5 continents Gin Teaser

Mit Botanicals aus aller Welt: 5 continents – Hamburg Dry Gin

„5 continents“ ist nicht nur der Name des Hamburg Dry Gins, sondern gibt auch gleich an, woher die Botanicals für die Spirituose kommen – nämlich aus fünf Kontinenten. Hergestellt wird er auf Gut Basthorst vor den Toren Hamburgs, da wo auch der Wahre Vodka destilliert wird. Da die Ursprünge dort eigentlich in der Herstellung von Edelobstbränden liegen, war der Wunsch nach einem Gin anfangs eine Herausforderung, die jedoch mit Bravour gemeistert wurde. Verschiedenste Auszeichnungen, die der 5 continents – Hamburg Dry Gin bereits erhalten hat, zeigen das.

Fabian Rohrwasser, Inhaber der Feingeisterei und als Brenner für die Entwicklung und Produktion verantwortlich, spricht im Interview über den Gin.

Herr Rohrwasser, was ist das Besondere an dem Gin?
Fabian Rohrwasser: Der 5 continents Gin ist hergestellt wie ein klassischer London Dry Din. Er hat einen unverwechselbaren Charakter und einen hohen Wiedererkennungswert. Die Besonderheit ist zum einen, dass der Gin Botanicals aus fünf Kontinenten miteinander vereint, und zum anderen die Biozertifizierung.

Was ist alles drin?
Fabian Rohrwasser: Insgesamt 22 Botanicals: Neben Wachholder enthält der 5 continents Gin Schwertlilienwurzel, Angelikawurzel, Lavendel, Kamille, verschiedene afrikanische Pfeffersorten und Ingwer sowie Mate, Koriander, Kalmus, Eukalyptus, Kaktusblüten, Kardamomsamen und einiges mehr. Ganz wichtig und für die ausgewogene Zitrusnote verantwortlich sind Zitronen, Orangenblüten und Pomeranzen.

Wo wird der Gin hergestellt?
Fabian Rohrwasser: Ich stelle den Gin in Handarbeit in einer holzbefeuerten, kupfernen Brennblase her. Das Ganze geschieht in der Feingeisterei auf Gut Basthorst vor den Toren Hamburgs.

Wie hat alles begonnen?
Fabian Rohrwasser: Unsere Ursprünge liegen in der Herstellung von Edelobstbränden. Als immer wieder der Wunsch nach einem Gin an mich herangetragen wurde, war es für mich eine schöne Herausforderung zu schauen: Wie gehen wir vor? Was ist die Geschichte? Wie und wo finden wir heute in Zeiten der vielen „Craft-Gin-Destillen“ einen guten Platz am Markt? Meine Idee bei der Gin-Entwicklung war es, unseren Standort Hamburg und seine Geschichte im internationalen Handel als Aufhänger zu nehmen. Daraufhin habe ich einen London Dry Gin mit Charakter und Botanicals aus aller Welt destilliert – schließlich ist Hamburg ja das Tor zu Welt und als Hansestadt schon traditionell im globalen Handel verwurzelt.

Der Name kommt woher?
Fabian Rohrwasser: Der Name ist Programm: Aus fünf Kontinenten stammen die Botanicals für unseren Gin.

Der 5 continents Gin wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – womit?
Fabian Rohrwasser: Ja, das stimmt. Der Gin hat bereits einige Auszeichnungen bekommen:

  • New York International Spirits competition 2014: „Germany: Gin of the Year“
  • San Francisco World Spirts competition 2015: Bronze
  • Destillata (AT), Prämierung bester Brände 2015: Bronze
  • Selection ProWein 2015: Gold
  • International Wine and Spirits Competition IWSC, London 2015: Silber

Wo ist das Produkt erhältlich?
Fabian Rohrwasser: Außer auf Gut Basthorst gibt es unseren 5 continents Gin auch bei verschiedenen Grossisten im norddeutschen Raum, im gut sortierten Spirituosenfach- und Einzelhandel sowie in diversen Bars und Restaurants. Zudem exportieren wir regelmäßig nach Belgien und Italien. Auch online kann man unsere Produkte über unsere Webseite www.feingeisterei.de bestellen.

Ihr persönlicher Drink-Tipp für Silvester?
Fabian Rohrwasser: Ganz klassisch Gin & Tonic: 5 continents Gin mit Thomas Henry und einer Grapefruit-Zeste als Garnitur.

5 continents Gin | 5continents-gin.de | facebook.com/5continentsHamburgDryGin

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Fabian Rohrwasser für das offene und sehr interessante Interview und wünschen dem 5 continents Gin weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link