Interview

„Lieb es. Oder lass es.“ – Lars Dammertz über die Biermixe von Krombacher und Berliner Luft

Dass Krombacher erfolgreich auf Kooperationen setzt, zeigen die gemeinsamen Produkte mit z.B. Almdudler, dem Wacken Open Air und dem E-Gamer „HandOfBlood“. Wahrscheinlich hat aber noch keine der Kollaborationen die Geschmäcker so polarisiert wie die neuen Biermixe, in denen Krombacher Pils auf die Partyliköre von Berliner Luft trifft. Getreu dem Motto: „Lieb es. Oder lass es.“ ist man sich bei Krombacher dieser Polarisierung bewusst, gleichzeitig aber auch sicher, dass man Fans für diese einzigartigen und limitierten Produkte gewinnen wird. Denn die Marke Berliner Luft besitzt bei jungen Erwachsenen im Partyumfeld regelrecht Kultcharakter.

Wie die Zusammenarbeit zustande kam, erzählt Lars Dammertz, Leiter Marketing Bier bei der Krombacher Brauerei, im Interview. Wir haben mit ihm über die neuen Biermischgetränke, deren Zielgruppe sowie weitere Kooperationen gesprochen.

Herr Dammertz, allgemein herrscht eine gedämpfte Konsumstimmung, dennoch konnte die Krombacher Gruppe im vergangenen Jahr ein zufriedenstellendes Jahresergebnis erzielen. Wie sind die ersten fünf Monate im Jahr 2024 gelaufen?

Lars Dammertz: Da stimme ich Ihnen zu. Es ist in der Tat so, dass eine verhaltene Konsumstimmung vorherrscht und parallel der Konsum von alkoholhaltigem Bier seit Jahren konstant sinkt. Gleichzeitig wächst die Kategorie der Biermischgetränke und alkoholfreien Biere stetig. Wir haben uns mit einem breiten Produkt-Portfolio aufgestellt und erfolgreich im Markt positionieren können. Unsere Umsätze, sowohl im letzten Jahr als auch bis dato, sind sehr zufriedenstellend – trotz erschwerter Marktbedingungen und intensiven Wettbewerbs.

Wie wichtig ist es, bei den Produkten neue Wegen zu gehen? Welche Rolle spielen insbesondere die genannten Biermischgetränke dabei?

Lars Dammertz: In einem dynamischen Wettbewerbsumfeld und dem sich wandelnden Konsumverhalten ist es wichtig, neue Wege zu gehen und beidem mit einem vielfältigen Sortiment und regelmäßigen Produkt- und Range-Erweiterungen zu begegnen. Biermischgetränke, insbesondere überraschende Innovationen, spielen dabei eine wichtige Rolle. Hier setzen wir neben den klassischen Line-Extendern gezielt und bewusst auf ausgewählte Brand-Kollaborationen.

Vor kurzem haben Sie mit Berliner Luft drei Biermix-Getränke gelauncht. Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Lars Dammertz: Grundsätzlich sind wir offen gegenüber Brand Partnerships. Denn diese können zahlreiche Vorteile bieten: Neben der Stärkung der Bekanntheit, Attraktivität und des Images der beteiligten Marken können auch neue Märkte, und damit verbunden neue Zielgruppen, erschlossen werden. Außerdem können durch die Verbindung unterschiedlicher Expertisen innovative Neuprodukte entstehen, welche die jeweiligen Kategorien beleben und vorantreiben. Werden diese Synergien erfolgreich genutzt, können beide Seiten davon profitieren.

Diese Vorteile lagen für uns, und auch unseren Partner SCHILKIN GmbH & Co. KG BERLIN Spirituosenherstellung, auf der Hand. Daraus ist die besondere Partnerschaft zwischen Krombacher und dem beliebten Pfefferminzlikör Berliner Luft entstanden.

Welche Produkte sind entstanden? Und viel wichtiger: Passen Pils und Partylikör zusammen?

Lars Dammertz: Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner sind drei innovative Biermisch-Getränke mit 5% Alkohol entstanden: Pfefferminz (mit Pfefferminzgeschmack), Peppermint Lime (mit Limetten-Pfefferminzgeschmack) und Peppermint-Peach (mit Pfirsich-Pfefferminzgeschmack).

Bier und Pfefferminzgeschmack – das klingt zunächst ungewöhnlich. Aber genau das macht diese einzigartige Kooperation aus. Getreu dem Motto: „Lieb es. Oder lass es.“ sind wir uns natürlich bewusst, dass wir mit dieser besonderen Mischung polarisieren werden. Wir sind uns aber auch sicher, dass wir Fans für dieses einzigartige Produkt gewinnen werden. Ein Urteil sollte sich nur erlauben, wer es auch probiert hat.

Welche Zielgruppe sprechen Sie mit den Produkten an? 

Lars Dammertz: Unsere drei innovativen Biermixe zeichnen sich aus durch eine natürlich-minzige Frische. Der angesagte Partylikör Berliner Luft kommt bei jungen Erwachsenen in der urbanen Partyszene gut an. Genau diese Zielgruppe möchten wir mit den drei außergewöhnlichen Biermixen ansprechen.

Den Launch feierten Krombacher und Berliner Luft mit einem Urban Nature Event in Berlin.

Über welche Distributionswegen werden die Produkte in Deutschland vertrieben?

Lars Dammertz: Die limitierten Biermixe von Krombacher x Berliner Luft sind seit Mitte Mai für einen bestimmten Aktionszeitraum im LEH erhältlich. Wer bisher noch kein Glück hatte, die Dosen im Supermarkt zu finden, hat zusätzlich die Möglichkeit die Produkte über unseren Onlineshop Ready2drink zu bestellen.

Neben der Kooperation mit Berliner Luft sind in diesem Jahr schon das AlmRadler mit Almdudler, die Wacken Open Air Edition und Knabe Malz mit dem E-Gamer „HandOfBlood“ entstanden. Erzählen Sie kurz, warum Sie sich für diese Partner entschieden haben!

Lars Dammertz: Für uns ist im Rahmen einer Markenpartnerschaft wichtig, dass unser jeweiliger Partner ähnliche Markenwerte verfolgt wie wir und sich beide Brands gegenseitig sinnvoll ergänzen. Dann können überraschende, innovative Produkte entstehen, die jeweils für beide Seiten neue Potenziale eröffnen – und die gemeinsamen Zielgruppen überraschen.

Was steht bei Krombacher in diesem Jahr ansonsten noch an? Sind bereits weitere Kooperationen und Neuprodukte in Planung?

Lars Dammertz: Die Europameisterschaft im eigenen Land ist auch ein besonderer Höhepunkt für Bier- und Biermischgetränke. Wir freuen uns auf viele Fans in Deutschland und auf einen schönen Sommer mit Grillfeiern im Kreis von Familie und Freunden.

Das Thema Kollaborationen und Neuprodukte werden wir natürlich weiterverfolgen. Unser Anspruch ist, auch zukünftig mit einem vielfältigen Sortiment sehr gut aufgestellt zu sein, um den Wünschen und sich verändernden Vorlieben unserer Verbraucher:innen gerecht werden zu können.

Krombacher | Website | Instagram | Facebook | LinkedIn

+++ Wir bedanken uns bei Lars Dammertz für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Neueste Meldungen

interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
Alle News