T-ICY®: Schockgekühlter Eistee selbst gemacht

Der Fühling steht in den Startlöchern und es ist Zeit für neue und innovative Getränkeideen. Gerade in den wärmeren Jahreszeiten sind Eistees auf der Beliebtheitsskala ganz oben – doch leider schmecken die Fertigprodukte aus dem Supermarkt oft sehr eindimensional und haben einen viel zu hohen Zuckergehalt. T-ICY® zeigt, dass moderner Eisteegenuss auch anders gehen kann. Mit dem innovativen All-In-One-System bietet das junge Unternehmen eine clevere Lösung für all diejenigen an, die schnell und unkompliziert gesunden Eistee selber herstellen wollen.

about-drinks sprach mit dem Gründer und Geschäftsführer von T-ICY®, Kevin Oberthür. Im Interview erzählt er, worum es sich bei T-ICY® genau handelt, wie das All-In-One-System funktioniert und welche Sorten es gibt.

Herr Oberthür, erklären Sie unseren Lesern, worum es sich bei T-ICY® handelt.
Kevin Oberthür: T-ICY® Eistee ist die innvoative Lösung, frischen Eistee zu präsentieren. Die lange Wartezeit wird durch die Schockkühlung verhindert. 100% Geschmack in nur 3 Minuten!

Wie funktioniert das T-ICY® „All-In-One System“? Erklären Sie uns, was man tun muss, um T-ICY zu genießen.
Kevin Oberthür: Unser All-In-One-System ist eingetragen beim DPMA und besteht aus 4 Teilen. Einem Unterteller, dem hitzebeständigen Glas und einem Teesieb mit Deckel. Zuerst befüllt man das Glas mit Eiswüfel, anschliessend geben wir 100ml Apfelsaft hinzu. Apfelsaft deswegen, weil wir keinen Rohrzucker verwenden wollen. Wir verwenden nur die Fructose aus dem Apfelsaft. Als nächstes befüllt man das Teesieb mit einem unserer T-ICY® Teesorten ca.15-20g. Und jetzt zum Highlight: Jetzt wird das Teesieb auf das Eis gelegt und mit kochendem Wasser übergossen. Es beginnt der Kampf zwischen heiß und kalt. Den Deckel legen wir noch auf das Sieb damit die ätherischen Öle nicht verloren gehen. Jetzt heißt es 3 Minuten warten… Deckel runter, welcher jetzt als Unterteller für das Sieb dient. Sieb raus und mit einem Strohhalm rumrühren. T-ICY® Eistee eiskalt genießen. Unser neues Produktvideo zeigt, das es ganz einfach ist.

Welche Tee-Sorten/Geschmacksrichtungen bieten Sie an?
Kevin Oberthür: Wir bieten momentan 8 verschiedene Sorten an:

Früchteteesorten

  • HOT LOVE: Früchtetee mit Erdbeere
  • WILD LEMON: Früchtetee mit Lemongras (sehr beliebt)
  • WILD CHERRY: Früchtetee mit Sauerkirsch

Grünteesorten

  • GREEN KISS: Grüntee China Sencha mit Mango

Schwarzteesorten

  • SUN FLOWER: Schwarztee Asam mit Sonnenblüten
  • ICE PEACH: Schwarztee mit Pfirisch

Kräutertee

  • INDIAN SUMMER: Orientalische Geschmacksnoten mit Kardamon und Ingwer

Weißer Tee

  • RED ROSE: Weißer Tee mit Rosen

Funktioniert das nur mit Ihren Gläsern und Tee-Sorten oder kann man auch andere nutzen?
Kevin Oberthür: Unser Produkt hatte eine Entwicklungszeit von 5-6 Jahren, wir haben es so ausgelegt, dass es perfekt funktioniert. Das Glas ist mit bedacht gewählt, andere Gläser würden aufgrund der Schockkühlung platzen. Was fatal wäre, wenn eine Person davor sitzen würde. Um das im Vorraus zu verhindern, haben wir auf Qualität gesetzt. Unsere Premium Tee-Sorten werden von uns selbst kreiert und mit höchsten Ansprüchen ausgewählt, wir können auf 30 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen. Wir haben den Tee so gestaltet, das er auch nach nur 3 Minuten Ziehzeit sein volles Aroma ausbreiten kann. Hierbei arbeiten wir nur mit natürlichen Aromen. Von der Qualität des Tees überzeugen wir uns schon in den Anbaugebieten.

Über welche Distributionswege wird das Produkt vermarktet?
Kevin Oberthür: Unser Produkt wird über einen Onlineshop für Privatkunden angeboten. Da unser Produkt aber hauptsächlich in der Gastronomie und Hotellerie konsumiert wird, kümmert sich unser eigener Vetrieb um diese Kunden, wir schulen das Personal vor Ort und geben auch die Möglichkeit, unser Unternehmen zu besuchen. So kommt es des öfteren vor, dass Kunden zu uns kommen. Wir haben einen extra Raum für Teatastings gestaltet. Hier präsentieren wir dann in gemütlicher Atmosphäre unsere Produkte.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie für die Vermarktung? Was machen Sie im Bereich Social Media?
Kevin Oberthür: T-ICY® Eistee wird hauptsächlich auf Facebook kommuniziert, wir sind aber auch auf Xing und Instagram vertreten. Ansonsten nutzen wir Auftritte auf Messen wie z.B. der Barzone in Köln und der COTECA in Hamburg. Ich selbst treibe mich viel in der Gründerszene herum. So sind wir auch auf Elevator Pitches vertreten.Eine weitere, sehr neue Maßnahme ist unser aktuelles Crowdfunding. Da wir uns momentan in der 2. Finazierungsphase befinden, möchten wir mit dem Crowdfunding eine Summe von 50.000€ einsammeln. Das Geld wird benötigt um den Vertrieb zu erweitern und das Marketing zu verbessern. Das Gute daran ist, dass die Investoren auch etwas zurückbekommen. Durch eine Investition in unsere Produkte geht der Investor einen Fünfjahresvertrag ein, der mit einem Stufenzins vergütet wird. Dieser beträgt im Durchschnitt 8%. Eine sehr interessante Geldanlage, wenn man sich die Zinsen der Banken ansieht. Hier geht’s zum Crowdfunding-Projekt.

T-ICY® Eistee | t-icy.de | facebook.com/pages/T-ICY-EISTEE

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Kevin Oberthür für das offene und sehr interessante Interview und wünschen T-ICY® weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link