Reichsrat von Buhl wird das Führungsteam zum 1. Januar des kommenden Jahres neu ausgerichtet. Jana Niederberger, Geschäftsführerin der Niederberger Weingüter Verwaltung GmbH & Co. KG, wird Marian Kopp, den bisherigen Geschäftsführer der Reichsrat von Buhl GmbH, in gegenseitigem Einvernehmen ab Ende September als Geschäftsführerin ersetzen und seine Tätigkeiten bis zum Jahresende fortführen: Artikel lesen.

Gericht bestätigt: Underberg weiterhin erfolgreich bei der Verteidigung der Farbe grün
Heute gab es dann noch Neuigkeiten aus dem Hause Underberg: Der Markenhersteller hat im Farbstreit mit dem Konkurrenten Jägermeister einen wichtigen Teilerfolg vor Gericht erzielt. Das Urteil besagt, dass Underberg die grüne Farbhoheit bei seinen Etiketten und Einzelverpackungen behält. Gegen diese Alleinstellung hatte Jägermeister geklagt, wurde aber in diesen Tagen von der 9. Zivilkammer des Landgerichts Braunschweig abgewiesen: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link