Streit um Kaffeekette: Starbucks klagt gegen TV-Arzt „McDreamy“

Schauspieler Patrick Dempsey, bekannt als Derek Shepherd  alias „McDreamy“ aus der Krankenhaus-Serie „Grey’s Anatomy“, hat vor Kurzem die insolvente amerikanische Kaffeehaus-Kette „Tully’s“ gekauft. 9,1 Millionen Dollar (6,8 Millionen Euro) hat ihn diese mit seinen insgesamt 47 Filialen gekostet. Für viele Fans sicherlich ein absoluter Traum, können sie doch nun Kaffee ihres TV-Idols trinken.

Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, ist Starbucks bei der ganzen Sache aber nicht nach Lachen zumute. Der Branchenführer hat vergangene Woche gegen Dempsey geklagt. Der Grund: Starbucks selbst hatte auch ein Gebot für „Tully’s“ abgegeben – und das lag mit 10,5 Millionen Euro (7,8 Millionen Euro) weit über dem des 46-jährigen TV-Arztes.

Dass dieser dann aber doch den Zuschlag erhielt, läge laut Starbucks daran, dass Dempsey die Auktionatoren mit seinem Charme einfach um den Finger gewickelt habe und so trotz seines niedrigeren Angebotes den Zuschlag bekommen habe. Nächsten Freitag soll nun ein Gericht in Seattle darüber entscheiden, wie es im Streit Starbucks gegen „McDreamy“ weiter geht.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link