Interview: Tazza – Die erste Kaffee-Flatrate fürs Handy

Kaffee-Liebhaber werden es kennen: Meist ist es schwierig, auf die schnelle ein gutes Café zu finden, um seinen Kaffee genießen zu können – gerade, wenn man fremd ist in einer Stadt. Abhilfe dabei leistet jetzt eine App für das Smartphone: Tazza. Sie bietet den Usern ab sofort die Möglichkeit, gute Cafés in der Nähe zu finden und besser noch: Mit der Kaffee-Flatrate kann man in diesen Cafés auch erstklassige Kaffeespezialitäten genießen so viel man möchte. Für nur 9,90 pro Woche gibt’s die erste Kaffee-Flatrate für das Handy.

about-drinks sprach mit Philipp Gelse (25), Mitbegründer und derzeitiger Geschäftsführer bei Tazza, sowie Daniel Koller (23), Tazzas Marketingleiter, über die Idee, die Vorteile für User und Cafébetreiber sowie die neue Version der App.

Erzählen Sie unseren Lesern zuerst, was Tazza ist! Welche Dienstleistung bieten Sie an?
Daniel Koller: Als Deutschlands erste Kaffee-Flatrate fürs Handy bietet Tazza Smartphone-Besitzern die Möglichkeit, in deutschen Städten erstklassige Kaffeespezialitäten so viel sie möchten zu genießen.

Wie kam es zu der Idee, eine solche App zu entwickeln?
Philipp Gelse: Meine Freunde, Mitgründer und mittlerweile Geschäftspartner und ich sind absolute Kaffeegenießer. Für uns muss der Cappuccino oder Espresso aus einer klassischen Siebträger-Espressomaschine kommen. Der Kaffeegenuss ist für uns eine Kultur, bei der man sich Zeit nimmt, eine Keramiktasse (eine Tazza) in der Hand hält und eine Auszeit vom Alltag nimmt. Diese Kaffeepause muss obendrein in passendem Ambiente stattfinden. Und so kamen wir auf die Idee, die Kaffeekultur in deutschen Städten mit den modernen Mitteln der Smartphones zu fördern. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man selten gute Cafés auf die Schnelle findet und dass häufiger Konsum auch wirklich ins Geld geht. Diese Erfahrung ist der Ursprung der Geschäftsidee.

Wie funktioniert die App?
Philipp Gelse: Ganz einfach: Die Kaffee-Flatrate „Tazza“ für 9,90 € die Woche in der App oder über die Homepage kaufen. „Take a Tazza“ in der App drücken. Nächstgelegenes Partnercafé ansteuern, Getränk auswählen und das Smartphone dem Barista reichen. Dieser gibt einen Code ein und schon wird das Getränk ausgeschenkt.

Welche Vorteile können die Nutzer der App erwarten?
Daniel Koller: Erstklassigen Kaffee, soviel man möchte, für wenig Geld. Dazu bargeldloses Bezahlen und eine einzigartige Userexperience. Und zu guter Letzt die Möglichkeit, die Entwicklung des Produkts mitzubestimmen.

Es gibt verschiedene Abos von Tazza. Wie teuer sind diese und was sind die Unterschiede?
Daniel Koller: Mittlerweile gibt es nur noch: „Tazza“ – Die Flatrate. Soviel Kaffeespezialität man möchte genießen in einem Zeitabstand von 45 Minuten zwischen den Bestellungen.

Welche Mehrwerte bieten sich für die Cafébetreiber durch den Einsatz Ihrer App?
Philipp Gelse: Effektives mobiles Marketing für eine Zielgruppe, die man sonst nie gebündelt erreichen würde. (Kunden erfahren und entdecken die Cafés und Restaurants auf eine einfache angenehme Weise). Die Gastronomen können über Tazza ganz einfach auch andere besondere Speisen, Getränke und Angebote bewerben. Und natürlich: Mitglied in der bald größten Kaffee-Bewegung Deutschlands zu sein.

Wie viele Kunden arbeiten bereits mit Tazza?
Daniel Koller: Zu unserer Benutzerzahl sagen wir zur Zeit aus Datenschutzgründen nichts. Eingetragene Partnercafés jedoch haben wir derzeit  40 in Berlin, Stuttgart, Tübingen und München. Weitere Partner und Städte kommen bald. Wir erhalten täglich Kooperationsanfragen und werden diese mit dem baldigen Relaunch der App direkt in das System implementieren.

Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus? Wird die App weiter auf- und ausgebaut?
Philipp Gelse und Daniel Koller: Unser Ziel ist es, die Kommunikation bzw. Verbindung zwischen Gastronomen und Kunden zu vereinfachen, Bestellprozesse zu optimieren und vor allem eine einzigartige Userexperience zu gewährleisten. Das nächste große Update der App befindet sich bereits in der Endphase seiner Entwicklung. Mit der neuen Version von Tazza werden unsere Kaffeeflatrates zum (Haupt-)Produkt, eines noch viel größeren Angebotes.

Anmerkung der Redaktion: Natürlich erfahren Sie in Kürze auf about-drinks auch alles über die neue Version von Tazza, die bereits im Laufe dieses Monats erscheinen wird. Seien Sie gespannt – es lohnt sich! ;-) Einen ersten Eindruck der neuen Version gibt’s bereits auf der Tazza-Homepage: www.tazzaapp.com.

Weitere Informationen auch auf Facebook: www.facebook.com/TazzaApp
How to use Tazza Video unter www.youtube.com/watch?v=R3HsUxKCy_s

[box style=“rounded“]Wir bedanken uns für das offene und interessante Interview und wünschen „Tazza“ weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/box]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link