Interview: Sol Maté – Sommer aus der Flasche

Wenn das Wetter in diesem Sommer schon nicht immer richtig mitspielt, dann braucht man wenigstens ein Getränk, dass die Sonne ins trübe Deutschland bringt. Sol Maté macht genau das. „The sunny drink with the Maté-Kick“ ist ein kohlensäurehaltiger Mate-Drink ohne Alkohol, der mit rein biologischen Inhaltsstoffen hergestellt wird. In zwei aufregenden Geschmacksrichtungen schmeckt das Getränk sowohl pur als auch gemixt in Cocktails. Sol Maté bringt so den Sommer aus der Flasche.

about-drinks sprach mit Babak Alikaram, Sales & Export Manager bei Sol Maté, über das Getränk, den Mate-Extrakt und den Sommer.

Zuerst die wohl wichtigste Frage: Was ist Sol Maté?
Babak Alikaram: Ein echt leckeres und erfrischendes Getränk würde ich sagen. Alkoholfrei und herrlich anregend dank ganz viel Mate. Und außerdem haben wir noch eine ordentliche Dosis Sonne in die Flasche getan – südamerikanische, versteht sich. ;-)

Welche unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gibt es von Sol Maté?
Babak Alikaram
: Unsere Range startet mit zwei Geschmacksrichtungen. Wir bieten zum einen Sol Maté Original mit seinem unverfälschten, feinherben Mate-Geschmack an und zum andern die Variante Lemon/Lime – genau richtig für all diejenigen, die auf zitronig-fruchtige Erfrischung stehen. Beiden Sorten sind nicht so süß und überzeugen mit ihrem belebenden Maté-Kick.

Aus welchen Zutaten wird das Getränk hergestellt?
Babak Alikaram: Das lässt sich schnell beantworten: aus reinem, klaren Wasser und aus Mate natürlich. Wir verwenden Mate-Extrakt von höchster Qualität und erhalten dadurch ein Erfrischungsgetränk, das all die wertvollen Inhaltsstoffe der Mate enthält – so wie Mineralien, Vitamine und vor allem natürliches Koffein. Dank unseres hoch konzentrierten Mate-Extrakts mit seinem intensiven Geschmack benötigen wir keinerlei Zusatzstoffe wie Aromen und Farbstoffe.

Mate-Drinks basieren meist auf rein biologischer Basis. Ist das bei Sol Maté auch der Fall?
Babak Alikaram: Mate-Tees basieren oft auf biologischer Basis, bei den Drinks sieht das häufig anders aus. Sol Maté stellt hier eine Besonderheit dar. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine hohe Produktqualität zu erreichen und gehen hier keine Kompromisse ein. Das bedeutet, wir verwenden ausschließlich natürliche Rohstoffe in Bio-Qualität und verzichten gänzlich auf künstliche Zusatzstoffe. Deshalb ist Sol Maté eben nicht nur zu 100 % natürlich, sondern auch Bio-zertifiziert.

Die Herstellung des Mate-Extraktes ist sehr aufwendig – können Sie uns diesen kurz beschreiben?
Babak Alikaram: In der Tat, der  patentierte Herstellungsprozess für unser Mate-Extrakt ist aufwendig und diffizil. Kurz zusammengefasst wird Folgendes gemacht: Die Blätter des Mate-Strauchs werden zerkleinert, getrocknet und geröstet und danach werden die wertvollen Inhaltsstoffe wie Koffein, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien in einem eigens entwickelten Verfahren auf schonende Weise herausgelöst. Das Ganze erfordert ein hohes Maß an Können und Erfahrung.

Sol Maté wird als „The sunny drink“ beschrieben – an welche Zielgruppe richtet sich das Getränk denn? An die Strandgänger und Sonnenanbeter?
Babak Alikaram: Sol Maté richtet sich an all diejenigen, die von einem Erfrischungsgetränk das gewisse Quäntchen Mehr erwarten – also mehr an Geschmack, mehr an Qualität und mehr an Natürlichkeit. Wenn wir von „sunny drink“  sprechen, dann nicht weil wir Sol Maté als das Kultgetränk der Strandgänger und Sonnenanbeter sehen, sondern weil Sol Maté „Sonne bringt“. Weil mit jedem Schluck Sol Maté der Puls der Karibik, die Lebenslust Brasiliens und das Feuer Argentiniens einen Takt näher rücken. Man braucht nicht die Copacabana, um Sol Maté zu genießen. Mit Sol Maté gibt es Copacabana-Feeling überall – auch am Baggersee und im Schrebergarten.

Über welche Distributionswege wird Sol Maté vermarktet?
Babak Alikaram: Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Distributionswege für Sol Maté aufzubauen. Dabei setzen wir in Deutschland auf die Kompetenz der CALIDRIS 28 Deutschland GmbH. Ein wichtiger Eckpfeiler ist die Szene-Gastronomie sowie Clubs, Bars und Beachtreffs, ein anderer natürlich der Handel. Da es uns aber auch wichtig ist, dass jeder jederzeit und überall Sol Maté trinken kann – unabhängig davon, ob sich ein Laden oder Kiosk in der Nähe befindet, ist auch der Onlinestore drinksolmate.com kein unwichtiger Distributionsweg. Last but not least sind wir überzeugt davon, dass Sol Maté internationales Potenzial hat.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie bei der Vermarktung? Was machen Sie im Bereich Social Media?
Babak Alikaram: Wir sind gerade dabei, unsere Aktivitäten bei Facebook unter facebook.com/drinksolmate aufzubauen. Auch unsere Website drinksolmate.com ist ein wichtiges Kommunikationsmedium. Und nicht zuletzt wird Sol Maté dort präsent sein, wo aufregende Dinge passieren, wie bei Events und angesagten Musikfestivals. Zum Beispiel beim c/o pop in Köln. Dort finden an 5 Tagen 50 Konzerte und Club-Gigs statt – die ideale Bühne für Sol Maté.

Wie trinkt man Sol Maté denn am besten? Pur oder gemixt im Cocktail?
Babak Alikaram: Das kommt ganz darauf an, was man lieber mag und was man gerade macht. Wenn es darum geht, den Durst zu löschen, dann am besten pur. Wenn Sie eine alkoholfreie Alternative z.B. zu einem Bier möchten, dann auch pur. Wenn Ihnen aber mehr nach Cocktail ist, dann lassen sich mit Sol Maté raffinierte Drinks mixen – und zwar sowohl mit als auch ohne Alkohol. Rezepte dazu finden Sie ebenfalls auf unserer Website drinksolmate.com.

[box style=“rounded“]Wir bedanken uns für das offene und interessante Interview und wünschen „Sol Maté“ weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/box]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link