Interview: BEMBEL-WITH-CARE – Die Apfelwein-Revolution

Der beschauliche Odenwald ist bekannt für seine Natur und die traditionelle Apfelwein-Kultur. Dass diese Kultur aber besonders auch für eine jüngere Zielgruppe unheimlich viel Potenzial bietet, zeigt BEMBEL-WITH-CARE: Man nehme den traditionellen Apfelwein der Region, reichere ihn mit Kohlensäure an und entwickle verschiedene Geschmacksrichtungen daraus. Anschließend fülle man die Getränke in Dosen mit einem starken, kultigen Design ab und gebe dem Getränk einen passenden Namen. Schon ist sie fertig, die Apfelwein-Revolution!

about-drinks sprach mit Benedikt Kuhn (Diplom-Designer, Gründer und Inhaber) sowie Christoph Trares (Diplom-Betriebswirt, Geschäftsführer) von BEMBEL-WITH-CARE über den Odenwald, die „Apfelweinkultur 2.0″ und die ganze Geschichte hinter dem Getränk.

Erklären Sie unseren Lesern zuerst, was BEMBEL-WITH-CARE ist!
Benedikt Kuhn:
BEMBEL-WITH-CARE ist der weltweit erste Apfelwein in Getränkedosen und das unglaubliche Comeback eines etwas in die Jahre gekommenen Traditionsgetränks. Unser Apfelwein ist mild und klar, mit einer hohen Restsüße und einer kräftigen, fruchtigen Apfelnote. Im Gegensatz zu gewöhnlichem Apfelwein wird BEMBEL-WITH-CARE mit Kohlensäure angereichert. Die Wahl der heimischen Apfelsorten, die traditionelle Herstellung und nicht zuletzt die Kohlensäure verleihen diesem Apfelwein seinen besonderen Geschmack.

Welche verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt es?
Benedikt Kuhn:
Es gibt drei Varianten: Traditionell als „Apfelwein-Pur“, mit einer feinen Süße als „Apfelwein-Cola“ sowie als Schorle „Apfelwein-Sauer“. Alle Varianten sind in Halbliterdosen sowie in handlichen 0,25 Liter-Dosen erhältlich. Ganz neu ist unser Apfelschaumwein in edlen, mattschwarzen 0,75 Liter-Flaschen, den wir in einer ersten Kleinstauflage von 600 Flaschen produziert haben. Die Resonanz war derart gut, dass die zweite Charge bereits auf der Hefe liegt und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2013 im Handel sein wird.

Wie wurde die Idee geboren? Sind Sie selbst Weinliebhaber?
Benedikt Kuhn:
Wir lieben Wein aus Äpfeln! Apfelwein ist ein Getränk, das seit jeher fest in der Kultur verankert ist. Besonders im Odenwald hat der Apfelwein eine lange Tradition und einen besonderen Stellenwert. Als waschechter Odenwälder habe ich sinnbildlich Apfelwein schon mit der Muttermilch aufgenommen. Und das lebe ich auch so. Da es die Branche leider versäumt hatte, einen Apfelwein auf den Markt zu bringen, der unsere jüngere Generation sowohl optisch als auch geschmacklich überzeugen konnte, mussten wir das selbst in die Hand nehmen. So wurde die Idee von einer Design-Apfelwein-Marke geboren, die das Potenzial hat, die Apfelweinbranche zu revolutionieren. Kurze Zeit später stand der weltweit erste Apfelwein in Getränkedosen im Handel.

BEMBEL-WITH-CARE“ – ein ungewöhnlicher Name. Was verbirgt sich dahinter?
Benedikt Kuhn: BEMBEL-WITH-CARE leitet sich von ‚handle with care‘ ab und ruft zum sorgsamen Umgang mit dem Kulturgut Apfelwein auf. Das zerbrochene Glas steht für die fragile Apfelweinkultur. Man muss sich einmal vor Augen führen, dass sich der Pro-Kopf-Verbrauch zwischen 1998 und 2008 halbiert hat. Der Bembel ist der traditionelle Apfelweinkrug und steht sinnbildlich für den Apfelwein. Die beiden Pfeile bedeuten ‚aufrecht stellen‘ und zeigen, dass es jetzt mit der Apfelweinkultur steil nach oben geht.

