Teaser Sierra Madre Timo Fischer Florian Perret

Sierra Madre: Timo Fischer und Florian Perret über das Unternehmen und die Marke Don Papa Rum

Sierra Madre wurde 1995 gegründet – damals noch mit dem Zusatz „Trend Food“, da der Gründungsursprung im Import von mexikanischen Speisen lag. Den Bereich des Tex-Mex-Foods gibt es noch heute, allerdings ist ein zweiter Bereich dazugekommen: Spirituosen. Das Portfolio umfasst in diesem Segment bekannte Premium-Marken wie Don Papa Rum, Rum Botucal, Elephant Gin, Enso Japanese Whisky oder G’Vine Gin. Gerade bei Don Papa Rum hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan: Neben dem Klassiker, Don Papa 7, sind auch der Don Papa 10 und die Limited Edition Rare Cask in Deutschland angekommen.

about-drinks sprach mit Timo Fischer (Geschäftsführer und Gesellschafter) und Florian Perret (Brand Manager für die Marken Don Papa Rum, G’Vine Gin und Atlántico Rum) über das Unternehmen, die Auswahl der passenden Spirituosen sowie über die Marke Don Papa Rum.

Seit wann gibt es Sierra Madre? Worauf ist das Unternehmen spezialisiert?
Timo Fischer: Sierra Madre ist seit 1995 aktiv und war zunächst nur ein gastronomischer Lieferant für Tex-Mex-Food. Seit zehn Jahren konzentrieren wir uns auf den Vertrieb und Markenaufbau im Spirituosensegment und im Food-Bereich.

Sierra Madre wird mittlerweile übrigens stets als Distributor für Premium-Spirituosen wahrgenommen. Was viele aber nicht wissen, ist, dass Sierra Madre den Einzelhandel und über den Großhandel die Gastronomie, sowie System-Gastronomie auch mit Lebensmitteln aus Mexico (z.B. Tortilla-Chips und Dips) beliefert.

Nennen Sie uns einige Spirituosenmarken, die Sie im Portfolio haben!
Timo Fischer: Don Papa, Botucal, Elephant Gin, Enso Japanese Whisky, G’Vine Gin sind einige der Spirituosen-Marken, die wir im Portfolio haben. Die komplette Range kann man sich hier ansehen: https://www.sierra-madre.de/sortiment-spirituosen.

Nach welchen Gesichtspunkten wählen Sie die Marken und Produkte aus, die Sie ins Portfolio aufnehmen?
Timo Fischer: Wichtig ist für uns die Qualität. Die muss stimmen. Daneben haben wir gelernt, dass Design und Markenwahrnehmung entscheidende Kriterien für den Konsumenten sind. Dem tragen wir natürlich Rechnung. Eine neue Marke muss auch in unser Konzept passen und das Potenzial haben, unser Portfolio sinnvoll zu ergänzen. Passt das alles zusammen, bleibt noch die wichtigste Hürde zu nehmen. Der Markeninhaber und wir müssen zueinander passen. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass die Chemie stimmt. Ist das nicht der Fall, kann das Produkt noch so gut sein. Wir wollen eine langfristige Zusammenarbeit und das kann nur gelingen, wenn man sich gut miteinander über das grundlegende Geschäft hinaus versteht.

Wie sieht es bei der Marke Don Papa Rum aus? Was waren hier die ausschlaggebenden Punkte zur Aufnahme ins Portfolio?
Timo Fischer: Bei Don Papa hat als erstes der Name und das unverwechselbare Layout ins Auge gestochen. Dazu hat Don Papa ein uniques Geschmacksprofil aufgewiesen, was wir bis dato von keiner anderen Marke auf dem Spirituosenmarkt kannten. Wir waren direkt der Meinung, dass diese Kombination aus spannendem Design, hervorragenden Geschmack und bester Qualität den Endkonsumenten genauso begeistern kann wie uns.

