Brüdergeist Interview
Regionale Premium-Spirituosen

Vom Niederrhein, für den Niederrhein: Ole, Timo und Lars Looschelders über BRÜDERGEIST

Drei Brüder, ein Traum: Ole (38), Timo (42) und Lars (46) Looschelders wollten schon immer ein Produkt vertreiben, das für ihre Heimat, den Niederrhein, steht. Ihr Einfall, diese Region mit Premium-Spirituosen erlebbar und trinkbar zu machen, war anfangs buchstäblich eine „Schnapsidee“. Doch sie reifte immer weiter und entwickelte sich innerhalb eines halben Jahres zu einer beachtlichen Erfolgsgeschichte. Die ersten Auflagen der beiden Produkte BRÜDERGEIST Korn und Tante Dele‘s Holunderbeer-Likör waren so schnell ausverkauft, dass die Brüder bereits in Kürze weitere Auflagen ihres milden Korns und hochwertigen Likörs produziert mussten – oder besser gesagt: durften. Alles, was sie tun, steht unter dem Motto „Lovecrafter“. Damit sind die Liebe und die Leidenschaft gemeint, mit denen sie hinter ihrer Marke und ihren Produkten stehen: zu 100% authentisch – so wie die drei Brüder selbst.

Wir haben mit den Looschelders – Ole, Timo und Lars – im Interview gesprochen. Sie erzählen von der Entwicklung der Marke sowie ihren Produkten und erklären, was ihre Heimat für sie selbst und die Spirituosen bedeutet.

BRÜDERGEIST – wer sind denn die Brüder hinter der Marke?

Ole Looschelders: Wir sind Lars, Timo und Ole Looschelders – drei Brüder aus Kerken vom Niederrhein und Gründer von BRÜDERGEIST GmbH. Wir sind drei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Dennoch haben wir auch viel gemeinsam! Dazu gehörte der Traum gemeinsam ein Business zu starten!

Ole, Timo und Lars Looschelders (v.l.) – die Gründer von Brüdergeist.

Hatten Sie vorher schon Berührungspunkte mit der Spirituosenbranche? Was haben Sie vorher gemacht?

Lars Looschelders: Beruflich gesehen sind wir absolute Quereinsteiger in die Spirituosenwelt. Wir kommen alle aus unterschiedlichen Branchen. Ole ist Vertriebler & Category Manager und arbeitet in einer Bio-Molkerei. Timo ist Digital-Manager und vermarktet Sportrechte. Ich habe viel Erfahrung im Vertrieb und in Markenführung in der Beauty-Branche gesammelt.

Wir bündeln unsere beruflichen Erfahrungen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Social Media. Jeder von uns hat sein Spezialgebiet und bringt dies in die Weiterentwicklung der BRÜDERGEIST GmbH ein.

Wie kam die Idee zustande, eine Spirituosenmarke zu gründen?

Timo Looschelders: Wir wollten schon immer zusammen ein Geschäft betreiben und ein Produkt vertreiben, das für uns und für unsere Heimat, den Niederrhein, steht.

Bei unseren Überlegungen, wie wir denn nun starten sollten, sind wir sehr schnell auf das Thema „Schnaps“ gekommen, obwohl wir beruflich bislang keine Berührungspunkte damit hatten. Im wahrsten Sinne des Wortes ist die Gründung von BRÜDERGEIST eine „Schnapsidee“ gewesen.

Was bedeutet der Niederrhein für Sie? Und was für Ihre Produkte?

Ole Looschelders: Von Anfang an war klar, dass wir Produkte entwickeln und anbieten wollen, die für den Niederrhein stehen. Uns ist aufgefallen, dass es nahezu keine Premium-Spirituosen gibt, die aus der Region stammen, für den Niederrhein stehen und gleichzeitig modern und cool erscheinen. Und so waren wir uns schnell einig, dass wir hochprozentige Getränke produzieren wollen, die auch ein Statement für unsere Heimat sind.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass wir sehr heimatverbunden sind. Der Niederrhein ist für uns weit mehr als das platte Land irgendwo zwischen Rheinland, Ruhrgebiet und Holland. Vielmehr sind es die herzlichen Menschen, die alten Traditionen und natürlich die schöne Landschaft mit Flüssen, Wiesen und Wäldern, die das Leben hier so lebens- und liebenswert machen.

Was musste alles „erledigt“ und geregelt werden, bevor Sie das erste Produkt abfüllen konnten?

Timo Looschelders: Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt sind schon einige Monate vergangen. Das sind viele formelle Themen bei der Unternehmensgründung wie z.B. Notar, Markenanmeldung, etc.

Dann war da der gestalterische und konzeptionelle Prozess für unsere Marke und deren Positionierung. Der schönste Part war jedoch das monatelange Experimentieren und die Verköstigungen unserer ersten Produkte mit Familie und Freunden.

Welche Produkte gibt es bisher?

