„…this is not just any vodka“ – Brand Ambassador Daniel Schröder erklärt den Beluga Vodka

Beluga Vodka ist nachweislich die mit Abstand führende Marke der Super- und Ultra-Premium-Vodkas in Russland. Der Marktanteil in diesem Segment liegt bei 84%. Auf den deutschen Markt ist die Spirituose vor knapp zwei Jahren gekommen, seitdem hat man sich bereits zwischen den großen Mitbewerbern etabliert. Kein Wunder, ist der Beluga Vodka doch durch seine Herstellung so besonders – es werden reinstes Artesisches Wasser und Malzspiritus verwendet. Die vier unterschiedlichen Qualitätsstufen unterscheiden sich dabei durch die Anzahl der Destillationen, die Zugabe verschiedenster Extrakte sowie die Dauer der einzelnen Ruhe- und Reifephasen.

Daniel Schröder, Brand Ambassador bei Beluga Vodka Germany, verrät im Interview alles weitere Wissenswerte rund um den Vodka und spricht dazu auch über seinen Werdegang und seine Aufgaben im Unternehmen.

Herr Schröder, erzählen Sie zuerst etwas über sich selbst: In welcher Position sind Sie für Beluga Vodka tätig?
Daniel Schröder: Nachdem ich lange Zeit für den exklusiven Distributeur der Marke Beluga, die Firma Dovgan, tätig war, ergab sich Mitte 2014 die Möglichkeit, direkt zu Beluga Vodka zu wechseln und die Stelle des Brand Ambassadors für den deutschsprachigen Raum zu besetzen. Da hab ich mich natürlich nicht lang bitten lassen und bin heute voller stolz ein Teil des weltweit tätigen Beluga-Teams.

Welche Aufgaben haben Sie als Brand Ambassador?
Daniel Schröder: Zu meinen Aufgaben als Brand Ambassador gehört, dass ich den Brand Beluga auf dem deutschen Markt repräsentiere und dessen Interessen vertrete.  Neben der Akquise, bei welcher ich tatkräftig von meinem nationalen 6-köpfigen Vertriebsteam unterstützt werde, gehört auch die Planung und Durchführung von Events zu meinen Aufgaben. Aber auch das Erstellen von Verkaufs-Statistiken sowie Werbekampagnen ist ein fester Bestandteil meiner Arbeit.

Beluga Vodka ist nachweislich die mit Abstand marktführende Vodkamarke des Super- und Ultra-Premium-Segments in Russland. Wie sieht es hier in Deutschland aus?
Daniel Schröder: Es ist natürlich schwierig, diese beiden Märkte zu vergleichen. Wir haben derzeit 84% Marktanteil im Super- und Ultra-Premium-Segment in Russland. Das schafft man natürlich nicht von heute auf morgen, aber wenn man bedenkt, dass wir erst seit knapp zwei Jahren aktiv auf dem deutschen Markt sind, kann sich das Ergebnis denke ich auf jeden Fall sehen lassen. Bereits jetzt haben wir uns fest zwischen den großen Mitbewerbern platzieren können und werden uns da auch nicht so schnell wieder vertreiben lassen.

Über welche Distributionswege wird der Vodka in Deutschland vermarktet?
Daniel Schröder: Mein früherer Arbeitgeber und Wegbereiter, die Firma Dovgan mit Sitz in Hamburg, ist der offizielle Distributeur für den deutschen Markt. Von Hamburg aus wird der Beluga Vodka dann in  ganz Deutschland verteilt. Zu unseren Kunden zählen wir neben einigen Einzelhandelsketten und den Getränkefachgroßhändlern auch diverse Spirituosenfachhändler, welche alle gemeinsam die Verfügbarkeit unseres Brands in den einzelnen Regionen sicherstellen.

Was macht den Vodka denn so besonders? Ist es die aufwändige Herstellung?
Daniel Schröder: Ich würde sagen, es ist der aufwendige und qualitativ hochwertige Produktionsprozess, welcher sich ganz klar durch vier Maßnahmen widerspiegelt und welche zusätzlich die Exklusivität des Vodkas unterstreichen:

  • Reinstes Artesisches Wasser
  • Malzspiritus
  • Ruhephase
  • Handarbeit

ARTESISCHES WASSER – Das Wasser, welches für die Herstellung von Beluga verwendet wird, kommt aus einer eigenen 300 Meter tiefen artesischen Quelle der sibirischen Quarz-Schichten. Diese Quelle liegt in der einzigartigen und unbelasteten Natur der sibirischen Taiga. Somit besitzt das Wasser einzigartige Mineralien. Es durchläuft zahlreiche Filtrationen durch Quarzsand und Silber. Um den natürlichen Geschmack sowie die Eigenschaften des Wassers zu erhalten, ist dieser Filtrationsprozess sehr aufwendig und kostenintensiv.

MALZSPIRITUS – Reiner Malzspiritus wird, aufgrund der hohen Produktionskosten, nur selten von Herstellern als Ausgangsstoff verwendet. Der Malzspiritus des Beluga Vodkas wird speziell in der „Itkul distillery“ (est. 1868) hergestellt. Diese befindet sich in einer der umweltfreundlichsten Regionen Osteuropas. Hier wird der Malzspiritus nach jahrhundertlanger Tradition hergestellt. Der Malzspiritus wird, nicht wie ein typischer Spiritus aus einem Mix an Getreiden hergestellt, sondern aus gemälztem Weizen. Der Gärungsprozess ist daher ausschließlich natürlich und ohne Zuführung synthetischer Zusatzstoffe.

