Tomatin Whisky Interview

Gerald Erdrich, Geschäftsführer der Kammer-Kirsch GmbH, über den Import und Vertrieb von Tomatin Whisky

Die Destillerie Tomatin produziert seit 1897 im Ort Tomatin, in der Nähe von Inverness, erlesenen schottischen Malt Whisky. Ehemals mit 23 Stills die größte Destillerie der Welt, hat sich Tomatins Strategie grundlegend geändert und besinnt sich auf die traditionelle Produktion von qualitativ weltweit anerkannten Single Malt Whiskys. Die Destillerie Kammer-Kirsch GmbH übernimmt exklusiv in Deutschland den Import und Vertrieb von Whiskys der schottischen The Tomatin Distillery Co. Ltd.

about-drinks sprach im Interview mit Gerald Erdrich, Geschäftsführer der Destillerie Kammer-Kirsch GmbH, über die Aufnahme ins Portfolio und den Vertrieb von Tomatin Whisky, sowie die weiteren Pläne von Kammer-Kirsch.

Sie übernehmen exklusiv in Deutschland den Import und Vertrieb von Whiskys der schottischen The Tomatin Distillery Co. Ltd., wieso haben Sie sich für diesen Whisky entschieden?
Gerald Erdrich: Es war ja nicht nur unsere Entscheidung, sondern eine gemeinsame mit Tomatin. Persönlich kannten wir das Unternehmen und einen Teil der Mitarbeiter schon und als klar war, dass beide Seiten an einer Zusammenarbeit in Deutschland Interesse haben, wurden die Gespräche intensiviert. Tomatin stellt hervorragende schottische Single Malt Whiskys her und verfügt auch über ein entsprechendes Lager, teilweise auch mit sehr alten Single Malts. Das Zusammenspiel von Sherryfass und Ex Bourbon Fass gereiften Malts ist ein Markenzeichen der Destillerie.

Welche Sorten haben Sie im Sortiment?
Gerald Erdrich: Prinzipiell bieten wir das gesamte Sortiment aus dem Hause Tomatin an, also sowohl ihre Single Malts als auch ihre Blends wie den bekannten Antiquary.

Was ist das besondere an Tomatin Whisky?
Gerald Erdrich: Tomatin Whiskys sind bekannt für das harmonische Zusammenspiel aus Sherryfass und Ex Bourbon Fass gereiften Malts, z.B. bei den Standardabfüllungen wie dem 12 Jahre alten Tomatin Single Malt Whisky. Tomatin 14 Years Old dagegen ist ein gutes Beispiel für die Geschmackvielfalt der Tomatin Whiskys. Seine ausgewogenen, fruchtigen und süßen Noten verdankt er seiner langen Reifezeit in Tawny-Port Fässern.

Wie wird der Tomatin Whisky hergestellt?
Gerald Erdrich: Wie bei allen schottischen Single Malt Brennereien wird der Tomatin Whisky im Potstillverfahren hergestellt.

Wie und wo kann man in den Genuss von Tomatin Whisky kommen?
Gerald Erdrich: Viele Fachhändler führen deutschlandweit bereits Tomatin Whiskys. Zudem besuchen wir mit Tomatin viele Messen in Deutschland. Gerade waren wir auf der Hanse Spirit in Hamburg und der Fine Spirit in München. Die nächsten Messen werden Whisky Spring in Schwetzingen, The Village in Nürnberg, Tarona in Erfurt und Prowein in Düsseldorf sein.

Wie geht es mit Kammer-Kirsch weiter? Was sind die Pläne für die nächsten Monate?
Gerald Erdrich: Wir haben momentan ein sehr rundes Portfolio. Wir konzentrieren uns nun auf den Ausbau der bestehenden Single Malt Whiskys wie GlenDronach, Arran, BenRiach und Loch Lomond, aber wir werden noch in diesem Monat unser internationales Whiskyportfolio weiter ausbauen. Neben dem Bourbon Whiskey Koval und unseren Japanischen Whiskys, wird demnächst ein Single Malt Whisky aus einem von uns noch nicht im Programm befindlichen Land dazu stoßen.

Aber natürlich bauen wir auch unser eigenes Spirituosenprogramm weiter aus. Unsere Obstbrände werden in der 1. Jahreshälfte in einem neuen Design präsentiert und wir werden dann schon die neue Europäische Spirituosenverordnung, speziell im Bezeichnungsrecht, umsetzen. Zudem stehen wir kurz vor dem Ende der Entwicklung einer neuen Spirituosenkategorie. Wir möchten zeigen, dass wir nicht nur eine Traditionsbrennerei, sondern vor allen Dingen eine innovative „Craft Distillerie“ sind. Glauben Sie nicht? Lassen Sie sich überraschen.

Kammer-Kirschkammer-kirsch.de | facebook.com/KammerKirsch/ | instagram.com/kammerkirsch/

Tomatin Whisky | tomatin.com | facebook.com/tomatin1897/ | instagram.com/tomatinwhisky/

+++ Wir bedanken uns bei Gerald Erdrich für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link