Außer-Haus-Markt

GEDAT-Zahlen: Getränkefachgroßhandel im April mit Zuwächsen

Der Getränkefachgroßhandel im Außer-Haus-Markt verzeichnet im April 2024 einen Indexwert von 103,7. Bezugsgröße ist das Gesamtjahr 2023 mit einem Index = 100. Dies entspricht einem Zuwachs von +0,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat März 2024 (102,9 Punkte).

Im Außer-Haus-Markt verzeichnen im April 2024 die meisten Betriebsformen Zuwächse. Das Beherbergungsgewerbe verzeichnet jedoch einen Verlust von -3,1 Punkten (-3,0 Prozent). Im Gegensatz dazu legen die getränkegeprägten Betriebe um +0,9 Punkte (+0,9 Prozent) und die Speisebetriebe um +1,6 Punkte (+1,6 Prozent) zu.

Im Vergleich zum April des Vorjahres 2023 verzeichnet der April 2024 ein Plus von +5,3 Punkten (+5,4 Prozent). Im Vorjahr zeigte sich der April 2023 mit einem Indexwert von 98,4 saisontypisch. Nach dem Winter liegt auch der Frühlingsbeginn in der Regel noch unter dem Jahresdurchschnitt. Dass der Jahresdurchschnitt 2024 (Januar bis April) mit 98,6 schon fast das Gesamtjahresniveau von 2023 (Index = 100) erreicht, ist erfreulich.

Ein Blick auf die Entwicklung der Betriebsformen im Vergleich zum Vormonat März zeigt ein gemischtes Bild: Die Beherbergungsbetriebe (aktueller Index von 99,7) verzeichnen einen Verlust von -3,1 Punkten, die getränkegeprägten Betriebe (Index von 105,9) legen um +0,9 Punkte zu, und die Speisegastronomie (Index von 103,2) um +1,6 Punkte.

Basis der Erhebung ist die Anzahl der monatlich vom Getränkefachgroßhandel belieferten Betriebe des Außer-Haus-Marktes. Der Jahresdurchschnitt 2023 bildet den Referenzwert 100, auf den sich die Indexwerte beziehen.

Zur Methodik

Die Zahlen basieren auf der monatlichen Anzahl belieferter Objekte durch den Getränkefachgroßhandel (durchschnittliche Größe der Stichprobe von meldenden GFGHs pro Monat n=898). Berücksichtigt sind Lieferungen in Betriebe unterteilt auf die Schwerpunkte Ausschank von Getränken, Verkauf von Speisen und Beherbergung. Dabei ist zu beachten, dass die Übergänge fließend sind und viele Mischformen existieren. Betriebsformen mit dem Schwerpunkt Getränke umfassen neben der klassischen Kneipe auch Cafés, Bars und Gaststätten mit einer eingeschränkten Speisekarte. Betriebsformen mit Schwerpunkt auf Speisen sind Restaurants und etwa Systemgastronomie, Rasthöfe, Imbisse. Zur Beherbergung zählen Betriebe mit jeglicher Ausrichtung auf Übernachtungen wie Hotels, Pensionen oder Jugendherbergen.

Beginn des Betrachtungszeitraums ist das Jahr 2023, dessen Anzahl belieferter Objekte den Indexwert 100 darstellt. Über den Indexwert wird die relative Veränderung der Anzahl belieferter Objekte pro Monat im Verhältnis zum Ausgangsmonat ausgedrückt. Ein Index von 110 bedeutet eine Veränderung von +10%, ein Indexwert von 90 bedeutet eine Veränderung von -10% zum Ausgangswert.

Über GEDAT Getränkedaten GmbH

GEDAT ist DIE Plattform für Standardisierung und Informationsaustausch in der Getränkebranche. Wir machen die Beteiligten kommunikationsfähig. Wir sind auf Getränkedaten spezialisiert und seit 1993 Teil der Branche. Wir verbinden über 2.000 Geschäftspartner aus dem Getränkefachgroßhandel mit Herstellern aus den Bereichen Bier, Mineralbrunnen, AfG, Spirituose und Wein. Unabhängig vom Sortiment oder davon, ob ein Akteur national, regional oder lokal aktiv ist. Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf! www.gedat-service.de

Quelle: Über GEDAT Getränkedaten GmbH
Bildquelle: ©iStockphoto | Tero Vesalainen

Neueste Meldungen

interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
Alle News