Nachdem die aufwändige Herstellung abgeschlossen wurde beginnt die Ruhephase. Hierbei reift der Beluga Vodka vor seiner Abfüllung in die Flasche qualitätsabhängig zwischen einem und drei Monaten, damit eine Harmonisierung der Rezeptur und somit die maximale Entfaltung des reinen und edlen Geschmacks erfolgt. Zusätzlich dazu wird jede Beluga-Flasche in aufwendiger und präziser Handarbeit mit voller Hingabe für jedes Detail veredelt. Somit macht dieser Prozess jede Flasche einzigartig.

Welche Produkte umfasst das Beluga-Portfolio und wodurch zeichnen sich diese aus?
Daniel Schröder: Insgesamt gibt es 4 verschiedene Qualitäten des Beluga Vodkas:

  • Beluga Noble
  • Beluga Transatlantic Racing
  • Beluga Allure
  • Beluga Gold Line

Alle vier Qualitäten basieren auf den reinen Ausgangsstoffen Malzspiritus und artesischem Wasser. Sie unterscheiden sich zum einen durch die Anzahl der Destillationen und zum andern durch die Zugabe verschiedenster zur Milde beitragender Extrakte sowie die Dauer der einzelnen Ruhe-/Reifephasen:

  • Beluga Noble: 3-fach destilliert – Honig- und Haferinfusion und Vanille- und Sylibumextrakte – 30 Tage Ruhephase
  • Beluga Transatlantic – 3-fach destilliert- zusätzliche Filtration durch natürliche Baumwolle – Waldbeeren-Extrakte – 45 Tage Ruhephase
  • Beluga Allure – 5-fach destilliert – Ahornsirup-Extrakte – 60 Tage Ruhephase
  • Beluga Gold Line – 5-fach destilliert – Rosenwurz- und Reisextrakte – 90 Ruhephase

Der Beluga Gold Line ist unser Meisterwerk. Es werden jeden Tag nur 900 Flaschen für den kompletten Weltmarkt produziert und alle Flaschen werden nummeriert. Ein weiteres Highlight dieses Vodkas ist das Wachssiegel, mit welchem jede Flasche versehen ist. So wird zu jeder Flasche ein kleines Hämmerchen beigelegt, das zur Öffnung der Flasche dient. Diese Zeremonie der Öffnung ist über die Jahre ein fester Bestandteil der sibirischen Trinkkultur und des russischen Adels geworden.

Beluga Vodka tritt bei verschiedenen Events als Sponsor in Erscheinung. Was für Events?
Daniel Schröder: Wir konzentrieren uns ausschließlich auf High-Class-Events, die mit dem Brand Beluga harmonieren. So verzeichnen wir etliche erfolgreiche Events in Verbindung mit exklusiven Sportarten wie zum Beispiel Polo oder Segelsport. Aber auch diverse Opernbälle durften wir bereits begleiten. Ich muss dazu sagen, dass ich täglich etliche Sponsoringanfragen auf dem Tisch liegen habe, hier muss man klar selektieren, was und was nicht in das Markenkonzept von Beluga passt. Aber die zahlreichen Anfragen bestätigen mir Tag für Tag, dass wir mit unserem Vodka in Deutschland angekommen sind und zahlreiche Liebhaber für uns gewinnen konnten.

Sehen Sie in diesen Bereichen auch die Hauptzielgruppe der Marke?
Daniel Schröder: Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass unsere Zielgruppe auf genau solchen Events anzutreffen ist. Ich würde diese wie folgt beschreiben: Erfolgreiche, selbstbewusste und gebildete Personen mit klarem Wertesystem, die mit ihrem feinen Geschmack das Klassische schätzen und trotzdem offen sind für Innovationen.

Ist die Spirituose denn auch in der Nightlife- und Szenegastronomie zu finden?
Daniel Schröder: Definitiv! Um die Entwicklung weiter zu fördern, benötigen wir die Bartender auf unserer Seite und diese sind natürlich meistens im „Nightlife“ anzutreffen. Um die Bartender für uns zu gewinnen, führen wir in regelmäßigen Abständen nationale und internationale Competitions durch, um das Feedback zur Marke direkt von den Mixologen zu bekommen und unser Markenkonzept weiter auszuarbeiten.

In den letzten Jahren haben wir uns auf die Ballungsgebiete Hamburg und Berlin konzentriert, verzeichneten aber in 2014 auch ein starkes Wachstum in Süddeutschland. Auch in diesem Jahr werden wir wieder ein besonders Augenmerk auf die Bartender und die Szenegastronomie legen und versuchen, diese in jederlei Hinsicht bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Können Sie uns einen weiteren Ausblick auf das Jahr 2015 geben? Was steht an?
Daniel Schröder: 2015 wird ein spannendes Jahr, dem ich mit Freude entgegen sehe. Wir haben ein junges, energisches Team welches Lust hat Gas mit uns zu geben. Neben vielen Marketingaktivitäten und der PR-Arbeit stehen auch wieder zahlreiche exklusive Events an. Weiterhin mit dem Motto: „…this is not just any vodka, but an attitude towards life…“.

Beluga Vodka | vodka-beluga.com | facebook.com/belugavodka

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Daniel Schröder für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Beluga Vodka weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link