Rolinck Edition No. 1 – Ein dunkles Export als neue Spezialität aus Steinfurt

Rolinck bringt zum ersten Mal eine Limited Edition heraus und bereichert so – für kurze Zeit – die Bierlandschaft mit einer neuen Spezialität. Die Rolinck Edition No. 1, ein dunkles Export, ist auf nur einen Sud limitiert und ab dem 1. September erhältlich.

Seit jeher steht Rolinck für hohe und unverwechselbare Qualität sowie für westfälische Verbundenheit zu Land und Leuten. Getreu dem Motto „Usse Beer uut usse Heimat“ wird auch die Rolinck Edition No. 1 nach alter Tradition mit besonders viel Liebe und Sorgfalt aufwendig gebraut. Nur beste Zutaten, wie eine historische Braugerstensorte aus dem Münsterland sowie ausgewählte Hopfensorten, kommen zum Einsatz. Der spezielle Sud aus dunklem Malz verleiht dem Export nicht nur seine dunkle Farbe, sondern vor allem seinen einzigartigen Geschmack. Die Rolinck Edition No. 1 überzeugt vollmundig und malzaromatisch mit einer milden Hopfenbittere. Das dunkle Export ist ein untergärig gebrautes Vollbier, dessen Stammwürzegehalt bei 13% liegt. Der Alkoholgehalt liegt bei 5,8 Volumenprozent.

Die Konsumenten mögen die Abwechslung und probieren gerne mal etwas Neues. Mit dem dunklen Export bietet Rolinck nun ein neues Geschmackserlebnis, das ausschließlich im Rolinck Stammland zu erhalten sein wird. „Es macht hoffentlich Lust auf mehr“, so Braumeister Thomas Bressem, „denn wir arbeiten bereits an weiteren kreativen Ideen. Aber erst einmal sind wir sehr gespannt, wie den Rolinck Freunden die neue Spezialität schmecken wird. Mit der auf einen Sud limitierten Sorte setzen wir die Tradition unseres Brauhauses fort, handwerklich ausgezeichnete Biere zu brauen. Neben den ausgesuchten Zutaten gehören dazu Wissen, Erfahrung und Leidenschaft. Dafür stehe ich mit meinem hochmotivierten Team.“

Die Rolinck Edition No. 1 wird ab dem 1. September 2014 im 6er-Träger im Lebensmitteleinzelhandel und in Getränkemärkten im Kernabsatzgebiet verfügbar sein.

Im deutschen Biermarkt wird sich die rückläufige Tendenz aufgrund der demografischen Entwicklung und der sich weiter verändernden Konsumentengewohnheiten fortsetzen. Hierauf muss sich die Rolinck Brauerei einstellen und passt daher konsequent das Sortiment an die Wünsche der Verbraucher an. In diesem Zuge wird zu Beginn des 4. Quartals die Herstellung der Sorten Rolinck Radler und Alex Rolinck Lagerbier eingestellt.

Weitere Informationen gibt es online unter www.rolinck.de.

Quelle: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link