Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 27/2015: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Diesmal geht es um Personalwechsel in gleich drei Unternehmen (Diageo, Sierra Madre, Pernod Ricard), die neue Partnerschaft von afri mit der SAP Arena, den Bierabsatz im Mai sowie die Razzia in einem Kölner Bierverlag.

Diageo Germany besetzt Schlüsselpositionen neu
Diese Woche stand im ganz Zeichen von Personalwechseln. Los ging es bei Diageo Germany – und das gleich mehrfach: Florian Ganssen wird neuer Customer Marketing & Innovation Director, Michael Metzner und Ronald Pröpper verstärken als National Group Account Manager das Key Account-Team und Gerald Gehrke übernimmt die Rolle als Commercial Effectiveness Director: Artikel lesen.

Sierra Madre beruft Marcus da Costa in die Geschäftsführung
Veränderungen gab es auch bei der Sierra Madre Trend Food GmbH. Marcus da Costa (38) wurde ab sofort neben den bisherigen Geschäftsführern Guido Klaumann und Timo Fischer zum weiteren Geschäftsführer berufen und als Gesellschafter aufgenommen: Artikel lesen.

afri ist neuer offizieller Getränkepartner der SAP Arena
Um eine neue Partnerschaft ging es derweil bei der Überkingen-Teinach AG. Seit dem 01.07.2015 freut man sich, mit den Marken afri und Bluna als neuer offizieller Getränkepartner für alkoholfreie Erfrischungsgetränke in der SAP Arena Mannheim präsent zu sein: Artikel lesen.

Personalwechsel: Mariam Chatti wird Marketing Manager
Einen weiteren Personalwechsel gab es im Hause von Pernod Ricard Deutschland. Zum 1. Juli 2015 wurde Mariam Chatti zum neuen Marketing Manager Aperitifs und Digestifs ernannt und folgt damit auf Tanja Urbanowicz, die sich in Elternzeit verabschiedete: Artikel lesen.

Bierabsatz im tiefroten Bereich – auch der Mai bringt keine Wende
In Sachen Bierabsatz wurden die Zahlen für den Mai veröffentlicht. Nachdem der Absatz im April bereits im tiefroten Bereich stand, gab es auch im Mai keine Veränderung. Die deutsche Brauwirtschaft verlor demnach gegenüber Mai 2014 im Inland weitere knapp 70.000 Hektoliter (1,0 Prozent): Artikel lesen.

Razzia nach Kölsch-Betrug: 50.000 Liter gepanschtes Bier sichergestellt
Einen großen „Kölsch-Knall“ gab es in Köln: Bei einer Razzia in einem Bierverlag hat die Polizei rund 1.000 50-Liter-Fässer sichergestellt. Dem Geschäftsinhaber und seinem Bruder wird vorgeworfen, gepanschtes Billigbier unter dem Namen bekannter und renommierter Brauereien verkauft zu haben: Artikel lesen.

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link