fritz-kola-Geschäftsführer Mirco Wolf Wiegert nimmt Stellung zu Namensstreit

Dieser Namensstreit sorgte in den letzten Tagen für Aufsehen in der Getränkebranche: Der Bonner Bierbrauer Fritz Wülfing braut seit 2010 unter dem Namen „FRITZALE“ sein eigenes Craft-Beer. Da der Name „FRITZALE“ große Ähnlichkeit mit dem Namen des Hamburger Getränkeherstellers „fritz-kola“ hat und dieser den Namen Ende 2012 markenrechtlich schützen ließ, versendete eine Anwaltskanzlei im Namen der fritz-kola GmbH einen Brief an Fritz Wülfing. Darin forderte man ihn freundlich auf, den Namen „FRITZ“ für sein Produkt nicht mehr zu nutzen. Daraufhin hagelte es auf der Facbook-Seite von fritz-kola massenweise negative Kommentare.

Nun hat sich der Geschäftsführer der fritz-kola GmbH, Mirco Wolf Wiegert, via Facebook zu Wort gemeldet und nimmt Stellung:

„Liebe (Internet-)Freunde und Diskussionsteilnehmer,

anlässlich eurer Beiträge und den offenen Fragen zu Fritzale und fritz-kola möchten wir Euch über die Situation informieren: In den vergangenen Monaten kam es immer häufiger zu Verwechslungen oder Missverständnissen, ob fritz-kola und FRITZALE zusammengehören oder zusammenhängen. Mit wachsender Verbreitung der beiden Marken musste das geklärt werden. Es ist im Interesse von beiden Seiten, dass der Absender eines Getränkes klar erkennbar ist und nicht unter Umständen einem anderen zugeschrieben wird.
Wir haben uns zusammen mit Fritz Wülfing fair auf folgendes geeinigt: Fritz Wülfing wird sein Bier unter einer Marke fortführen, die nicht für Verwechslung sorgt, für seine Anhängerschaft aber klar erkenntlich ist. Er kann seine Darstellung FRITZALE bis Mitte 2014 nutzen und Materialien aufbrauchen. Um das ganz klar und eindeutig festzustellen: Wir wollen lediglich das Markenrecht professionell und nicht „zwischen Tür und Angel“ klären. Das der Ton unglücklich ankam, bedauern wir sehr.

Wir stoßen auch in Zukunft mit einem leckeren Ale von Fritz Wülfing an. Viele Grüße, Mirco Wolf Wiegert

PS: Nein, der Text kommt nicht von der PR-Agentur, sondern von mir (s.o.)“

5 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link