Sie werden den Wein vermutlich nicht selbst herstellen. Woher kommt er denn?
Benedikt Kuhn:
BEMBEL-WITH-CARE wird in der Odenwälder Kelterei Krämer produziert, die in langer Tradition seit 1928 keltert. Der Odenwald ist eine ländliche Region, in der Wälder und Streuobstwiesen das Landschaftsbild bestimmen. Unser Apfelwein ist ein reines Naturerzeugnis aus den Äpfeln von Odenwälder Streuobstwiesen. Bei der Herstellung werden weder Konzentrate oder Zusatzstoffe, noch Zucker oder Süßungsmittel verwendet. Die für die Region charakteristischen Apfelsorten sind das beste Ausgangsmaterial für einen einzigartigen Apfelwein.

Dass sich die Kelterei Krämer ganz besonders auf Ihr Handwerk versteht, erkennt man nicht zuletzt an unserem neusten Produkt, dem BEMBEL-WITH-CARE Apfelschaumwein, der noch vor Markteinführung mit dem Apfelwein Innovationspreis „Pomme D’Or 2013“ ausgezeichnet wurde. Der Apfelschaumwein wird aus demselben qualitativ hochwertigen Apfelwein gewonnen, den wir auch in unsere Dosen abfüllen. Er erhält lediglich in zweiter Fermentierung in traditioneller Flaschengärung den letzten Schliff.

Auf Ihrer Homepage kann man von der „Apfelweinkultur 2.0“ lesen. Was ist damit gemeint?
Benedikt Kuhn:
BEMBEL-WITH-CARE wurde 2007 gegründet, um das Kulturgut Apfelwein zu retten. Die Vermarktung von Apfelwein war in unseren Augen bislang altbacken und wenig attraktiv – von Lifestyle keine Spur. Deshalb haben wir den Schritt hin zu einem modernen, starken und unangepassten Erscheinungsbild gewagt, um die Branche aus ihrem Dornröschenschlaf zu rütteln und neue Zielgruppen für Apfelwein zu begeistern. Unsere Mischung aus Tradition und Innovation hat genau ins Schwarze getroffen. Die Marke erfreut sich heute großer Beliebtheit und hat bereits überregional Kultstatus erreicht. Wir haben eine regelrechte Apfelweinbewegung in Gang gesetzt, die mit viel Enthusiasmus und Kreativität ihre Freude am Produkt auslebt. Das ist die Apfelweinkultur 2.0.

An welche Zielgruppe richten Sie sich mit Ihren Getränken?
Benedikt Kuhn:
Ursprünglich richteten sich unser Design und unsere Markenkommunikation an eine jüngere Zielgruppe, die ein traditionelles, verlorengegangenes Getränk wiederentdecken sollte. Wir haben aber schnell erkannt, dass wir weitaus mehr Menschen ansprechen als gedacht. Wenn wir heute eine Zielgruppe definieren müssten, würden wir wohl von „Junggebliebenen jeglichen Alters“ sprechen.

Über welche Distributionswege wird BEMBEL-WITH-CARE vermarktet?
Christoph Trares: Zu den Verkaufsstellen zählen in erster Linie Supermärkte, Getränkemärkte, Kioske und Tankstellen sowie unser Online-Shop. Die Handelskunden der Kelterei Krämer waren die ersten, die unseren Apfelwein in ihr Sortiment aufgenommen haben. Dazu gehörten bereits große Handelsketten wie Rewe und Edeka. In der Zwischenzeit sind viele weitere dazugekommen, wie Neukauf, E-Center, Profi Getränke Shop, Treff 3000, LOGO-Märkte und etliche Tankstellen. Seit Kurzem arbeiten wir auch mit rund 100 tegut-Filialen zusammen. Aktuell sind unsere Produkte bereits an mehr als 2.000 Verkaufsstellen in Deutschland erhältlich. Zwischen Bodensee und Nordhessen sowie in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind wir schon sehr gut aufgestellt. In Thüringen sind unsere Produkte seit einigen Wochen ebenfalls in rund 250 Rewe-Märkten gelistet.

