INTERGASTRA Eingang Fahnen

Erfolgsgeschichte geht weiter: Volles Haus zur Intergastra

Bereits fünf Monate vor dem Messestart der Intergastra 2016 zeichnet sich ab, was viele Aussteller und Fachbesucher bereits bei der letzten Veranstaltung vorhersagten: Die Bedeutung des europäischen Branchentreffpunkts für Gastronomie und Hotellerie wird weiter wachsen. Denn bereits fünf Monate vor dem Start der Fachmesse präsentiert sich der Pflichttermin für engagierte Gastgeber in Bestform und die Messe Stuttgart meldet ein volles Haus. Die über 100.000 Quadratmeter Hallenfläche sind bereits weitgehend gebucht, so dass in einigen Themenhallen nun Wartelisten aufgebaut werden. „Die Intergastra wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus und bei allen Marktteilnehmern ist die Vorfreude spürbar“, bestätigt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Die extrem gute Buchungslage spiegelt den optimistischen Blick der Branche und die gute Konjunkturlage wider – auch wenn die Rahmenbedingungen in der Branche schwieriger geworden sind.“

Ein wesentlicher Faktor für die Erfolgsgeschichte der Intergastra in den letzten Jahren ist das breitgefächerte Angebot der Veranstaltung. Dieses präsentiert in thematisch gegliederten Hallen Neuheiten zu allen Bereichen der Gastronomie und Hotellerie und ermöglicht dabei auch den Blick über den Tellerrand und den Austausch zu wichtigen Entwicklungen.

Auf über 100.000 Quadratmetern werden sich rund 1.300 Aussteller präsentieren, die auf über 90.000 erwartete Besucher treffen werden. Damit werden die Messe Stuttgart und ihre Partner, der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e. V. und der Landesinnungsverband der Konditoren Baden-Württemberg, das hohe Niveau der Vorveranstaltung wohl nochmals toppen können. Die Intergastra kann die hohen Erwartungen der Branche sicher wieder erfüllen.

Die Erfolgsfaktoren: Breites Angebot und hochkarätiges Rahmenprogramm
Wichtige Erfolgsfaktoren für die Messe Stuttgart sind das vielfältige Angebot im Ausstellungsbereich der Messe sowie im Rahmenprogramm. An allen Veranstaltungstagen diskutieren Gastronomen und Verantwortliche aus der Hotellerie nicht nur Neuheiten und aktuelle Entwicklungen mit anderen Experten. Die Bandbreite ermöglicht auch den Blick über den Tellerrand, der spannende Optionen für das tägliche Geschäft mit den Kunden bietet. Auch begleitende Abendveranstaltungen sind fester Bestandteil der Intergastra: Wenn Stuttgart wieder fünf Tage lang die Hauptstadt für Gastgeber ist, treffen sich bei der „Nacht der Sterne“ weit über 100 Sterneköche und Preisverleihungen entfalten ihre Magnetwirkung beim ersten Branchentreffpunkt des Jahres.

Klassiker und neue Trends: Getränke, Fokus Hotel, Kaffee, Newcome
Das Fachpublikum aus dem deutschsprachigen Raum und dem europäischen Ausland erwartet nicht nur Europas größte Ausstellungshalle für Küchentechnik mit 20.000 Quadratmetern. Küchenmeister und Köche erhalten dort und in den benachbarten Food-Hallen auf kurzen Wegen einen Überblick über Produktneuheiten und Spezialitäten. Ein weiterer Grund für den Besuch der Intergastra ist für viele Fachbesucher die Getränkehalle – das größte Getränke-Angebot einer Fachmesse für die Gastrobranche in Deutschland: In der Halle 8 sind über 30 Brauereien eigenständig vertreten und 15 Brunnen sowie Anbieter von Spirituosen und alkoholfreien Getränken präsentieren sich. Neu in Stuttgart dabei sind zum Beispiel Coca-Cola, Eckes-Granini, die Distelhäuser Brauerei und die Brauereigruppe Kulmbacher.

