BV GFGH Gastgewerbe

Gastgewerbeumsatz im Oktober 2017 real um 0,5 Prozent rückläufig

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Oktober 2017 preisbereinigt (real) 0,5 Prozent weniger um als im entsprechenden Vorjahresmonat. Wie DESTATIS weiter mitteilte, stieg der Umsatz nominal um 1,6 Prozent.

Auch die Beherbergungsunternehmen (real minus 0,7 Prozent) und die Gastronomie (real minus 0,5 Prozent) mussten Umsatzrückgänge verbuchen. Ein Blick auf die kumulierten Werte von Januar bis Oktober zeigt das gesamte Gastgewerbe bei einem realen Umsatzzuwachs von 1,0 Prozent in jeweiligen Preisen, nominal betrug der Zuwachs 3,0 Prozent.

Beherbergungsunternehmen verzeichnen von Januar bis Oktober ein reales Plus von 1,1 Prozent (nominal plus 3,1 Prozent), während die Gastronomie real bei 0,8 Prozent Umsatzzuwachs liegt. Dabei entwickeln sich einzelne Segmente der Gastronomie etwas unterschiedlich. Während das Gaststättenbewerbe bei real plus 1,2 Prozent landet, kommen die Schankbetriebe nicht aus Ihrer Negativentwicklung heraus und erreichen bis Oktober ein reales Umsatzminus in Höhe von minus 1,9 Prozent (nominal minus 0,2 Prozent).

Quelle/Bildquelle: Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. | bv-gfgh.de

https://www.about-drinks.com/wp-content/uploads/2014/03/banner-bv-gfgh.jpg

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link