Teaser SchleckDruff

Im Interview: SchleckDruff – Eis am Stiel für Erwachsene

Der Sommer ist – wenn auch vorübergehend erst einmal nur für kurze Zeit – endlich da. Also Sonnenbrille auf, raus in die Sonne. Die perfekten Begleiter für die warmen Tage des Jahres sind die Frozen Drinks von SchleckDruff. Geboren wurde die „coole Schnapsidee“ auf einem Festival: Die beiden Berliner Gründer Alexander Katz und Felix Riederer von Paar waren es satt, beim Tanzen ständig ihren Drink zu verschütten. Mit den gefrorenen Cocktails für Erwachsene gehört das nun der Vergangenheit an. Ganz egal, ob im Club, auf sonnigen Open Airs, vor der Festivalbühne oder einfach bei einem gemütlichen Grillabend mit Freunden – die Drinks werden in diesem Jahr am Stiel serviert.

Im Interview sprechen Alexander Katz (Gründer, Geschäftsführer) und Felix Riederer von Paar (Gründer, Head of Marketing) über das Eis, die verschiedenen Sorten, die Idee dazu sowie die weiteren Pläne für dieses Jahr.

SchleckDruff – was ist das?
Felix Riederer von Paar: SchleckDruff ist Eis am Stiel für Erwachsene. Wir produzieren in unserer Manufaktur alkoholische Frozen Drinks am Stiel mit mindestens 11% Vol. Alc.
Alexander Katz: …und versuchen dabei immer, das Original möglichst 1:1 als Eis am Stiel umzusetzen.

Woher kam die Idee zu den Frozen Drinks?
Felix Riederer von Paar: Man kann es eine Schnapsidee nennen, die wir beim Feiern in Berlin hatten. Auf einem Open Air kam uns die Idee das erste Mal und wir dachten uns sofort: Das fehlt auf solchen Veranstaltungen! Warum muss man beim Tanzen immer den halben Drink verschütten, wenn man sich auch mit alkohlischem Eis am Stiel abkühlen kann?
Alexander Katz: Aus unserem Freundeskreis wurde so oft nachgefragt, wann es so ein Eis denn endlich gäbe, dass wir „SchleckDruff“ gründen mussten. Das waren dann für uns genug Gründe, dieser „Schnapsidee“ auch wirklich Taten folgen zu lassen.

Welche Sorten gibt es? Wie viel Alkohol enthalten sie?
Felix Riederer von Paar: Aktuell haben wir die Sorten Gin&Tonic (11,5% Vol. Alc.), Moscow Mule (11,5% Vol. Alc.), Mojito (11% Vol. Alc.) und Strawberry Daiquiri (11% Vol. Alc.) im Angebot.

Stellen Sie die Produkte selbst her? Verwenden Sie bestimmte Spirituosen dazu?
Felix Riederer von Paar: Ja, wir stellen unsere Produkte in der eigenen Manufaktur in Berlin her. Die Rezepturen haben wir zusammen mit einem erfahrenen Lebensmitteltechnologen entwickelt. Wir verwenden nur geprüfte Handelsspirituosen. Markenspirituosen sind zwar toll, aber auch teuer und wir wollen das Eis vor allem in der Anfangszeit für alle erschwinglich halten. Wir haben allerdings bereits mit einigen kleineren Destillerien und Manufakturen in Deutschland und Spanien Special Editionen entworfen, die im kleinen Rahmen durch uns produziert wurden. Es ist grundsätzlich auch durch uns möglich, Signature Drinks oder spezielle Cocktails als Frozen Drinks zu produzieren.

Sie verschicken die Produkte, wie genau? Kommen diese gefroren an oder friert man sie selbst ein?
Felix Riederer von Paar: Wir verschicken unsere Produkte durch unseren Logistikpartner. Um die Qualität unserer Produkte zu sichern, versenden wir alle Bestellungen gekühlt mit Trockeneis in Styroporboxen. In der Regel ist die Bestellung innerhalb von 1-2 Werktagen nach Bestellung bei den Kunden. Nach dem Erhalt unserer Produkte sollte man diese bei mindestens -20 Grad Celsius lagern.

