Bierothek® Teaser

St. ERHARD-Gründer Christian Klemenz über die Bierothek®

Im Jahr 2013 brachte Christian Klemenz gemeinsam mit seinen beiden Partnern die Craftbier-Marke St. ERHARD an den Start. Als reines Exportgeschäft ins Leben gerufen, war dieses das erste deutsche Bier, das nach Indien exportiert und dort aktiv vermarktet wurde – auch heute hat man dort noch eine exponierte Stellung. Neben Indien wird St. ERHARD mittlerweile in insgesamt zwölf Länder exportiert. Aus diesem großen Erfolg heraus, hat Christian Klemenz nun das nächste Projekt ins Leben gerufen: die Bierothek®, eine Kette von Fachgeschäften für Bierspezialitäten. In Eigenregie und als Franchise-Modell wurden bereits drei Läden in Bamberg, Erlangen und Nürnberg eröffnet. Das Ziel? Perspektivisch soll in jeder größeren deutschen Stadt eine Bierothek® etabliert werden und den Deutschen der Zugang zu Bierspezialitäten vereinfacht werden.

Im Interview mit about-drinks erzählt Christian Klemenz, Gründer und Geschäftsführer der St. ERHARD GmbH sowie der Bierothek GmbH, von der Entwicklung bei St. ERHARD sowie der Bierothek®.

Herr Klemenz, Anfang 2013 haben wir bereits ein Interview mit Ihnen geführt. Damals standen Sie mit St. ERHARD noch relativ am Anfang. Bis heute hat sich eine Menge getan – was sind die Hauptaspekte, die sich seitdem verändert bzw. weiterentwickelt haben?
Christian Klemenz: Es hat sich tatsächlich sehr viel getan. Wir haben für unser St. ERHARD Bier weitere neue Exportmärkte erschlossen, es kamen neue Bierstile mit unserem St. ERHARD Saison und St. ERHARD Farmer hinzu und nicht zuletzt haben wir mit der Bierothek® einen weiteren neuen Geschäftsbereich etabliert. Wir sind neben der Produzentenrolle nun auch zum Händler für Craftbier geworden.

Damals war St. ERHARD die einzige deutsche Biermarke, die nach Indien exportiert wurde. Ist das heute noch immer so? Welche weiteren internationalen Märkte sind dazu gekommen?
Christian Klemenz: Wir waren tatsächlich ein Pionier im indischen Markt und haben auch immer noch eine sehr exponierte Stellung. Der Regierungswechsel hin zu einer hindu-konservativen Regierung hat das Geschäfte machen im Alkoholsegment jedoch nicht unbedingt einfacher gemacht und fordert einem einen langen Atem ab. Mittel- bis langfristig ist Indien weiterhin hoch interessant, aber für den Moment ist Indien für uns ein Exportmarkt unter vielen. Wir exportieren mittlerweile von Neuseeland über Japan bis nach Mexiko in zwölf Länder auf vier Kontinenten und sind damit wahrscheinlich eine der meistexportierten deutschen Craftbier-Marken überhaupt.

In Ihrem neusten Projekt geht es um die eben schon angesprochene Bierothek®. Was genau ist das?
Christian Klemenz: Die Bierothek® ist eine Kette von Fachgeschäften für Bierspezialitäten. Wir haben in Eigenregie und im Franchise-Modell bereits drei stationäre Läden in Bamberg, Erlangen und Nürnberg eröffnet und wollen perspektivisch in jeder größeren deutschen Stadt eine Bierothek® etablieren.

Warum haben Sie sich dazu entschlossen, die Bierothek® ins Leben zu rufen? Bier kann man schließlich vielerorts kaufen …
Christian Klemenz: Die Idee zur Bierothek® kam uns aus einem eigenen Bedürfnis heraus bzw. aus der Erfahrung, die wir mit dem Vertrieb von unserem St. ERHARD Bier in Deutschland gemacht haben. Wir haben damals einfach festgestellt, dass es in Deutschland kein wirkliches Fachsegment für Bierspezialitäten gibt, wie es in so vielen anderen Bereichen wie Wein, Käse oder Schokolade ganz selbstverständlich ist. Gerade die neuen Craftbiere sind jedoch erklärungsbedürftig und erfordern eine besondere Behandlung und Beratung und diese kann der normale Getränkehandel aufgrund seiner Struktur einfach nicht leisten.

Also haben Sie sich auf Craftbier fokussiert?
Christian Klemenz: Die Craftbier-Bewegung war natürlich ein ganz wichtiger Treiber und hat sowohl für Konsumenten als auch Produzenten ganz neue Perspektiven eröffnet, aber wir verstehen die Bierothek® nicht als reines Handelskonzept für Craftbier, sondern wesentlich breiter. Deutschland nimmt gerne für sich in Anspruch die führende Biernation zu sein, an der Vielfalt und Tiefe des Biersortiments im klassischen Handel kann man das aber leider nicht wirklich ablesen. Wir wollen daher die Bierothek® zum ersten Anlaufpunkt für alle Bierspezialitäten quer durch die Bank machen und besondere Biere damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

War diese Entscheidung eine Konsequenz aus dem Erfolg, den Sie mit St. ERHARD haben?
Christian Klemenz: Ja, das kann man so sagen. Wir haben im Jahr 2011 mit St. ERHARD quasi eine der ersten deutschen Craftbier-Marken gegründet, ohne genau zu wissen, was Craftbier eigentlich ist. Damals gab es den Begriff in Deutschland ja noch gar nicht. Wir wollten zu Beginn mit St. ERHARD einfach hoch qualitatives handwerkliches Bier völlig neu vermarkten und haben dann plötzlich festgestellt, hoppla, da tut sich ja neben uns auch was im Bierbereich und andere junge kreative Brauer fangen auch plötzlich an, Bier neu zu interpretieren.

Was ist das langfristige Ziel, das Sie mit diesem Konzept haben?
Christian Klemenz: Unser langfristiges Ziel mit der Bierothek® ist es, ein neues Handelssegment zu definieren, das des Bierfachgeschäftes. Die Bierothek® als Marke soll dabei zum Synonym für ein Bierfachgeschäft in Deutschland werden.

… und deswegen haben Sie auf startnext.com auch die Crowdfunding-Kampange gestartet?
Christian Klemenz: Wir haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um noch mehr Aufmerksamkeit auf unser Konzept zu lenken und Unterstützer für unser weiteres Wachstum einzuwerben. Wir werden weiterhin sowohl im Franchise-Modell als auch in Eigenregie wachsen und um dieses steile Wachstum zu bewältigen, müssen wir unsere Ressourcen entsprechend anpassen.

Wie soll es weitergehen, wenn die Kampagne erfolgreich war? Werden wir in Zukunft noch mehr von St. ERHARD oder der Bierothek® hören?
Christian Klemenz: Wir werden in den nächsten Monaten noch mindestens zwei weitere Franchise-Projekte umsetzen und haben auch schon weitere Städte für die Eröffnung von Läden in Eigenregie im Blick. Insofern wird man in naher und ferner Zukunft sicherlich noch mehr von uns hören, sowohl von der Bierothek® als auch von St. ERHARD. Wir sind nämlich immer noch durstig.

Bierothek® | bierothek.de | facebook.com/DieBierothek
Crowdfunding-Projekt | startnext.com/bierothek
St. ERHARD | st-erhard.com | facebook.com/StERHARD

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Christian Klemenz für das offene und sehr interessante Interview und wünschen St. ERHARD und der Bierothek® weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link