Hopfmeister Gipfel Glück

Hopfmeister Braumanufaktur gewinnt Preise für Geschmack und Design

Mehrfach-Auszeichnung für Geschmack und Design: Hopfmeister, die Braumanufaktur aus München-Sendling, hat mit dem Red Dot Award und dem International Craft Beer Award von Meininger in Gold und Silber gleich zwei der wichtigsten Branchen-Auszeichnungen gewonnen. Während mit dem Craft Beer Award der exzellente Geschmack der Sorten Surfers Ale (Gold) und Gipfel Glück (Silber) gewürdigt wurde, war die Verpackung ebenfalls preiswürdig: In der Kategorie Communication Design wurde Hopfmeister als Red Dot Award Winner für den ganzheitlichen Markenauftritt ausgezeichnet. Der prämierte Auftritt der jungen Brauerei umfasst Naming, Brand Design & Identity, Etiketten-Design, Messe-Stand, Web-Design und Print Design. Entwickelt wurde das ganzheitliche Konzept von Gallo Design, Eigentümer der Brauerei Hopfmeister.  

„Der Red Dot Design Award ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit. Hopfmeister ist ja eine sehr junge Brauerei und trotzdem konnten wir gleich einen der angesehensten Preise in der Kommunikationsbranche gewinnen. Für uns zählen Inhalt und Verpackung gleichermaßen, nur der ganzheitlich stimmige Auftritt macht das Produkt unverwechselbar und individuell. Das Auge trinkt mit, wir sind überzeugt, Konsumenten schätzen gelungenes Verpackungsdesign, gerade im Craftbeer-Bereich“, erklärt Marc Gallo, Inhaber von Gallo Design und Hopfmeister Braumanufaktur (hier im Interview mit about-drinks).

Neben dem Äußeren wurde auch der Inhalt der Hopfmeister-Kreationen ausgezeichnet: Die Sorten Gipfel Glück (Exotische Weisse) sowie Surfers Ale (Golden Pale Ale) erhielten vom Fachverlag Meininger den angesehenen International Craft Beer Award. Während Surfers Ale in der umkämpften Kategorie Pale Ale (American Style) Gold gewann, konnte Gipfel Glück in der Rubrik Weizen (hell) eine hervorragende Silbermedaille gewinnen.

„Die Auszeichnungen von Meininger bedeuten uns sehr viel, bei Hopfmeister haben wir alles selbst in die Hand genommen – von der Rezeptur bis hin zur fertigen Flasche, alles aus einem Guss. Diesen beiden Auszeichnungen durch eine kompetente Fachjury machen uns natürlich sehr glücklich. So kann’s gerne weitergehen! Wir werden uns auf jeden Fall anstrengen, dieses Niveau zu halten und neue spannende Sorten zu kreieren“, so Marc Gallo.

2015 gegründet, produziert Hopfmeister natürtrübe Bierspezialitäten, die mit regionalen Hopfensorten (vor allem aus der Hallertau) als Grundlage gebraut werden und durch internationale Hopfensorten verfeinert werden. Hopfmeister hat keine eigene Brauerei, sondern nutzt freie Kapazitäten in regionalen Braustätten. Ein Modell das allen Beteiligten hilft: Eine junge Brauerei kann brauen, die bestehende Braustätte wird besser ausgelastet und sichert ihre Arbeitsplätze. Die Münchner Craftbeer-Spezialisten setzen nur ausgewählte Rohstoffe ein und beziehen das Malz ausschließlich aus regionalen Betrieben. Aktuell gibt es von Hopfmeister fünf Sorten: Franz Josef (unfiltriertes Helles), Gipfel Glück (Exotische Weisse), Surfers Ale (Golden Pale Ale), Irish Road Trip (India Pale Ale) und die Gurken Gose (Leipziger Gose mit frischen Gurken), einen Kollaborationssud mit der Braumanufaktur Hertl aus Franken.

Mehr Informationen unter:
www.hopfmeister.de
www.gallodesign.de

Quelle/Bildquelle: HOPFMEISTER

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link