Wostok: Kultlimonade mit neuen Sorten

Bereits vor zwei Jahren berichtete about-drinks über die kultigste aller Ost-Limonaden: Wostok. Name und Aufmachung der Limo erinnerten stark an den Osten“ und auch die Geschmacksrichtungen Taigawurzel-Fichtennadelöl oder Dattel-Granatapfel kommen nicht unbedingt übermodern, sondern eher traditionell daher. Gerade deshalb ist Wostok bei Ost-Limonaden-Fans so beliebt und überrascht diese nun mit weiteren außergewöhnlichen Sorten und einem vergrößerten Absatzgebiet.

about-drinks sprach erneut mit Joris van Velzen (Geschäftsführer der Baikal Getränke GmbH), diesmal über alles, was sich in den letzten zwei Jahren getan hat und worauf sich Wostok-Liebhaber zukünftig freuen dürfen.

Herr van Velzen, bald zwei Jahre ist unser letztes Interview mit Ihnen her – was hat sich seit dem alles im Hause Wostok getan?
Joris van Velzen: Das Absatzgebiet hat sich deutlich vergrößert. Die Mengen halten sich nach wie vor in Grenzen, aber es ist inspirierend Fotos und Erfahrungsberichte aus (unter anderen) Slowenien, Estland, Spanien oder Russland zu empfangen. Außerdem haben wir fleißig an neuen Geschmackskombinationen gebastelt, so dass wir nun fünf Sorten haben, bald sechs.

Bitte erzählen Sie uns mehr über Ihre neuen Sorten.
Joris van Velzen: Wir hätten vermutlich mit den drei „normalen“ Sorten Tannenwald, Dattel-Granatapfel und Estragon-Ingwer aufgehört, wenn uns nicht Georg Kaiser, Chef der Berliner Bio-Supermarktkette „Bio Company“ überredet hätte, eine bio-zertifizierte Sorte zu machen. Die Sorte „Birne-Rosmarin“ (mit einem Mann auf dem Etikett statt der Frau, um visuell zu betonen, dass es nicht Wostok #4 sondern vielmehr Wostok 2.1 ist) haben wir extra für die Bio Company entwickelt. Seit kurzem bieten wir „Birne-Rosmarin“ (Saftgehalt 35%) auch in einigen anderen Läden an; der eine oder andere Gastronomiekunde hat es auch schon. Weil eine Sorte auf dem Regal dann doch traurig aussah, haben wir gleich weiter gemacht und die Sorte „Aprikose-Mandel“ entwickelt, ebenfalls Bio, mit 30% Aprikosensaft. In den ersten Februartagen füllen wir erstmalig Bio-Sorte #3 ab, und mit dem neuen Bio-Trio gehen wir dann mal auf die Piste.

Was hat sich sonst noch bei Wostok geändert?
Joris van Velzen: Wir haben vor kurzem neue Geschäftsräume im selben Gebäude bezogen und wollen nicht nur die Tapete wechseln, sondern auch ein wenig mehr Struktur in die Firma bringen, die wir nach wie vor „nebenbei“ machen. Die Aufgaben sind uns allmählich über den Kopf gewachsen, sodass wir nun Ausschau halten nach neuen Mitarbeitern.

Wie sehen Ihre Pläne für das Jahr 2015 aus? Dürfen wir auf weitere Produkte gespannt sein?
Joris van Velzen: Mit der Bio-Sorte #3 (ab Februar) sind wir für dieses Jahr wahrscheinlich auch schon wieder ausentwickelt. Neue Sorten zu kreieren macht sehr viel Spaß, aber der Handel macht ja nicht ohne Weiteres mit.

Wir sind dieses Jahr erstmalig auf der Bio-Fach (wenngleich auf einem Gemeinschaftsstand) und sind auf einigen anderen Messen (mit-)vertreten. Dieses Jahr erweitern wir den Export um einige spannende Länder.

Wostok | wostok-limonade.de | facebook.com/wostok

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Joris van Velzen für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Wostok Limonade weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link