BV GFGH Gastgewerbe

Gastgewerbeumsatz im Juli 2015 real um 3,0 Prozent gestiegen

Der Juli 2015 mit seinen zum Teil heißen Temperaturen hatte auch erfreuliche Auswirkungen auf die Umsatzentwicklung im gesamten Gastgewerbe. So setzten die Unternehmen im Juli 2015 real 3,0 Prozent und nominal 5,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Kumuliert betrachtet verzeichnet das gesamte Gastgewerbe von Januar bis Juli 2015 ein nominales Plus von 4,5 Prozent und ein preisbereinigtes, reales Plus von 1,9 Prozent.  

Sehr unterschiedlich stellen sich die Entwicklungen in den einzelnen Segmenten dar. Während im Bereich der Beherbergung in den sieben Monaten des Jahres 2015 ein reales Plus von 2,6 Prozent erzielt wird und Caterer sowie sonstige Verpflegungsdienstleister mit real plus 2,7 Prozent sogar noch leicht besser liegen, verzeichnet die Gastronomie lediglich ein reales Plus von 1,4 Prozent (nominal plus 4,1 Prozent).

Ein Blick auf die einzelnen Segmente der Gastronomie zeigt bei den getränkeintensiven Gaststätten ein reales Plus von 1,2 Prozent (nominal plus 4,0 Prozent), während die Kneipenumsätze real um 2,2 Prozent abnehmen bei einem marginalen nominalen Plus von 0,48 Prozent.

Quelle/Bildquelle: Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. | bv-gfgh.de

https://www.about-drinks.com/wp-content/uploads/2014/03/banner-bv-gfgh.jpg

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link