Ruebe Likoer
Vodka trifft auf Rübenkraut

Jetzt gibts was aus der Rübe – Raphael Schmidt im Interview

Der Zuckerrübenlikör mit 28% Vol., welcher sowohl pur als auch gemixt genossen werden kann wird mit echtem Rübenkraut verfeinert. Dadurch erhält er Geschmacksnuancen von Kaffee, Nuss und Karamell.

about-drinks sprach mit Raphael Schmidt, Brand Manager Spirituosen, über die Herstellung, die Besonderheit und den Geschmack von RÜBE Likör.

Den RÜBE Vodka gibt es seit 2017. Nun gibt es zudem den Rübe Likör, seit wann kann man diesen erwerben ?
Antwort: Den RÜBE Likör gibt es seit dem 01.10.2019. Wir haben die Spirituose auf dem Bar Convent Berlin erstmalig vorgestellt und sind danach mit einer leichten Zurückhaltung vertrieblich gestartet. Mittlerweile hat sich die Spirituose wie ein Lauffeuer in der Gastronomie verbreitet. Darüber hinaus ist der RÜBE Likör auch im gut sortierten (Online-) Fachhandel vertreten. Eine Platzierung im LEH ist erstmal nicht angedacht,

Wie entstand die Idee zum RÜBE Likör?
Antwort: Der Vodka Markt ist sicherlich ein großer, aber auch hart umkämpfter Markt, wo ein WKZ-Pouring-Deal den nächsten überbietet. Für eine junge Marke gilt es also durch Eigenschaften, wie Qualität und gezielten Markenbotschaften zu überzeugen. Deshalb bestand schon etwas länger die Idee, die Kredibilität der Marke RÜBE durch einen Line-Extender zu erhöhen. Banales Denken, positive Kindheitserinnerungen und etwas Kreativität führten dann letztendlich dazu, dass wir einen Zuckerrübenlikör entwickelt haben, welcher an das altbekannte Rübenkraut erinnert. Ich sah den RÜBE Likör also anfangs mehr als Selbstverwirklichungsprojekt und Kommunikationsmittel, wurde dann aber beim Letzteren ganz schnell eines Besseren belehrt.

Wie wird der RÜBE Likör hergestellt? Was ist drin?
Antwort: Der RÜBE Likör ist ein Zuckerrübenlikör mit 28% Vol.. Das Grunddestillat bildet unser RÜBE Vodka, welcher aus heimischen Zuckerrüben destilliert wird. Die Zuckerrüben stammen von ungefähr 260 Höfen aus ganz Deutschland. Das fertige Destillat wird mit echtem Rübenkraut vermischt und letztendlich mit Trinkwasser aufgefüllt.

Was ist das Besondere am RÜBE Likör? Wie unterscheidet er sich von anderen Likören?
Antwort: Die Spirituose an sich ist schon unverwechselbar. Mir sind jedenfalls keine weiteren Zuckerrübenliköre bekannt, obwohl ich nicht ausschließen möchte, dass es vereinzelt lokale Anbieter gibt. Das Schöne am RÜBE Likör ist aber sicherlich die große Vielseitigkeit. Ob als Digestif pur auf Eis, als „Kurzer“ zum geselligen Anstoßen oder als Mixspirituose ist das Einsatzpotential enorm groß. Des Weiteren kommt vom Korken, über den Tonkrug bis hin zum Liquid alles aus Deutschland, sodass sich der heimische Gedanke nicht nur in den Grundstoffen, sondern überall widerspiegelt.

Wie kann man den Geschmack des RÜBE Likörs beschreiben? Gibt es einen Signature Drink?
Antwort: Durch das Rübenkraut erhält der RÜBE Likör Geschmacksnuancen von Karamell, Kaffee und gerösteter Haselnuss. Insbesondere beim Mixen harmonisiert der RÜBE Likör übrigens besonders gut mit braunen Spirituosen, z.B. in einem Old Fashioned oder Sour Twist. Aber auch als Alternative zum Kaffeelikör funktioniert der RÜBE Likör, zum Beispiel im Espresso Martini oder White/ Black Russian.
Unsere beiden Signature Drinks „Goldsaft“ und „Black Tonic“ gibt’s anbei:

GOLDSAFT (auf Eis im Tumbler)

  • 3cl RÜBE Likör
  • 2cl Haselnusslikör
  • 5cl Cold Brew
  • Orange Bitters

BLACK TONIC (auf Eis im Highball)

  • 4cl RÜBE Likör
  • Eine Tasse Espresso (2cl)
  • Mit Tonic Water auffüllen

Wie genau sieht Ihre Zielgruppe aus?
Antwort: Der RÜBE Vodka ist eine heimische und geschmackvolle Alternative zum klassischen Vodka-Segment, hier sind wir was die Zielgruppe angeht deutlich fokussierter. Der RÜBE Likör hingegen hat eine Zielgruppe, welche so vielseitig ist, wie die bereits angesprochenen Einsatzmöglichkeiten. Für die Marke „RÜBE“ kann man aber sagen: „Die Bar ist die Scheune wo der Traktor steht und das Thekenbrett ist der Acker auf dem geerntet wird.“

Was sind die weiteren Pläne für das Jahr 2020?
Antwort: Da gibt es so viel. Feststeht schon mal, dass wir neue Kollegen bekommen werden und darauf freue ich mich ganz besonders drüber. Zum einen ist Wachstum natürlich eine Bestätigung unserer Arbeit, zum anderen freue ich mich wahnsinnig über die Möglichkeit, weitere Personen mit unseren Spirituosen begeistern zu dürfen.

RÜBE Vodka | facebook.com/ruebe.vodka

+++ Wir bedanken uns bei Raphael Schmidt für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++