Welche Produktvarianten haben Sie von Don Papa im Angebot? Beschreiben Sie uns die einzelnen Rums kurz!
Florian Perret: Das Kernprodukt ist ganz klar der Don Papa 7, den wir mittlerweile als eine der gefragtesten Premium-Rummarken im deutschen Markt etablieren konnten. Dieser aus Melasse gewonnene und für sieben Jahre in Fässern aus amerikanischer Eiche gereifte Rum zeichnet sich durch seinen weichen Geschmack aus, der an Vanille, Honig und kandierte Früchte erinnert.

Zudem gibt es bis dato zwei limitierte Editionen. Den Don Papa 10, der insgesamt zehn Jahre im Fass ruhen durfte und durch ein kraftvolles Aroma, wobei Noten von Kakao, Eiche und getrockneten Früchtn im Vordergrund stehen, überzeugen kann.

Seit etwas über einem halben Jahr haben wir nun auch noch den Don Papa Rare Cask in unserem Portfolio.

Was macht den Don Papa Rare Cask so einzigartig?
Florian Perret: Mit dem Don Papa Rare Cask haben wir einen Rum in seiner reinsten Form. Die Basis bildet wie bei allen Don Papa Rums das Zuckerrohr von der philippinischen Insel Negros, aus dem die Melasse gewonnen wird. Das daraus hergestellte Destillat wird anschließend in extra stark ausgebrannten Eichenfässer gelagert. Im weiteren Verlauf wird der Rum ungeblendet, ungefiltert und mit einer Alkoholstärke von 50,5% abgefüllt. Das kräftige Aroma der Eiche und der feine Geschmack von Kakao sowie frischer Minze lassen vor allem das Herz von Rum-Kennern höher schlagen.

Im Internet wird der Rum (UVP: 69,95 Euro) bereits von 150,00 bis hin zu 300,00 Euro gehandelt. Gibt es bei diesem Rum bzw. bei limitiertem Rum im Allgemeinen eine derartige Wertsteigerung?
Florian Perret: Aufgrund der geringen Stückzahl haben wir Don Papa Rare Cask gar nicht in den freien Verkauf gebracht, sondern lediglich auf diversen Messen, Events und für ausgewählte Bars zur Verfügung gestellt. Daher ist es nicht einfach, eine Flasche zu ergattern.  Generell ist die Nachfrage nach speziellen, limitierten Editionen mittlerweile immens. Der Kunde ist immer mehr auf der Suche nach etwas Besonderem, nach Raritäten. Eine vergleichbare Preisentwicklung haben wir daher auch beim Don Papa 10 beobachten können.

Gibt es bei diesen Premium-Rums Empfehlungen für den Genuss?
Florian Perret: Bei Rum gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie er genossen werden kann. Pur, Longdrink, Klassische Cocktails, Tiki-Cocktails usw. Bei Premium-Rum empfehle ich den Pur-Genuss oder die Verwendung in einem klassischen Cocktail, wie bei einem Rum Old Fashioned, Daiquiri oder einer abgewandelten Variante des Negroni (das Rezept gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=f1NHyY3Gz5Y.

Bei Sierra Madre ist man ja immer auf der Suche nach neuen, interessanten Produkten. Haben Sie bereits neue Spirituosen ins Auge gefasst?
Timo Fischer: Sowohl neue Marken und Premium-Spirituosen als auch bereits in Deutschland bekannte Marken sind für uns immer interessant und wir haben für 2018 und 2019 noch ein paar Asse im Ärmel. Ich möchte jetzt noch nicht zu viel verraten, aber ich denke, dass wir unsere Partner und Kunden auch mit unseren neuen Projekten und Marken begeistern werden.

Sierra Madre | sierra-madre.de | facebook.com/SierraMadreGmbH
Don Papa Rum | donpaparum.com | facebook.com/DonPapaRum

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Timo Fischer und Florian Perret für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Sierra Madre weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link