Interview: Beverly Hills 90H2O – World’s Best Water by Martin Riese

Der Deutsche Martin Riese gilt in den USA „einziger Wassersommelier in Amerika” und wird sogar als “der führende Wassersommelier der Welt” gehandelt. Seine Mineralwasser-Kompetenz hat er vor einigen Monaten in Kooperation mit der Beverly Hills Drink Company im Beverly Hills 90H20 umgesetzt. Mit Erfolg: Zuletzt wurde das Mineralwasser in München mit dem World’s Best Water Award ausgezeichnet. Grund genug für about-drinks, mehr über Martin Riese und das Produkt zu erfahren.

about-drinks sprach mit Martin Riese über das Produkt, den Wassermarkt in den USA und in Deutschland sowie seinen persönlichen Weg zum Executive Water Sommelier.

Herr Riese, danke, dass Sie Zeit für das Interview gefunden haben. Als international tätiger Wassersommelier ist man doch sicher viel unterwegs?
Martin Riese: Ich wohne und arbeite in Los Angeles, war letztes Jahr in China/Shanghai, habe dort auf dem Fine Water Summit referiert, fliege in drei Wochen noch zu den Berkeley Springs, um dort in der Jury alle Leitungswässer der US-Bundesstaaten sowie Mineralwasser zu bewerten, und werde dann voraussichtlich nach Südkorea aufbrechen, um dort Filmaufnahmen für einen Werbefilm des bekanntesten Wassers Südkoreas zu tätigen – so man kann sagen, man ist recht viel unterwegs.

Wie sind Sie denn überhaupt zu diesem Beruf gekommen?
Martin Riese: Als Kind habe ich im Urlaub mit meinen Eltern schon gemerkt, dass Wasser unterschiedlich schmeckt. Das erste, was ich immer gemacht habe im Urlaub, war zum Wasserhahn rennen und das Leitungswasser probieren. 2005 kam ein Gast im „first floor“ in Berlin zu mir und fragte, ob wir auch ein anderes Wasser anbieten würden als die eine Marke, da er das Wasser geschmacklich nicht möge. An diesem Tag war klar für mich: „Warum haben wir eine große Auswahl bei Weinen und Spirituosen, aber bei Wasser nicht?“ – das musste geändert werden. 2008 habe in ein Buch über Wasser geschrieben „Die Welt des Wassers“, seit 2010 bin ich zertifizierter Wassersommelier, habe 2011 wegen meinem Wissen über Wasser mein O-1 Visum (Extraordinary Ability) für die USA bekommen und mittlerweile gelte ich hier in den Medien als “Einziger Wassersommelier in Amerika” und das Wall Street Journal sagt “Der führende Wassersommelier der Welt”.

Wie ging es im „First Floor“ dann weiter? Mineralwasser wird sich oft gar nicht so vielseitig eingeschätzt, wie es eigentlich ist, oder?
Martin Riese: Wir starteten mit 14 verschiedenen Wassern, aber mein Sommelier Gunnar Tietz und ich entdeckten plötzlich so viel interessante Wasser, dass es schnell 40 wurden. Es ist beeindruckend, dass Wasser so viele verschiedene Geschmacksnuancen hat. Es kann von fruchtig und weich bis zu salzig und bitter alles dabei sein. Eigentlich ist es so wie bei Wein: Der Wein schmeckt nach dem Terroir, wo die Reben wachsen. Das Wasser schmeckt nach den Böden, durch welches es durchgesickert ist und Mineralien aufgenommen hat. Man kann diese Mineralien messen, und zwar im TDS-Mineralgehalt (total dissolved solids). Meine Wasserkarte im „Ray’s & Stark Bar“ geht mit dem „Berg Wasser“ mit einem TDS-Gehalt von 10mg/l los und hört mit dem Wasser „Vichy Catalan“ mit einem TDS-Gehalt von über 3200mg/l auf.    

