Teaser FEVER-TREE Dark Spirits Range

Im Gespräch: FEVER-TREE Gründer Tim Warrilow über die neuen Dark Spirits Mixer

FEVER-TREE macht sich mit gleich drei neuen Produkten auf, eine weitere Drink-Kategorie zu erobern. Im Herbst kommen die Premium Cola sowie das Smoky Ginger Ale und das Spiced Orange Ginger Ale in die deutschen Bars und den Getränkehandel. Sie alle sind eigens für das Zusammenspiel mit dunklen Spirituosen wie zum Beispiel Rum, Whiskey oder Cognac abgestimmt.

about-drinks unterhielt sich mit Tim Warrilow, einem der beiden Gründer von FEVER-TREE, über die neue Dark Spirits Mixer.

FEVER-TREE bringt drei neue Produkte auf den Markt. Wie kam es dazu?
Tim Warrilow: FEVER-TREE hat festgestellt, dass ganz ähnlich wie beim starken Konsumanstieg von Gin & Tonic, auch dunkle Spirituosen erneut im Trend liegen. Das liegt sowohl an der sogenannten „Premiumisierung“ der Produkte als auch an der rasant wachsenden Anzahl von unabhängigen Brennereien, die ebenfalls dazu beisteuern, den Trend voranzutreiben. Konsumenten entdecken die dunklen Spirituosen für sich und suchen neue Wege, diese zu genießen. Sie wollen simple, aber gut schmeckende Longdrinks. Wir sehen dies als tolle Möglichkeit, unser bestehendes Sortiment auszubauen.

Welche neuen Produkte gibt es?
Tim Warrilow: Im September bringen wir in Deutschland drei neue Mixers auf den Markt: Unsere Premium-Cola und zwei neue Sorten Ginger Ale: das Smoky Ginger Ale und das Spiced Orange Ginger Ale.

Was ist der Unterschied zwischen Premium-Cola und herkömmlicher Cola? Wurde die Premium-Cola speziell für Mixgetränke entwickelt?
Tim Warrilow: Alle Produkte schmecken auch pur großartig. Die Premium-Cola ist aber zudem ein besonderes Produkt für Barkeeper und für die Zubereitung von Mixgetränken mit dunklen Spirituosen. Es ist heute fast kriminell, herkömmliche Cola mit einem tollen Rum oder Whisky zu mixen, da die Cola die Spirituose geschmacklich dominiert. Zumindest ist dies der Ansatz vieler Barkeeper. Wir wollten eine Cola, die die Top-Qualitäten einer Spirituose geschmacklich untermalt. Wie alle anderen Mixers im Sortiment ist FEVER-TREE Premium Cola ein 100% natürliches Produkt aus nur den besten Zutaten, die sorgfältig aus aller Welt bezogen werden: Unsere Vanille kommt zum Beispiel aus Madagaskar und ist die beste, die man auf dem Markt bekommen kann.

Was ist besonders an Ihrem Smoky Ginger Ale und Spiced Orange Ginger Ale? Wie unterscheiden sich diese beiden von herkömmlichen Ginger Ales?
Tim Warrilow: Viele Ginger Ales enthalten künstliche Süßungsmittel. Unsere nicht. Die Idee hinter Smoky Ginger und Spiced Orange Ginger war es, Mixers mit einem besonderen Charakter zu kreieren, um Barkeepern vielfältige Möglichkeiten beim Mixen von dunklen Spirituosen zu bieten. Diese Ginger Ales sind etwas ganz besonderes. Sie enthalten den gleichen Anteil an Ingwersorten wie auch unsere anderen Ginger Ales – das heißt frischer grüner Ingwer von der Elfenbeinküste, aromatischer Ingwer aus Nigeria und würziger, erdiger Ingwer aus Indien. Um den Smokey Ginger Ale Geschmack zu bekommen, verwenden wir geräucherten Applewood, während wir für unseren Spiced Orange süße Clementine mit würzigem Zimt kombinieren.

Wo in Deutschland wird man die Produkte bekommen?
Tim Warrilow: Verkaufsstart mit den neuen Geschmacksrichtungen ist im Herbst. Als erstes werden die Produkte in Premium- und Mixology-Bars, die gut sortierte dunkle Spirituosen führen, verfügbar sein. Zudem werden die Produkte den Premiumhändlern vorgestellt.

Und wie sieht es mit den Getränken selbst aus? Gibt es zu den Produkten auch Eigenkreationen?
Tim Warrilow: Unsere Mixer bieten viel Interpretationsspielraum, um Neues auszuprobieren und Altes (wieder) zu entdecken. Klassische Longdrinks mit dunklen Spirituosen wie das Horse’s Neck oder das Mamie Taylor waren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sehr beliebt. Sie sind allerdings aufgrund der immer schlechter werdenden Qualität des Mixers außer Mode geraten. Und dann gibt es Klassiker wie den Cuba Libre, die geradezu eine Renaissance erleben.

Welche weiteren Pläne haben Sie noch für 2017?
Tim Warrilow: Wir haben gleichzeitig mit der Markteinführung der dunklen Spirituosen-Mixers ein neues Tonic Water auf den Markt gebracht: Aromatic Tonic Water. Es ist eine subtile Mischung aus dem bekömmlich bitteren Geschmack der Angostura Baumrinde und Gewürzen wie Kardamom, Pimentbeeren und Ingwer. Es ist ein köstliches Tonic Water, das bestens als Pink Gin & Tonic – ein Aperitif mit Wermut und wenig Alkoholgehalt – oder ganz pur und unverfälscht als Erfrischungsgetränk genossen werden darf.

FEVER-TREE | fever-tree.de | facebook.com/FeverTreeDE

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Tim Warrilow für das offene und sehr interessante Interview und wünschen FEVER-TREE weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link