Berliner Brauerei Lemke PIDTRYMKA
PIDTRYMKA

„Spenden-Bier“: Berliner Brauerei Lemke und Braufreunde Berlin e.V. generieren über 7.000 Euro

Vier Wochen war das Sonder-Bier PIDTRYMKA der Berliner Brauerei Lemke und Braufreunde Berlin e.V. im Verkauf. Nun steht die Spendensumme aus dem Verkaufserlös fest: Insgesamt 7.015,11 Euro werden dem Verein für Berliner Stadtmission und EFG Heimatgeber Hennigsdorf e.V. zu gleichen Teilen überwiesen. Beide setzen sich in Berlin für geflüchtete Menschen aus der Ukraine ein.

Dank an alle, die das Bier gekauft haben

„Dass wir mit der Aktion einige Tausend Euro einsammeln konnten, freut uns riesig. Das ist doch eine schöne Summe, mit der die Vereine auch was bewirken können“, sagt Brauerei-Chef Oli Lemke. „Wir danken allen, die unsere Aktion mit dem Kauf des Bieres unterstützt haben!“ Carsten Helmholdt, Vorstand des Braufreunde-Vereins, ergänzt; „Wir als Braufreunde Berlin e.V. sind stolz und glücklich, zusammen mit unseren Freunden der Brauerei Lemke einen Beitrag der Solidarität mit Geflüchteten aus der Ukraine leisten zu können. Für uns ist Helfen eine echte Herzenssache. Wir freuen uns, dass das Projekt so eine tolle Summe für die gute Sache zusammengebracht hat.“

Beide Vereine setzen die Spende in ihrer Flüchtlingsarbeit ein

Matthias Petschelt, Gemeindeleiter und Vorstand im EFG Heimatgeber Hennigsdorf e.V., freut sich: „Es ist einfach schön zu erleben, wie Menschen sich in der Not unterstützen. Wir werden die wertvolle Spende verantwortlich einsetzen, zum Beispiel für den Ausbau von Duschen, als regelmäßige Unterstützung für Kleidung und zur Freizeitgestaltung der Geflüchteten hier. Darüber hinaus wollen wir einen weiteren Lebensmitteltransport nach Polen für die Erstversorgung der Ukrainer organisieren.“

Die Berliner Stadtmission finanziert, koordiniert und schafft unter dem Namen „NothilfeBerlin für die Ukraine“ vielfältige Hilfsangebote. Spenden ermöglichen es der Stadtmission, flexibel dort Hilfe zu leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Sonder-Bier in Produktion – Versand voraussichtlich ab 27. Mai

PIDTRYMKA (Ukrainisch für „Unterstützung“) wird in diesen Tagen bei Lemke Berlin gebraut. 15 Kilogramm Hopfen werden dafür benötigt. Diese Menge stellt Lieferant BarthHaasX kostenfrei zur Verfügung und unterstützt das Spenden-Bier damit sehr. Vier Wochen wird es dauern, bis das Brauerei-Team und die Truppe der Braufreunde das fertige Bier in einer gemeinsamen Aktion abfüllen, etikettieren, verpacken und ab Ende Mai an die Käuferinnen und Käufer versenden.

Über die Brauerei Lemke

Seit 1999 braut Lemke in den S-Bahnbögen unweit des Hackeschen Marktes: handwerklich, kreativ und regional für Berlin und Brandenburg. Neben klassischen Sorten wie Pils, Helles oder Weizen und international bekannten Bierstilen wie Pale Ale und IPA produziert die Brauerei seit 2017 mit der „Budike Weisse“ eine traditionelle Berliner Weiße. Das unverwechselbare, sehr komplexe fruchtig – säuerliche Aroma verdankt sie einer Mischgärung aus Milchsäurekulturen und speziellen Hefestämmen sowie Reifung in der Flasche. Seit 2015 füllt die Brauerei ihre über 20 ständig verfügbaren Sorten in Flaschen und konzentriert sich im Einzelhandel auf den Berliner Markt und mit dem eigenen Online-Shop auf Deutschland.

Mehr zu Berliner Stadtmission, Initiative „NothilfeBerlin für geflüchtete Menschen aus der Ukraine“: https://www.berliner-stadtmission.de/aktuelles/nothilfeberlin-fuer-die-ukraine

Mehr zu EFG Heimatgeber Hennigsdorf e.V.: https://www.heimatgeber.com/

Quelle/Bildquelle: Berliner Brauerei Lemke GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link