interview isle of harris distillery
Social Distillery

Für, mit und von der Isle of Harris – Simon Erlanger über die Isle of Harris Distillery

Wer schon einmal auf der schottischen Insel Harris war, weiß um ihre Schönheit und die tiefe Heimatverbundenheit ihrer Einwohner. Die Freundlichkeit, mit der Gäste empfangen werden, der starke soziale Zusammenhalt, die Beharrlichkeit, den Naturgewalten zu trotzen und dabei den Blick auf das Wichtige aber auch Schöne im Leben zu richten – in einer solchen Atmosphäre kann nur Gutes entstehen. So wie die im Herbst 2015 in Produktion gegangene Isle of Harris Distillery. Mit ihrem preisgekrönten Harris Gin ist die Isle of Harris Distillery, die sich selbst als „Social Distillery“ bezeichnet, mittlerweile weit über die Grenzen Schottlands hinaus bekannt und hat auch hierzulande bereits viele Freunde gefunden.

Simon Erlanger ist Managing Director der ambitionierten Isle of Harris Distillery. about-drinks sprach mit ihm über die Entstehung der Brennerei und ihr soziales Engagement auf der Insel. Außerdem erzählt er über die Herstellung des Isle of Harris Gin und des in Kürze erscheinenden Single Malt Whisky The Hearach.

Zuallererst: Bitte sagen Sie uns Ihren Namen und die Position, in der Sie in der Isle of Harris Distillery arbeiten.

Simon Erlanger: Mein Name ist Simon Erlanger, Managing Director der Isle of Harris Distillery.

Wie sind Sie zur Spirituosenbranche gekommen?

Simon Erlanger: Ich habe 1997 als junger Area Manager bei Johnnie Walker angefangen und war für den Vertrieb in Südeuropa zuständig. Der Wunsch, die Welt zu bereisen und die Liebe zum Whisky haben mich in die Branche geführt.

Die Isle of Harris – wo liegt sie und was ist das Besondere an dieser Insel?

Simon Erlanger: Die Isle of Harris ist eine kleine Insel in den Äußeren Hebriden vor der äußersten Nordwestküste Schottlands am Rande des Atlantiks. Die Isle of Harris ist bekannt für ihre atemberaubende Naturlandschaft, die sie zu einem der spektakulärsten Orte macht, die man besuchen kann. Die Insel ist reich an Kultur, mit traditioneller Musik und der gälischen Sprache, die in der engen Gemeinschaft noch sehr präsent ist.

isle of harris

Warum haben Sie die Isle of Harris für den Bau der Brennerei ausgewählt?

Simon Erlanger: Die Vision, die erste (legale) Brennerei auf der Isle of Harris zu errichten, stammt von Anderson ‚Burr‘ Bakewell, der der Insel seit vielen Jahren eng verbunden ist. Seine Vision war eine im Herzen von Harris errichtete Brennerei, die die Quelle für soziales und wirtschaftliches Wachstum sein sollte, aber auch eine Quelle des Stolzes, der sich in der Herstellung beispielhafter Spirituosen ausdrückt. Die Insel Harris hat in den letzten Jahren einen rapiden Bevölkerungsrückgang erlebt und man hoffte, nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen, die die Menschen ermutigen würden, auf der Insel zu bleiben, zu leben und zu arbeiten.

Wie lange gibt es die Brennerei schon und wie ist sie entstanden?

Simon Erlanger: Die Isle of Harris Distillers Ltd. wurde im Dezember 2007 gegründet, und nach der Finanzierung durch private Investoren und Entwicklungsgelder begannen die Bauarbeiten Anfang 2014 auf einem zurückgewonnenen Stück Land an der Spitze von East Loch Tarbert. Nach Abschluss der Bauarbeiten konnten wir am 24. September 2015 offiziell unsere Türen öffnen und damit beginnen, unsere Spirituose herzustellen und mit der Welt zu teilen. Zu diesem Anlass veranstaltete unser Lagerhaus das größte Ceilidh, das die Insel je gesehen hat!

isle of harris distillery

Erzählen Sie uns von der sozialen Idee der Destillerie!

Simon Erlanger: Wir sind wahrscheinlich die erste ihrer Art in Schottland und wurden mit dem Ziel gebaut, Arbeitsplätze für mehrere Generationen in Harris zu schaffen. Als unsere Brennerei 2015 offiziell ihre Türen öffnete, hatten wir nur 10 Mitarbeiter und in den letzten sechs Jahren sind wir stolz darauf, unser Team auf über 30 Vollzeitbeschäftigte erweitert zu haben. Alle unsere Brenner sind Männer und Frauen aus der Region, die ihr Handwerk von unseren Fachleuten erlernt haben. Die „Social Distillery“ hat das Ziel, weitere Arbeitsplätze in der Gemeinde zu schaffen, um Menschen zu ermutigen, auf der Isle of Harris zu leben und zu arbeiten. Wir geben der Gemeinschaft, wo wir können, etwas zurück – z. B. geben wir den gesamten Treber aus gemälzter Gerste an die örtlichen Landwirte, um das Vieh der Insel zu füttern.

isle of harris landwirt

Lassen Sie uns über den Isle of Harris Gin sprechen: Wie wird der Gin hergestellt? Welche Botanicals werden verwendet?

