softdrinks
Consumer Insights

mafowerk-Studie: Softdrinks zwischen Genuss und gesundem Lifestyle

Getränke dienen nicht mehr nur allein der Durstlöschung, sondern sind in vielen Fällen auch Mittel zur Selbstoptimierung. Getränke auf Basis von Tee, Wasser oder Saft mit Wellness-Anspruch finden immer mehr Käufer, insbesondere in der jungen Zielgruppe. Dies geht meist zu Lasten der klassischen Limonaden und Cola-Getränke.

Wer ist die Zielgruppe für Softdrinks? Wer kauft, wer trinkt? Was sind die Alternativen zu Limonaden und Cola aus der Sicht der Konsumenten? Und: wie würden Verbraucher eigentlich ein Werbeverbot für Kinderlimonaden beurteilen? mafowerk hat nun die Verbrauchereinstellungen und das Entscheidungsverhalten beim Kauf und Konsum von Limonade und Colagetränken genau untersucht: im Rahmen einer Trend Evaluation Consumer Insights wurden 1.000 Käufer zu ihrer Meinung und ihren Einstellungen befragt.

Die Ergebnisse der mafowerk-Studie zeigen: fast jeder zweite Limonadenkäufer hat keine feste Stammmarke und wechselt lieber ab. Bei Colagetränken ist die Markenbindung dagegen deutlich höher als bei Limonaden: 72 % der Colagetränkekäufer haben eine (oder zwei) Stammmarke(n).

Ein teilweises Werbeverbot bei Limonaden für Kinder würde die Mehrheit der Befragten für richtig halten: 45 % sehen das als eine gute und richtige Initiative, lediglich 27 % fänden das falsch. Den meisten Eltern ist die gesundheitliche Problematik der Produkte durchaus bewußt, denn Haushalte mit Kindern halten ein teilweises Werbeverbot bei Kinder-Limonaden noch häufiger für richtig als kinderlose Haushalte. Etwas überraschend ist allerdings, daß immerhin jeder vierte Kinder-Haushalt die Meinung äußert, dazu überhaupt keine Meinung zu haben.

Eine Überraschung gab es auch bei den bevorzugten Medien, durch die Käufer auf die Produkte aufmerksam werden: hier hat der „gute, alte“ klassische Handzettel in der Druckversion die meiste Awareness bei den Limonaden- und Colagetränke-Käufern, der digitale Einkaufsprospekt liegt nur im Mittelfeld (22 % versus 36 % bei der Printversion).

Eine ganz besondere Brisanz bekommt dieses Ergebnis, da im Handel derzeit eigentlich eine ganz andere strategische Kommunikationsausrichtung vorherrscht und printgestützte Kommunikation zunehmend durch digitale ersetzt wird.

Zur Studie

Im Rahmen der mafowerk-Studie „Consumer Insights Limonaden und Colagetränke“ wurden im Juli/August 2023 insgesamt 1.000 Verbraucher, die Limonaden/Colagetränke kaufen bzw. verwenden, zu ihrem Einkaufs- und Verwendungsverhalten befragt. Die Basis bildete eine Zielgruppen-Onlinebefragung, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Wer ist die Zielgruppe, wer kauft, wer trinkt?
  • Warum werden Limonaden und Cola getrunken? Was sind die Kaufentscheidungskriterien für Limonaden und Cola?
  • Auf welche Produkteigenschaften wird bei Limonaden und Cola Wert gelegt?
  • Welche Marken sind bekannt und welche werden gekauft? (gestützt und ungestützt)
  • Wie stark ist die Markenbindung und wie hoch ist die Markensympathie?
  • Was sind die Alternativen zu Limonaden und Cola aus der Sicht der Konsumenten?
  • Überwiegt Plan- oder Spontankauf?
  • Wie kommen die Produkte in das „relevant set“ des potenziellen Käufers?
  • Welche Informationsquellen werden genutzt? Welche Bedeutung haben digitale Medien?

Die kompletten Studienergebnisse können bei mafowerk bezogen werden.

Über mafowerk GmbH

Die mafowerk GmbH ist eine unabhängige Marktforschungsberatung, die spezialisiert ist auf die Bereiche Marketing & Sales und Strategie. mafowerk entwickelt Lösungen für Unternehmen in den Branchen Konsumgüter und Handel und versteht Marktforschung als beratende, umsetzungsorientierte Dienstleistung.

Quelle: mafowerk GmbH
Titelbild: ©iStockphoto | pinkomelet

Neueste Meldungen

Glenmorangie Triple Cask Reserve
reh kendermann kalkstein rielsing
Glenmorangie Triple Cask Reserve
reh kendermann kalkstein rielsing
erdinger
asbach hammer-party
Alle News