Peterstaler Weinkönigin
Gesprächsrunde

Deutsche Weinkönigin zu Gast bei Peterstaler

Dass Wein und Wasser sehr gut zusammen passen, davon konnten sich die Teilnehmer einer Gesprächsrunde bei den Peterstaler Mineralquellen mit der Deutschen Weinkönigin Sina Erdrich überzeugen. Beim Antrittsbesuch der Weinhoheit im Peterstaler Logistikzentrum in Oberkirch-Nußbach waren neben den Verantwortlichen des Schwarzwälder Mineralbrunnes auch Bürgermeister Christoph Lipps von der Stadt Oberkirch und die Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Gunia Wassmer, mit dabei.

Geschäftsführer Klaus Bähr von Peterstaler betonte bei dem Treffen, dass der Mineralbrunnen seit jeher viele enge Kontakte zur regionalen und überregionalen Weinwirtschaft pflegt. Dazu zählen beispielsweise die Partnerschaft mit dem Badischen Wein, der Pfalzweinwerbung, der Ortenauer Weinwerbung sowie vielen Winzergenossenschaften und Weingütern. Dass man immer wieder auch Weinhoheiten gerne unterstützt, sei eine Selbstverständlichkeit, so Bähr weiter. Zumal wenn es sich wie im Fall von Sina Erdrich um eine so exzellente und charmante Botschafterin des deutschen Weins handelt, die zudem noch gebürtig aus der unmittelbaren Nachbarschaft im Weinort Durbach stammt. Daneben werden vom Marketing von Peterstaler unter Federführung von Uwe Weis seit Jahren viele Veranstaltungen wie Wein- und Winzerfeste in ganz Baden und der Pfalz oder Messen wie die Pro Wein Düsseldorf und andere wichtige Wein-Events begleitet und mit Mineralwasser versorgt.

Bürgermeister Christoph Lipps freute sich besonders, dass Sina Erdrich trotz der unzähligen Verpflichtungen durch das Amt als Deutsche Weinkönigin es dennoch möglich machen konnte, persönlich vorbei zu schauen und dankte dafür im Namen der Stadt Oberkirch. Gunia Wassmer unterstrich die Bedeutung von Wein für den Tourismus im Renchtal und den ganzen Schwarzwald und überreichte der Weinkönigin eine Tasche mit genussvollen Spezialitäten.

Beim fachlichen Austausch zwischen den Wein- und Wasserexperten wurden viele weitere Fragen diskutiert wie zum Beispiel welches Wasser passt zu welchem Wein am besten, wieviel Kohlensäure darf es sein, was ist sensorisch zu beachten und welche physiologischen Vorteile ergeben sich. Am Ende waren sich alle einig, dass die Verbindung von Wein und Wasser für jeden Genießer ein ideales Paar sind und sich gegenseitig bestens ergänzen.

Bildzeile (v.l.): Bürgermeister Christoph Lipps (Stadt Oberkirch), Sina Erdrich (Deutsche Weinkönigin), Klaus Bähr (Geschäftsführer Peterstaler), Uwe Weis (Marketing Peterstaler) und Gunia Wassmer (Geschäftsführerin RTG).

Quelle/Bildquelle: Peterstaler Mineralquellen GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link