Snr Schnabel Interview
Interview

Tradition trifft Exotik: Jacek Nowinski und Adrian Seid über SÑR SCHNABEL Dry Gin

Seit April 2022 lassen Jacek Nowinski und Adrian Seid den Señor Schnabel fliegen. Und zwar in Form ihres eigenen Gins, dem SÑR SCHNABEL Dry Gin. Mit ihrem Konzept verbinden sie Tradition und Exotik: Traditionelle Brennkunst aus dem Schwarzwald trifft auf tropische Zutaten und einen Tukan. Der bunte Vogel fällt auf und war maßgeblich für die Namensgebung des Gins entscheidend.

Wir haben mit Jacek Nowinski und Adrian Seid im Interview gesprochen – über den Tukan, den Mix aus Tradition und Exotik sowie den Geschmack, der sich daraus ergibt.

Wer steckt hinter SÑR SCHNABEL Dry Gin? Welche Aufgaben haben Sie?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Wir sind Jacek & Adrian und lassen seit April 2022 Señor Schnabel gemeinsam fliegen. Wir sprechen eigentlich alle Dinge gemeinsam ab und versuchen beide Blickwinkel in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Wenn wir aber die Frage nach den Aufgaben beantworten müssten, würden wir sagen, dass Jacek für das Marketing und den Vertrieb verantwortlich ist. Adrian hingegen kümmert sich um Finance und die Logistik.

Jacek Nowinski (l.) und Adrian Seid (r.) mit ihrem SÑR SCHNABEL Dry Gin.

Zur Geschichte des Gins: Was hat Sie inspiriert?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Inspiriert hat uns hauptsächlich unserer eigener Geschmack. So ein Gin hat uns persönlich gefehlt. Nach langer ergebnisloser Suche haben wir dann einsehen müssen, wenn wir so einen Gin möchten, müssen wir ihn selber machen. Das war auch immer die Basis aller Gedanken und der Entwicklung.

Wie schmeckt der Gin denn?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Mit unserem Konzept möchten wir Tradition und Exotik verbinden, d.h. traditionelle Brennkunst aus dem Schwarzwald, traditionelle Botanicals und die verfeinert mit Nuancen der Exotik. Dieses Zusammenspiel aus Fruchtigkeit und Würze war uns unheimlich wichtig. Beide sollen ihren Platz bekommen.

Wir würden sagen, SÑR SCHNABEL ist ein frischer Gin mit einer schönen Komplexität. Aber auf jeden Fall anders und einzigartig.

Gehen wir ins Detail: Welche Botanicals werden in der Herstellung verwendet?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Insgesamt verwenden wir bei unserem Gin 15 Botanicals. Wir teilen diese in vier Gruppen ein: die Gewürze, die Floralen, die Schwarzwälder und die Exotischen. Die Gruppen werden dann unterschiedlich mazeriert und auch destilliert. Auf unserer Homepage verraten wir auch einige davon. Am besten aber mal probieren und selbst raten.

Gibt es einen Perfect Serve für SÑR SCHNABEL?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Unser Perfect Serve ist ein klassischer Gin Tonic. 4 cl SÑR SCHNABEL Dry Gin, 200 ml Tonic Water, 4 Heidelbeeren, 1 Zweig Rosmarin und Eiswürfel. Mehr braucht es nicht. Auch die Variante pur auf Raumtemperatur empfehlen wir immer, hier schmeckt man die Aromen am besten.

Auch beim Packaging trifft Tradition auf Exotik: Wie kam der Tukan in den Schwarzwald?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Wie gesagt ist die Exotik eine sehr wichtige Komponenten in unserem Gin. Für uns ist der Tukan das Symbol für Exotik. Deswegen war uns schnell klar, dass er mit auf die Flasche muss.

Tatsächlich war schon auf unser allerersten DIN A4 Seite verewigt. Auch dieser bunte Vogel war für unsere Namensgebung entscheidend. Aber auch die Tradition als zweite Komponente ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir auch neben Tukan kleine Details aus dem Schwarzwald auf dem Etikett abgebildet.

Wie ist das Feedback auf diesen tierischen Look und den charakteristischen Geschmack?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Ehrlicherweise müssen wir sagen, dass wir schon sehr überrascht sind. Das Design mit der schwarzen Flasche und dem bunten Vogel fällt positiv auf – dass bekommen wir sehr oft als Feedback zurück. Auch das Feedback zum Geschmack fällt sehr oft positiv aus. Gerade von externen Tastings kommt sehr oft sehr schöne Rückmeldungen.

Das macht uns unheimlich stolz und ist die beste Form an Bezahlung, für die etlichen Stunden, die wir beide in unseren bunten Vogel gesteckt haben. Wer einmal probiert, bleibt oft hängen. Selbstverständlich sind wir auch jederzeit für konstruktive Kritik offen, wir versuchen diese zu analysieren und in alle weiteren Überlegungen miteinfließen zu lassen.

Wo kann man SÑR SCHNABEL überall kaufen?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Wir vertreiben unseren Gin aktuell online exklusiv über unsere Homepage. Offline haben wir einige Fach- und Einzelhändler, die unseren Gin in ihr Sortiment aufgenommen haben. Hier haben wir alle unsere Partner aufgelistet. Auf diese sind wir unheimlich stolz und arbeiten super gerne mit Ihnen zusammen.

Welche Kommunikationskanäle nutzen Sie, um für Ihren Gin zu werben?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Aktuell ist Instagram unser Kommunikationskanal, den wir hauptsächlich nutzen. Sehr gerne würden wir mehr live werben – ob bei persönlichen Besuchen oder auf Messen. Aktuell ist das aber schwierig für uns, da wir beide Vollzeit arbeiten und das Projekt an unseren freien Abenden, wenn die Kids im Bett sind, forcieren.

Welche Pläne haben Sie für den Señor in diesem Jahr?

Jacek Nowinski & Adrian Seid: Es ist unheimlich viel Positives passiert seit unserem Launch im letzten April. Wir haben viele Leute kennengelernt und super Gespräche rund um das Thema Gin geführt. Die möchten wir unbedingt weiter forcieren.

Wir hoffen, wir haben vielen Menschen mit unserem Gin einen schönen Moment bzw. Abend bereitet. Das ist das, was wir erreichen wollen –  und das noch gerne sehr oft in diesem Jahr. Wir haben schon viele Ideen im Hinterkopf, aber aktuell sind wir sehr gut damit beschäftigt, den Gin im Markt zu platzieren und unser Konzept den Menschen näher zu bringen.

SÑR SCHNABEL | Website | Instagram

+++ Wir bedanken uns bei Jacek Nowinski & Adrian Seid für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

valensina
Alle News