Wir führen momentan viele Gespräche und vergrößern den Distributionsraum Stück für Stück. Falls in einzelnen Regionen die Produkte noch nicht angeboten werden, können sich Apfelweinfans über unseren Online-Shop die Produkte direkt nach Hause liefern lassen. Darüber hinaus sind wir unglaublich stolz auf die vielen „Apfelwein-Missionare“, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unsere Produkte in Deutschland weiter bekannt zu machen. Zum Teil verkaufen sie unsere Produkte quasi aus ihrem Wohnzimmer heraus, um die Apfelwein-Revolution weiter voranzutreiben. Und auch wenn das Ausland ruft, sind wir gewappnet: Für den Export haben wir alle nötigen Voraussetzungen geschaffen und sind bereits mit einigen Ländern in konkreten Verhandlungen.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie bei der Vermarktung? Was machen Sie im Bereich Social Media?
Christoph Trares:
Als noch sehr kleines Unternehmen können wir natürlich keine großen Kampagnen umsetzen. Aber im Rahmen unserer Möglichkeiten sind wir sehr aktiv – gerade auch im Internet. Über facebook, twitter und youtube haben wir einen engen Kontakt zu den Apfelweinfans in ganz Deutschland und darüber hinaus. Im Laufe der Zeit, hat sich eine sehr aktive Fan-Szene entwickelt, die sich mit Apfelwein identifiziert und unsere Marke „lebt“. BEMBEL-WITH-CARE ist nicht nur ein Produkt, es ist auch eine gehörige Portion Lifestyle. Diese Botschaft vermitteln wir beispielsweise auch über unsere Präsenz auf Musikfestivals oder anderen Veranstaltungen wie der Fashion Week in Berlin. Wir unterstützen einige Bands und können über kleinere Sponsorings immer wieder neue Zielgruppen erschließen. Um unsere Produkte und die Apfelweinkultur 2.0 in Verbraucher- und Fachkreisen bekannter zu machen, arbeiten wir darüber hinaus mit einer PR-Agentur zusammen, die uns bei der Pressearbeit unterstützt.

Die Meinung des Profis: Werden sich Weine bzw. Wein-Mix-Getränke zum Trend entwickeln?
Benedikt Kuhn:
In der Weinbranche kennen wir uns zu wenig aus, um das beurteilen zu können. Im Apfelweinbereich ist dieser Trend aber sehr stark erkennbar. Wenn man bedenkt, dass etwa 60 Prozent unseres Absatzes auf das Mischgetränk Apfelwein-Cola entfällt, ist diese Entwicklung mehr als deutlich. Und das, obwohl Apfelwein-Mischgetränke bei den Traditionalisten nach wie vor sehr verpönt sind: Wir können sagen: „Erlaubt ist, was gefällt“ und freuen uns, dass wir gerade über die Mischgetränke eine neue, riesige Zielgruppe erreichen, die mit dem klassischen Produkt wenig bis gar nichts anfangen kann.

Die Geschichte von BEMBEL-WITH-CARE ist zwar noch jung, aber dennoch bereits ziemlich erfolgreich. Wenn Sie zurückblicken: Was fasziniert Sie persönlich am meisten am Verlauf der vergangenen Jahre?
Benedikt Kuhn: Das ist sicherlich die Tatsache, dass wir es geschafft haben, als Branchenfremde durch den Blick von außen, d.h. von Kosumentenseite und als Designer, maßgeblichen Einfluss auf die Branche zu nehmen.

Zum Schluss dann auch noch etwas Kreatives! Führen Sie den Satz zu Ende: BEMBEL-WITH-CARE ist …
Benedikt Kuhn: … die spannende Geschichte eines klassischen Getränks und Kulturguts, das momentan wiederentdeckt wird. Prost!

bembel-with-care.de | facebook.com/bembel.with.care

[box style=“rounded“]Wir bedanken uns für das offene und interessante Interview und wünschen „BEMBEL-WITH-CARE“ weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/box]

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link