Teaser CASCARA Sparkling

Thomas Deloy (Gaffel) über CASCARA Sparkling: eine völlig neue Getränkegattung

CASCARA Sparkling wurde als koffeinhaltiges, alkoholfreies Mischgetränk zugelassen. Geht es allerdings nach dem Erfinder Martin Schäfer (Gründer der Cafekette WOYTON) und dem Mitentwickler und Vertriebspartner, der Gaffel Privatbrauerei, dann hat man mit dem Produkt eine völlig neue Getränkegattung geschaffen. Der natürliche Energizer ist ein starker Teeaufguss auf Basis des sonnengetrockneten Fruchtfleisches der Kaffeekirsche, die die Kaffeebohne umhüllt. Zwischen Mate-, Bio-Getränken und Cola soll CASCARA Sparkling die neue und zeitgemäße Alternative zu sämtlichen Erfrischungs- und Energydrinks werden.

about-drinks sprach mit Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel, über das neue CASCARA Sparkling.

Herr Deloy, was ist CASCARA Sparkling?
Thomas Deloy: CASCARA Sparkling ist die neue und zeitgemäße Alternative zu sämtlichen Erfrischungs- und Energy-Drinks. Als Cascara wird die fleischige Schale der Kaffeekirsche rund um die Kaffeebohne bezeichnet. Gleichzeitig nennt man den Tee-Aufguss aus den sonnengetrockneten Kaffeeschalen Cascara. CASCARA Sparkling ist die Weiterentwicklung dieses Teeaufgusses.

Wer hat das Produkt entwickelt?
Thomas Deloy: Martin Schäfer, Gründer der Cafekette WOYTON, entdeckte dieses besondere Getränk der Kaffeebauern, die Tee aus dem Fruchtfleisch der Kaffeekirsche trinken. Der Cascara-Tee wurde von Martin Schäfer bereits in seinen Outlets erfolgreich getestet. Auf der Suche nach einem Partner mit hoher Produktionsqualität und besten Distributionskanälen fiel die Wahl auf uns. Gemeinsam haben wir die Marktreife des Produkts entwickelt. Martin Schäfer wird auch in Zukunft die Lieferkette und die hochwertige, authentische Qualität des Rohstoffs sicherstellen.

Welcher Getränkegattung ordnen Sie das Getränk zu?
Thomas Deloy: CASCARA Sparkling ist mit seinem hohen Koffeingehalt ein natürlicher Energizer. Zugelassen wurde es als koffeinhaltiges, alkoholfreies Mischgetränk. Tatsächlich aber wird eine völlig neue Getränkegattung geschaffen. Im Handel platzieren wir CASCARA Sparkling im Bereich der Mate-Getränke, Bio-Getränke oder stark koffeinhaltiger Getränke wie Cola.

„Cáscara“ bedeutet im Spanischen so viel wie „Hülle“. Der Name ist also Programm?
Thomas Deloy: Ja, weil sich alles um das Fruchtfleisch der Kaffeekirsche mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen dreht. Die Bohne wird zu Kaffee geröstet, das Fruchtfleisch zum Tee aufgegossen. Das Koffein dient als Insektenschutz der Kaffeekirsche, entsprechend höher ist der Gehalt in der Schale: sechs- bis achtmal mehr Koffein als in der Bohne. Antioxidantien im Fruchtfleisch unterstützen den körpereigenen Zellschutz. Wir haben mit CASCARA Sparkling ein neues Ready-to-drink-Erfrischungsgetränk entwickelt und den Teeaufguss angereichert.

Was ist sonst noch alles drin im CASCARA Sparkling?
Thomas Deloy: Der Teeaufguss wurde mit Bio-Limetten- und Bio-Agavensaft sowie kohlensäurehaltigem Mineralwasser angereichert. Wir haben auf Farbstoffe, künstliche Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker verzichtet. CASCARA Sparkling ist sowohl vegan als auch glutenfrei, enthält wichtige Vitamine und ist mit 16 kcal/100 ml sehr kalorienarm.

Woher stammen die Rohstoffe, die zur Herstellung verwendet werden?
Thomas Deloy: Der Rohstoff Cascara stammt von der Hacienda La Esperanza in Panama City, Betreiber ist Jose Pretto. Seine Kaffeefarm, die in einem naturgeschützten Regenwald liegt, ist die einzige in Mittel- und Südamerika, die sich zu 100 Prozent auf den Bio-Anbau konzentriert. Andere Produzenten bewirtschaften nur einige Parzellen biologisch. Die Hacienda hat eine Bird-Friendly-Zertifizierung vom Smithsonian Migratory Bird Center, mit der neben dem ökologischen Anbau besonders der Erhalt naturnaher Waldstrukturen bescheinigt wird. Die eingehaltenen Umweltnormen dienen auch dem Schutz der Vögel. Zudem wurde der Betrieb von Bio Latina zertifiziert.

Dann spielen die Themen Fairtrade und Nachhaltigkeit bei Ihnen sicher ebenfalls eine große Rolle?
Thomas Deloy: Das stimmt. Wir gehen aber noch weiter. CASCARA Sparkling ist nämlich ein Direct-Trade-Produkt. Das heißt, der Einkauf der Cascara-Kirsche erfolgt ohne Zwischenhändler in Panama. Dadurch wird ein persönlicher Bezug zum Produzenten und dem Produkt hergestellt. Beste Qualität ist so sichergestellt. Durch den direkten Handel werden für den Kaffeebauer Preise über dem Markt- und Fairtrade-Niveau ermöglicht.

Warum hat sich Gaffel dazu entschieden, das Produkt mit zu entwickeln und ins Portfolio aufzunehmen?
Thomas Deloy: Mit CASCARA Sparkling wird die Innovations- und Qualitätsstärke von Gaffel weiter ausgebaut sowie das Angebot im Handel und in der Gastronomie erweitert und gestärkt. Weiterhin erschließen wir neue Zielgruppen. Wie bei der Fassbrause, ist Gaffel mit CASCARA Sparkling wieder First Mover am Markt.

Über welche Distributionswege wird CASCARA Sparkling bei Ihnen vermarktet?
Thomas Deloy: Wir sind in der braunen 0,33 l Longneck-Flasche im Handel und in der Gastronomie. Sowohl in Cafés als auch in Bars und Clubs wird CASCARA Sparkling als natürlicher Energizer angeboten. Ein belebendes Getränk ist CASCARA Sparkling selbstverständlich auch im Büro oder zu Hause.

Eine Frage, die sich mittlerweile bei fast allen Getränken stellt: Eignet sich CASCARA Sparkling auch als Mixgetränk?
Thomas Deloy: Klar! Wir haben es selbst getestet. Es ergänzt sich hervorragend. Sowohl als Schorle mit Fruchtsäften oder Gaffels Fassbrause und als Longdrink mit z.B. Wodka, Jägermeister und natürlich unsere Spirituosen Mamma Nero und Schwester Herz.

CASCARA Sparkling | cascara-sparkling.de | facebook.com/cascarasparkling
Privatbrauerei Gaffel | gaffel.de

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Thomas Deloy für das offene und sehr interessante Interview und wünschen CASCARA Sparkling viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link