Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 15/2015: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Heute geht es um den Geschäftsbericht von Alpirsbacher Klosterbräu, die Versammlung der Freien Brauer, Gaffels Fassbrauses Geburtstag sowie den laut der DUH weiter wachsenden Druck auf Coca-Cola in Sachen Mehrweg-Ausstieg.

Alpirsbacher Klosterbräu steigert erneut Umsatz und Absatz
Los ging es in der vergangenen Woche mit dem Geschäftsbericht 2014 der Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG. Wie in den Vorjahren konnte die Privatbrauerei aus dem Schwarzwald erneut Umsatz und Absatz steigern und damit die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen. Trotz einer zum 1. Februar 2014 am Markt umgesetzten Preiserhöhung nahm der Umsatz um 10,98 Prozent auf 22,0 Millionen Euro (Vorjahr 19,8 Mio. Euro) zu: Artikel lesen.

Die Freien Brauer feiern Start ins Jubiläumsjahr: Gesellschafter tagten mit spannenden Themen auf der Agenda im Allgäu
Ebenfalls um Bier ging es beim Nachbericht der Freien Brauer zur Gesellschafterversammlung. Bei dem Werteverbund standen neben dem Startschuss für das diesjährige Jubiläumsjahr Themen wie der gemeinsame Einkauf, die grüne Gentechnik und das neue Bewertungssystem auf der Tagesordnung: Artikel lesen.

Fünf Jahre Gaffels Fassbrause: FC-Spieler Kevin Vogt feierte Geburtstag der Kultmarke – 10.000 Flaschen wurden verteilt
Gaffels Fassbrause blickte in der vergangenen Woche aus seinen fünften Geburtstag zurück. Bereits am 1. April feierte das rheinische Original das Jubiläum, zur Feier des Tages spendierte die Privatbrauerei eine Brausetour durch Köln. Promoter waren von morgens bis abends in der Stadt unterwegs und verschenken insgesamt 10.000 Flaschen erfrischende Fassbrause: Artikel lesen.

Mehrweg-Ausstieg: Politischer und gesellschaftlicher Druck auf Coca-Cola steigt
Zum Ende der Woche meldete sich die Deutsche Umwelthilfe (DUH) noch einmal zur Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG zu Wort: Angesichts ihres angekündigten Ausstiegs aus dem deutschen Mehrwegsystem würde das Unternehmen immer stärker unter Druck geraten, hieß es. Die DUH unterstützt dabei eine Petition gegen den Mehrweg-Ausstieg, die mittlerweile bereits über 160.000 Menschen unterschrieben haben: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link