ERDINGER Schneeweiße

ERDINGER Schneeweiße – so schmeckt der Winter

Ein Schmankerl für die kalte Jahreszeit ist die ERDINGER Schneeweiße. Die Saison beginnt Mitte Oktober – dann haben die ersten feinen Malze aus der Sommerernte, plus eine längere Reifezeit, ein besonders würziges Weißbier hervorgebracht. Der kräftige Körper und ein Alkoholgehalt von 5,6% vol machen diese obergärige Spezialität zu einem Hochgenuss, wenn es draußen kalt und dunkel wird. Ob solo oder im Duett mit deftigen Wintergerichten, die Schneeweiße sorgt in jedem Fall für Freude am Gaumen.

Stimmungsvoll präsentiert sich auch das Etikett mit tief verschneitem Wald und Schneekrone auf dem Logo. Und das seit vielen Jahren: 1998 war ERDINGER Weißbräu die erste Brauerei, die ein Winter-Weißbier auf den Markt brachte. Von Kennern wird die Schneeweiße mittlerweile alljährlich freudig erwartet; für Handel und Gastronomie ist das Saisonbier ein zeitlich begrenztes Zusatzangebot in einer absatzstarken Zeit.

ERDINGER Schneeweiße wird national vertrieben und ist im Handel von Oktober bis Februar erhältlich. Für die Gastronomie stellt die Privatbrauerei eigene Schneeweiße-Gläser und Tischaufsteller bereit.

Alkohol 5,6% vol | Stammwürze 12,9°P | Kcal/Kjoule/100ml 48/200
KH/100ml 3 g | BE/100ml 0,27 BE

Quelle/Bildquelle: Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu Werner Brombach GmbH | erdinger.de

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link