Wie würden Sie die Zielgruppe, die SchleckDruff anspricht, am ehesten beschreiben?
Felix Riederer von Paar: Gemacht haben wir das Produkt für den Festival-/Open-Air-Besucher. Also für Leute zwischen 20 und 35 Jahren, die gerne feiern gehen und stundenlang in der Sonne tanzen möchten. :-) Seit wir mit dem Vertrieb begonnen haben, stellen wir fest, dass für uns Cateringfirmen, Eventorganisatoren oder auch Hochzeiten wichtige Zielgruppen sind. Neben diesem Vertriebsweg haben wir Privatkunden aus verschiedensten Sparten und Altersgruppen, die unsere Produkte bestellen. Vom 18-jährigen Studenten bis zur 89-jährigen Dame hatten wir eigentlich Kunden jeden Alters (natürlich nur Ü18!).
Alexander Katz: Das stimmt. Wir haben ja von unserem Branding her und aufgrund der Festivals, mit denen wir kooperieren, eher eine „hedonistische“ Zielgruppe, die eher jung ist. Aber die Erfahrung hat uns gezeigt, dass wir eine recht heterogene Zielgruppe haben, was uns selbstverständlich sehr freut. SchleckDruff connects! :-)

Sind die Produkte neben dem Online-Shop noch anderweitig erhältlich?
Felix Riederer von Paar: Ja, neben dem Online-Shop kann man unsere Produkte auch auf diversen Festivals und Open Airs wie z.B. dem Feel Festival, Artlake Festival oder dem Stil vor Talent Open Air in der Rummelsburg Berlin kaufen. Auf unserer Homepage findet man auch eine Liste mit Bars, Clubs und Shops, die unsere Produkte ebenfalls anbieten.

Welche Kommunikationsmaßnahmen setzen Sie zur Vermarktung ein? Was machen Sie speziell im Bereich Social Media?
Felix Riederer von Paar: Wir kommunizieren hauptsächlich über Facebook und Instagram mit unserer Zielgruppe. Da wir ein Offline-Produkt vertreiben, setzen wir natürlich auch viele Maßnahmen am Point of Sale um. Wir haben beispielsweise einen eigenen Stand mit Glücksrad, an dem man SchleckDruff gewinnen kann oder auch andere Preise wie T-Shirts, Turnbeutel oder Abziehtattoos. Uns geht es auch um die spielerische Interaktion mit der Marke.
Alexander Katz: Wir glauben auch, dass unsere Frozen Drinks in Verbindung sehr gut viral funktionieren. Dem ist auch so. Unsere Kunden reden über unser Produkt mit Freunden und das ist die allerbeste Werbung. Aber auch „offline“ funktioniert die Kommunikation rund um unsere Produkte sehr gut: Die Leute teilen sich die Eis, man kommt ins Gespräch und lernt sich dadurch kennen. Ein Eis verbindet die Menschen! ;-)

Wie sehen die Pläne für dieses Jahr aus? Expansion, neue Sorten oder Ähnliches?
Felix Riederer von Paar: Wir werden dieses Jahr neben dem deutschen Markt auch in neue Länder wie Spanien oder Österreich expandieren. Besonders Spanien ist durch den langen Sommer besonders spannend für uns. Dieses Jahr werden wir beispielsweise das erste Mal mit unseren Produkten auf einigen Off-Sonar-Veranstaltungen in Barcelona vertreten sein. Dort werden wir auch unsere neue Sorte „Strawberry Daiquiri“ präsentieren.

SchleckDruff | schleckdruff.de | facebook.com/Schleckdruff

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Alexander Katz und Felix Riederer von Paar für das offene und sehr interessante Interview und wünschen SchleckDruff weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link