Kalea Bier-Adventskalender – Der biersinnliche Geschenkartikel

In der Rubrik „einzigartige und ausgefallene Geschenkideen“ gehört auch der Bieradventskalender von Kalea. Mit einer köstlichen Zusammenstellung aus deutschen Spezialbieren verwöhnt dieser Kalender Biergenießer und alle die es noch werden wollen. Bierkultur und Biervielfalt werden erlebbar gemacht und eröffnen den Blick auf Neues. Wie bei einem Schoko-Kalender lassen sich die Flaschenbiere auf der Vorderseite entnehmen und anschließend genießen. Das Salzburger Unternehmen verspricht hierbei eines vorweg, Kunden werden auf spannende Art und Weise köstliche Biere kennenlernen, die sie sonst vielleicht nie kennengelernt hätten.

Craft-Biere voll im Trend
In Deutschland ist der Trend zu Gourmetbieren und handwerklichen Bier (Craft Bier) ohnehin nicht aufzuhalten – hier kommt das Bier schließlich her. Dass es jenseits der großen deutschen Biermarken auch kreative Brauer gibt, die hervorragende Biere brauen, wird dem Biergenießer des Kalea Bieradventskalenders schon am 1. Advent im Dezember bewusst.

„Unsere Kunden mit einem sehr köstlich, hochwertigen Produkt zu überraschen ist immer unser Ziel. Mit dem Bieradventskalender ist uns das auch gelungen und wir können Geschmacksvielfalt und exklusive Gourmetbiere pfiffig präsentieren.“, so der Geschäftsführer Peter Reimann.

Neben dem „Jahrtausendbock“ vom Müllerbräu Neuötting am Inn, wird auch der „Brocardus 1844“ aus der Karmeliten Brauerei, oder das „Elchbier“ vom Brauhaus Schweinfurt für Aufsehen sorgen. Alle drei genannten Biere sind bereits mehrmals prämiert worden und versprechen höchsten Biergenuss. Als erfolgreiche „Craft-Bier-Brauerei“ haben sich auch das Berliner Schoppe Bräu, oder die Hamburger „Ratsherrn Brauerei“ etabliert, welche mit ihren fein, frischen Brauphilosophien überraschen werden. Mehr wird hier jedoch nicht verraten.

Erhältlich ist der Bierkalender deutschlandweit bei ausgesuchten Getränkefachmärkten, REWE, GALERIA Kaufhof, Edeka, Agravis und Getränke Hoffmann.

Anleitung zur Bierverkostung
Bierverkosten will gelernt sein – Bier ist schließlich nicht Bier. Um aus Biertrinkern wahre Bierkenner zu machen, versteckt sich im Kalender eine Anleitung zur richtigen Bierverkostung. Diese liefert alle relevanten Kriterien, um Bier richtig zu verkosten. Bierliebhaber können dann die Biere anhand des beigefügten Verkostungsblattes bewerten und den eigenen Geschmackssinn trainieren. An Kalea werden die ausgefüllten Blätter zurückgeschickt und im Rahmen der „Kalea Beer Trophy“ ausgewertet. Die Siegerbiere der letzten Jahre sind:

  • 2012 – Kauzen-Bräu mit dem Käuzle Bier
  • 2011 – Private Landbrauerei Schönram, „Saphir Bock“

Postitionierung von KALEA
Der strategische Fokus der Firma Kalea aus Salzburg ist seit nun mehr drei Jahren klar definiert. „Wir zählen uns zu den „jungen Wilden“ und wollen mit unseren Produkten der verlässliche Partner der „Craft-Brewer-Szene“ sein. Wichtig ist für uns, unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Wir bieten daher Produkte mit einer spannenden Biervielfalt an, die in dieser Zusammenstellung einzigartig sind. So haben auch kleinere Brauereien die Möglichkeit sich der interessierten deutschlandweiten Bevölkerung zu präsentieren und auf sich aufmerksam zu machen.“

Quelle: KALEA GmbH | kalea.at

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link