Zusammen mit der Beverly Hills Drinks Company haben Sie vor kurzem Ihr eigenes Wasser auf den Markt gebracht: Beverly Hills 9OH2O. Wie kam es zu der Zusammenarbeit und vor allem zu dem Namen?
Martin Riese: Meine jetzigen Partner, die Familie Gluck aus Beverly Hills, haben mich schon mehrere Jahre über das Internet in Deutschland beobachtet. Als ich 2011 nach Los Angeles gezogen bin, haben wir uns das erste Mal getroffen und auf Anhieb gut verstanden. Der Name „Beverly Hills 9OH2O“ setzt sich aus der Postleitzahl von Beverly Hills 90210 und der chemischen Wasserformel H2O zusammen.

Wie sieht der Mineralwasser-Markt in den USA im Vergleich zu Deutschland eigentlich aus?
Martin Riese: Wir in Europa sind den Amerikanern da um Längen voraus. Für den Amerikaner ist Wasser gleich Wasser, er hat nicht den Background, den die Europäer haben. In Europa ist es seit Jahrhunderten gang und gäbe, in die Kurorte vor allem wegen des speziellen Wassers zu fahren. Man weiß, dass, der Mineralgehalt ein wichtiger Bestandteil des Wassers ist. Der Amerikaner trinkt zu 80% Leitungswasser im Restaurant. Viele denken: „Ist doch klasse, kostenlos Wasser im Restaurant serviert zu bekommen“. Ein kleines Problem gibt es aber: Das Leitungswasser speziell hier in LA wird mit Chlor versetzt und so riecht und schmeckt es auch. Meine Großmutter Hertha Riese hat immer gesagt: „Wenn Wasser riecht, trinke es nicht!“ – und damit hat sie recht gehabt.  

Was ist das Besondere an Beverly Hills 90H20? Wie unterscheidet es sich von anderen Mineralwassern?
Martin Riese: Beverly Hills 9OH2O ist das erste Sommelier Crafted Spring Water. Die Idee ist eigentlich ganz simpel: Wein und Champagner werden alle von Hand produziert. Die Reben ist das Ausgangsprodukt in der Natur, aber denn liegt es an dem jeweiligen Winzer, den Wein mit seinem Können und Wissen zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen. Der gleiche Gedanke gilt bei 9OH2O: Unser Mineralwasser kommt aus einer kleinen Quelle in den Serra Nevada Mountains im nördlichen Kalifornien. Ich setze dem Wasser dann einen ganz speziellen Mineralmix hinzu, um einen ganz bestimmten Geschmack zu erlangen. Es hat ganze zwei Jahre gedauert, die Mineralien so genau abzustimmen, bis wir endlich zur perfekten Formel gelangt sind. Diese Formel haben wir uns patentieren lassen, dass auch keiner unser Wasser nachahmen kann. 

Vier Monate nach dem Launch von Beverly Hills 9OH2O haben wir bei dem Beverage Innovation Award mitgemacht, um zu sehen, wo unser Wasser im Markt steht und haben auf Anhieb den 1. Platz belegt. Wir sind das erste amerikanische Wasser, welches diesen Preis gewonnen hat. Beverly Hills 9OH2O wird immer in 10.000 Flaschen limitiert produziert. Die erste Edition ist bereits ausverkauft, die zweite Version trägt jetzt ein großes Siegel: Grand Winner – Best Water in the World 2013/2014.

Das Wasser wurde speziell für die Gastronomie entwickelt?
Martin Riese: Das Essen, der Wein, die Spirituosen sind der Superstar am Tisch, Wasser ist meistens ein Begleitgetränk. Wasser hat aber ein viel größeren Effekt auf die Speisen und den Wein, was viele gar nicht glauben. Ein Riesling kann plötzlich viel zu sauer schmecken beim falschen Wasser oder das geschmorte Rind kann zu überladen in den Aromen wirken, wenn das falsche Wasser dazu gereicht wird. 9OH2O hat ein ganz spezielles Geschmacksbild, es ist ganz weich am Gaumen, schon fast fruchtig-süß, aber hat ein TDS-Gehalt von über 400 mg/l, damit es gut zu Speisen passt. Bei dem etwas hören TDS-Gehalt müsste das Wasser eigentlich etwas salzig und bitter schmecken und das ist das Geheimnis von Beverly Hills 9OH2O: Die Mineralien sind so gut abgestimmt, dass das Wasser ein ganz anderes Geschmacksbild hat.