Ole Looschelders: Wir haben aktuell zwei Produkte im Angebot. Auf unseren milden BRÜDERGEIST Korn sind wir besonders stolz. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch Namensgeber für unsere Firma. Er wird mindestens sechs Monate in Fässern aus Limousin-Eiche gelagert. Hierbei reifen sein besonderer Geschmack und seine Qualität, die sich durch seine Milde und die goldene Farbe zeigen. Der Alkoholgehalt liegt bei 33%, bei uns drei Brüdern ist diese „Schnapszahl“ natürlich gesetzt gewesen. BRÜDERGEIST ist nicht einfach nur ein Korn. Er ist ein Statement für unsere Heimat. Was wir mit dem Niederrhein verbinden, haben wir auf dem Etikett verewigt.

Unser zweites Produkt ist Tante Dele‘s Holunderbeeren-Likör. Die Inspiration hierfür ist ein altes Familienrezept, welches traditionell alle fünf Jahre auf dem Schützenfest in der St. Hubertus Bruderschaft Obereyll (Kerken) ausgeschenkt wird. Wir verwenden für die Veredlung nur reife Holunderbeeren, Zucker mit dem Aroma bester Bourbon-Vanille und unseren milden BRÜDERGEIST Korn. So entsteht ein hundertprozentig natürlicher Likör, dessen Farbe und Geschmack unverwechselbar sind. Der Alkoholgehalt liegt bei 19% vol., somit ist Tante Dele‘s Holunderbeeren-Likör der ideale Partner für viele Drinks.

Die Spirituosen kann man pur genießen, aber auch mixen. Gibt es bestimmte Rezepte, die Sie empfehlen?

Lars Looschelders: Wir genießen unseren BRÜDERGEIST Korn am liebsten pur, so ganz ohne Zip & Zap. Weil er so mild schmeckt, lässt er sich auch bestens für viele Cocktails (z.B. Blaue Lagune) nutzen, und natürlich ganz „oldschool“ als Cola-Korn.

Tante Dele hat sich in Kombination mit Ginger Ale als „Ginger Dele“ zu dem Longdrink am Niederrhein entwickelt. Er kann aber z.B. auch mit Tonic Water getrunken werden.

Wo und wie werden die beiden Produkte hergestellt? Woher beziehen Sie die Zutaten?

Lars Looschelders: Wir arbeiten mit unserem Partner am Niederrhein zusammen, der unsere Produkte auf Basis unserer Rezepturen dort für uns exklusiv produziert. Grundsätzlich versuchen wir alles in unserer Region zu beschaffen. Das fängt an beim Etikett für die Flaschen und hört bei unserer eigenen Bar auf.

BRÜDERGEIST verwendet immer wieder den Begriff „Lovecrafter“ – was bedeutet das?

Ole Looschelders: Unter dem Begriff „Lovecrafter“ verstehen wir die Liebe und die Leidenschaft, mit der wir hinter unseren Produkten stehen. Sie sind 100% authentisch – und so wie wir sie wollen. Wir möchten mit unseren Produkten den Menschen eine Freude bereiten und Momente bescheren, an die man sich gerne erinnert.

Das kann eine tolle Party mit Freunden zu Hause sein oder der Besuch eines Festivals. Vielleicht ist es einfach der besondere Moment, den man genießen möchte?! Unser Slogan LOVECRAFTER X NIEDERRHEIN steht für unsere Leidenschaft für unsere Produkte verbunden mit der Liebe zum Niederrhein.

Die Etiketten der Produkte sehen sehr künstlerisch aus. Wer gestaltet sie?

Ole Looschelders: Vielen Dank für das Kompliment. Tatsächlich haben wir einen sehr hohen Anspruch an unser Design, das auch unsere Einstellung widerspiegeln soll. Wir haben uns bewusst für eine Agentur entschieden, die auch aus einem anderen Umfeld kommt und nicht jeden Tag Etiketten für Spirituosen konzipiert. Bei der Umsetzung geholfen hat uns Homesick Merch aus Münster.

Wo kann man Ihre Produkte kaufen?

Lars Looschelders: Wir vertreiben unsere Produkte in unserem eigenen Online-Shop und bei ausgewählten Partnern im stationären Handel und in der Gastronomie am Niederrhein.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie für die Vermarktung?

Timo Looschelders: Wir setzten vor allem auf Instagram, wo schon eine tolle Community haben und eine dementsprechende Reichweite. Coronabedingt sind Partys und Events nur limitiert möglich gewesen. Hier haben wir noch ein großes Potential in der Zukunft.

Wie soll’s weitergehen? Gibt es konkrete Pläne?

Ole Looschelders: Wir haben viele verrückte Ideen im Kopf. Wir werden auf jeden Fall neue Produkte lancieren und auch in der Vermarktung einige großartige Kooperationen eingehen. Es muss aber natürlich alles handelbar sein, denn BRÜDERGEIST ist für uns drei aktuell immer noch ein leidenschaftliches Hobby!

BRÜDERGEIST | bruedergeist.com | instagram.com/bruedergeist | facebook.com/Bruedergeist

+++ Wir bedanken uns bei Lars, Timo und Ole Looschelders für das offene und sehr interessante Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link