Simon Erlanger: Der Isle of Harris Gin wird auf der Insel in unserer kleinen kupfernen Gin-Destille, der so genannten „Dotach“, destilliert. Der Gin besteht aus neun sorgfältig ausgewählten Botanicals, darunter auch unser vor Ort gewonnener Sugar Kelp, der der Spirituose subtile Küstennoten verleiht. Der Zuckertang wird von Lewis Mackenzie, unserem örtlichen Taucher, in den Gewässern um die Äußeren Hebriden geerntet. Unsere Destillateure verwerfen die „Köpfe“ und „Schwänze“ der Spirituose, anstatt sie zu recyceln, so dass nur das Beste aus dem „Herzen“ des Destillats übrig bleibt, was zu seiner außergewöhnlichen Geschmeidigkeit beiträgt. Anschließend wird der Isle of Harris Gin in der Brennerei von Hand abgefüllt, mit Etiketten versehen und mit einem Naturkorken verschlossen.

taucher mit zuckertang

Wie ist die Flasche mit der Insel verbunden? Wer hat das Design entworfen?

Simon Erlanger: Die Flasche wurde von einem Londoner Unternehmen namens Stranger & Stranger entworfen. Mitarbeiter des Teams verbrachten vor der Gestaltung der Flasche einige Zeit auf der Insel, um die Landschaft, die Strände und die Herzlichkeit der örtlichen Gemeinschaft zu erleben, bevor sie entschieden, wie die Flasche diese kleine Insel der Äußeren Hebriden weltweit repräsentieren könnte. Die Textur und das Muster des Glases erinnern an Wellen, und die schöne blaue Farbe des Bodens ist eine Anspielung auf das Meer, das die Insel umgibt. Das Hauptetikett besteht aus Zuckertang und Kupferflecken, die unsere vor Ort bezogenen Botanicals und die Kupferbrennerei, in der die Spirituose hergestellt wird, widerspiegeln. Und schließlich die Inschrift auf dem Sockel: „Esse quam videri“, was übersetzt „mehr Sein als Schein“ bedeutet. Dies war das Familienmotto unseres Gründers und steht im Einklang mit unseren Werten in der Isle of Harris Distillery – nämlich „offen, direkt und wahrhaftig“ zu sein, was wir tun und was wir zu erreichen versuchen.

isle of harris gin

Erzählen Sie uns etwas über The Hearach!

Simon Erlanger: The Hearach ist unser kommender Single Malt Whisky und der erste legale Whisky, der auf der Isle of Harris hergestellt wird. „Hearach“ ist ein schottisch-gälisches Wort für jemanden, der auf der Isle of Harris heimisch ist. Es gibt kein festes Datum, an dem der Hearach für den Verkauf bereit ist. Wir glauben, dass er fertig sein wird, wenn er fertig ist. Unsere ältesten Fässer sind jetzt 5 Jahre alt, und wir haben bereits mit der Verkostung begonnen, um zu sehen, wie die Spirituose reift. Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir einen Dram des Hearach mit der Welt teilen können.

Wie wird der Whisky hergestellt?

Simon Erlanger: Wir lassen die Spirituose in Ex-Bourbon-, Ex-Oloroso- und Fino-Sherry-Fässern in unserem Lagerhaus an der Küste im nahe gelegenen Dorf Ardhasaig reifen. Im Gegensatz zu den meisten Insel-Maltsorten wird er in Harris destilliert, gereift und abgefüllt, um die Herkunft von der Insel zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, einen mittelstark getorften Single Malt mit Charakter und Komplexität herzustellen, der die Insel und ihre Bewohner widerspiegelt.

isle of harris mitarbeiter

Wo sind die Produkte in Deutschland erhältlich?

Simon Erlanger: Der Isle of Harris Gin ist in Deutschland im Spirituosenfachhandel und online sowie unter www.harrisdistillery.de erhältlich.

Beschreiben Sie uns die Zusammenarbeit mit Alba Import? Warum haben Sie sich für diesen Distributor entschieden?

Simon Erlanger: Dietmar und Corinna haben sich bereits 2014 gemeldet, noch bevor wir die Brennerei gebaut hatten! Seitdem sind wir in Kontakt geblieben und schließlich haben wir beschlossen, dass es ein idealer Zeitpunkt für Alba war, den Vertrieb unserer Produkte zu übernehmen. Alba Import hat einen fantastischen Ruf für die enge Zusammenarbeit mit unabhängigen Spirituosenmarken. Sie haben Deutschland bereits zum Exportmarkt Nr. 1 für unseren Isle of Harris Gin gemacht und wir freuen uns darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten, wenn der Whisky auf den Markt kommt.

isle of harris gin

Welche Maßnahmen setzen Sie für das Marketing ein? Was tun Sie speziell im Bereich Social Media?

Simon Erlanger: Bei der Isle of Harris Distillery sprechen wir lieber von Storytelling als von Marketing. Wir erzählen unsere Geschichten auf einer Vielzahl verschiedener Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn. Es macht uns Spaß, mit unseren Kunden online in Kontakt zu treten und die Geschichte unserer Social Distillery und unserer schönen Insel zu erzählen.

Haben Sie irgendwelche Pläne für den Rest des Jahres 2021 und 2022?

Simon Erlanger: Wir freuen uns darauf, noch mehr Besucher auf der Insel willkommen zu heißen und unsere Geschichte weiter in die Welt hinauszutragen. Halten Sie auf unseren Social-Media-Kanälen Ausschau nach weiteren Projekten und Updates in naher Zukunft!

Isle of Harris Distillery | harrisdistillery.com | harrisdistillery.de | facebook.com/isleofharrisdistillers | instagram.com/isleofharrisdistillers | albaimport.de

+++ Wir bedanken uns bei Simon Erlanger für das offene und sehr interessante Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link