Das Wasser hilft Speisen und Weinen zu ihrem perfekten Geschmacksbild. Bei Speisen zum Beispiel bei Blauschimmelkäse wird die Säure vom Schimmel abgebaut und der Käse öffnet plötzlich ein ganz neues Geschmacksbild. Bei säurebetonten Weissweinen, wie zum Beispiel Riesling und Sauvignon Blanc, wird die Säure etwas abgebaut und Fruchtnoten kommen stärker hervor. Bei Rotwein denkt man, man hätte sie dekantiert und sie wirken ausgeglichener im Gaumen. Das Wichtigste aber: Beverly Hills 9OH2O neutralisiert nicht nur den Gaumen, trinkt man Weiß- oder Rotwein und danach unser Wasser, so bleibt der Geschmack des Weins im Gaumen.    

Über welche Distributionswege vermarkten Sie die beiden Produkte in Deutschland?
Martin Riese: Wir sind erst ganz am Anfang. Wir haben vor sechs Monaten in Kalifornien angefangen und jetzt schon beeindruckende Outlets, wie zum Beispiel das Montage Hotel in Beverly Hills, Bvlgarie am Rodeo Drive oder das Warwick, einer der angenagtesten Lounges am Sunset Boulevard, als Kunden. Sicherlich möchten ich, dass das Wasser nach Deutschland in meine Heimat kommt, wir haben aber bis jetzt noch nicht den richtigen Distributor gefunden. Für mich ist es wichtig, eine Partnerschaft aufzubauen mit dem Importeur. 9OH2O ist etwas Besonderes und ich möchte, dass es auch so gehandhabt wird.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie bei der Vermarktung? Was machen Sie im Bereich Social Media?
Martin Riese: Wenn man etwas besonderes kreiert, werden die Menschen hier in Amerika sehr schnell neugierig. Wir haben bis jetzt kein Geld für Anzeigen ausgegeben, waren mittlerweile aber in großen Magazinen und Zeitungen, wie z.B. The Wall Street Journal, Vanity Fair, Los Angeles Times oder im Fernsehen unter anderem bei ABC Nightline oder bei einer der bekanntesten Nachtshows von Conan O’Brian.

Stehen bei Ihnen in naher Zukunft weitere Projekte an?
Martin Riese: Na klar, nicht nur, dass wir immer wieder die neuen Editionen launchen werden, es wird in Zukunft auch eine kleinere Version der Flasche geben. Vielleicht auch eine Lifestyle-Version von 9OH2O, die zugeschnitten ist für sportbewusste Menschen mit einem noch höheren Mineralgehalt. Dazu kommen dann noch 9OH2O-Eiswürfel für Bars und so weiter und so weiter. Ideen sind genug vorhanden.

Zum Schluss noch ein Tipp vom Experten: Woran erkennen unsere Leser ein wirklich gutes und hochwertiges Mineralwasser?
Martin Riese: Am persönlichen Geschmack. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Es gibt so viele tolle Quellen in Deutschland, die man geschmacklich entdecken kann, da wird es nie langweilig. Meine einzige Faustregel, die ich aber für mich habe: Ich trinke kein purified water in den USA. Dieses Wasser ist Wasser, welches eigentlich Leitungswasser ist, filtriert wird und dann in Flaschen abgefüllt teuer verkauft wird. Ich trinke nur Mineralwasser aus Quellen.

Beverly Hills 90H2O | beverlywater.comfacebook.com/beverlywater
Martin Riese | martin-riese.com | facebook.com/Martin-Riese-Water-Sommelier

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Beverly Hills 90H2O weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link