Inhaber und Entscheider aus der Hotellerie treffen sich auf der Sonderfläche Fokus Hotel in der Oskar Lapp Halle (Halle 6), die Hoteliers mit Architekten und Gestaltern zusammenbringt. Eine 3-D-Bemusterung zur Hotelplanung und ein Fachforum unter Leitung von Professor Christian Buer, Leiter Tourismus und Hotel-Management der Hochschule Heilbronn, bieten wertvolles Know-how und Anregungen. Die Halle 4 steht unter dem Schwerpunkt Tischkultur, Table Top und Einrichtung.

Das Thema Kaffee wird auf der Intergastra in diesem Jahr den Fachbesuchern noch breiter präsentiert und Treffpunkt für die internationale Kaffee-Szene sein. Neben den Neuheiten vieler Marktführer ist die gesamte Wertschöpfungskette des Kultgetränks, von der Plantage bis in die Tasse, auf dem 3. Stuttgart Coffee Summit zu erleben. Gemeinsam mit Dr. Steffen Schwarz von Coffee Consulate blicken Experten im Symposium auf die Top-Themen des Wirtschaftszweiges Kaffee. Wettbewerbe wie der Latte Art Throw down und der Barista Jam sorgen für unterhaltsame Action und auch ein hochkarätiges Cuptasting wird geboten.

Premiere feiert die Newcome – der neue Messebereich für Macher. Mit neuen Produktideen, Startups für die Gastronomie und spannenden Konzepten für Gründer bietet sich hier eine neue Bühne für erfolgreiche Gastronomen und die Gründer von morgen. Das Forum bietet in Kooperation mit dem DEHOGA Baden-Württemberg auch fundierte Beratung und der Elevator-Pitch ermöglicht Einblicke in frische Business-Modelle. Moderiert von Jean Ploner plaudern Gastro-Persönlichkeiten auf dem Forum über ihren Lebensweg und sprechen über Risiken sowie Chancen im Unternehmertum. Der Wettbewerb Restaurant der Zukunft feiert sein 10-jähriges Jubiläum und präsentiert mit Studenten spannende Zukunftsvisionen für die Outdoor-Gastronomie.

Das Thema Speiseeis bietet die Gelatissimo mit dem Einblick in die handwerkliche Herstellung von Speiseeis. Hier trifft sich die Eisfamilie – nicht nur aus der D-A-CH-Region, sondern auch aus Italien und anderen angrenzenden Ländern. Aber nicht nur der Gelatieri und Inhaber von Eissalons finden hier frische Ideen, sondern auch der klassische Gastronom kommt dem Gewinnbringer Eis näher.

Die Bandbreite der unterschiedlichen Gastro-Themen ermöglicht den Entscheidern aus Gastronomie und Hotellerie den Blick über den Tellerrand. Neben den Neuheiten an den Messeständen bietet der Pflichttermin für die Branche auch hochkarätige Events im Rahmenprogramm, wie zum Beispiel die Nacht der Sterne im Mercedes-Benz Museum, die Hotel-Opening of the Year Gala oder den Intergastra-Branchenabend. Auch das Netzwerken und der fachliche Austausch mit Kollegen und Experten stehen nach Messeschluss hoch im Kurs.

Über die Intergastra:
Die ganze Welt des Gäste-Business – das ist der Anspruch der Intergastra, eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Gastronomie, Hotellerie und engagierte Gastgeber. Das umfassende Angebot auf über 100.000 Quadratmetern brachte 2014 knapp 90.000 Besucher mit rund 1.300 Aussteller aus dem In- und Ausland zusammen. Damit wird die Veranstaltung diesem hohen Anspruch gerecht und erhält regelmäßig von den ausstellenden Unternehmen wie auch den Fachbesuchern Bestnoten. Küchentechnik und Food, Ambiente und Ausstattung, Dienstleistungen, handwerklich hergestelltes Speiseeis, Getränke und  Kaffee – das sind die Themen, zu denen sich die Fachbesucher aus dem In- und Ausland informieren und dabei auch über den Tellerrand blicken. Im Südwesten schlägt das gastronomische Herz Deutschlands und bietet mit der Intergastra zum Jahresanfang Innovationen, Trends und vielfältige Möglichkeiten zum fachlichen Austausch.

Mehr Informationen unter:

Quelle/Bildquelle: Landesmesse Stuttgart GmbH | messe-stuttgart.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link