New Amsterdam Vodka Teaser

Dirk Schultheis (E. & J. Gallo Winery) über den New Amsterdam Vodka und die Rezeptreihe „The Next Generation Of Barkeepers“

Die Weltmetropole New York trug im 17. Jahrhundert vor der Eroberung durch die Briten den Namen „Nieuw Amsterdam“. Diesen Namen trägt – in Erinnerung an die Ursprünge der Stadt – auch der New Amsterdam Vodka, eine Spirituose, die für Nightlife und Großstadtfeeling steht. Entwickelt in den USA, ist der Vodka seit einigen Monaten auch in Deutschland auf dem Markt. In Kooperation mit jungen deutschen Barkeepern hat man nun eine Rezeptreihe erarbeitet: „The Next Generation Of Barkeepers“ steht für individuelle, kreative und experimentelle Drinks – speziell für die „Generation Y“.

Dirk Schultheis, Senior Marketing Manager für Kontinentaleuropa bei der E. & J. Gallo Winery, spricht im Interview über den New Amsterdam Vodka, die „Generation Y“  sowie die Rezeptreihe „The Next Generation Of Barkeepers“, deren Kreationen in den nächsten Tagen auf about-drinks vorgestellt werden.

Herr Schultheis, erzählen Sie unseren Lesern kurz, in welcher Position Sie bei der E. & J. Gallo Winery tätig sind!
Dirk Schultheis: Als Senior Marketing Manager ist es meine Aufgabe, gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern (in Deutschland arbeiten wir seit vielen Jahren mit der Mack & Schühle AG zusammen) in den verschiedenen Ländern Programme für die Vermarktung der einzelnen Marken zu entwickeln und umzusetzen.

Sie haben auch den New Amsterdam Vodka in Ihrem Portfolio. Erzählen Sie uns, was das Besondere an dem Produkt ist! Wie hebt er sich von anderen Vodka-Marken im Markt ab?
Dirk Schultheis: New Amsterdam Vodka ist in Erinnerung an die Ursprünge von New York entstanden, die Metropole hieß früher nämlich New Amsterdam. Das Design der Flasche ist zeitlos und edel, und der Bezug zu New York wird durch die abgebildete Skyline deutlich.

Für die Produktion wird Getreide aus Missouri und Nebraska verwendet, den Feinschliff erhält das Produkt durch eine dreifache Kohle-Filtration und eine fünffache Destillation. Mit 37,5 % Vol. zeichnet sich der New Amsterdam Vodka besonders durch seinen milden Geschmack und seine klare Struktur aus, daher ist er eine sehr gute, geschmacklich ausgewogene Basis für Cocktails, kann aber auch pur genossen werden. New Amsterdam Vodka schmeckt leicht süßlich und punktet durch seine einwandfreie Verarbeitung. In den USA hat er seit seiner Einführung 2010 eine beispiellose Erfolgsgeschichte geschrieben.

Der New Amsterdam Vodka stammt also ursprünglich aus den USA? Ist der in Deutschland bereits erhältlich?
Dirk Schultheis: Ja, New Amsterdam Vodka wird in den USA produziert. Er ist seit einigen Monaten auf dem deutschen Markt und bereits in weiten Teilen des deutschen Lebensmittelhandels vertreten.

Für New Amsterdam Vodka haben Sie eine Rezeptreihe mit jungen deutschen Barkeepern erarbeitet. Wie kam es zu der Idee?
Dirk Schultheis: Das Lebensgefühl, das bei New Amsterdam Vodka mitschwingt, spricht vor allem die Generation Y an: Sie gönnt sich etwas, weil sie es kann, feiert das Nachtleben mit Freunden in der Großstadt und möchte auch bei Drinks keine Abstriche machen. Und genau dafür sind die jungen, aufstrebenden Barkeeper hinter den Theken der deutschen Szene-Bars verantwortlich. So kam uns die Idee, dass die nächste Generation der Bartender ihre individuellen Signature Drinks mit New Amsterdam Vodka entwickelt und man die Rezepte zu Hause nachmixen kann.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit den einzelnen Barkeepern aus? Hat jeder ein Rezept entwickelt oder wie kann man sich dies vorstellen?
Dirk Schultheis: Für die Rezeptentwicklung haben die Barkeeper von uns völlig freie Hand bekommen. Jeder konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen und es sind dabei wirklich interessante Rezepte entstanden. Manche Barkeeper haben gleich zwei oder drei Rezepte entwickelt, waren sehr experimentell und haben sich viel Zeit genommen, um den perfekten Drink zu mixen. Es war eine wirklich schöne Zusammenarbeit, bei der man auch die Macher und Bars hinter den Drinks kennenlernen konnte und viel über die Trends der Bar-Szene erfahren hat.

Welche Barkeeper sind daran beteiligt?
Dirk Schultheis: Insgesamt haben wir mit sieben Barkeepern aus fünf deutschen Szene-Bars für unsere Rezeptreihe „The Next Generation Of Barkeepers“ zusammengearbeitet. Die nördlichste Bar ist das Prinzipal Kreuzberg in Berlin, dort steht Ferhat Akbiyik hinter dem Tresen. Außerdem sind David Rippen aus der Square Bar in Düsseldorf, André Pintz aus dem Imperii in Leipzig und Tristan Bantle und Maria Koppmaier aus der Capri Lounge in Köln mit dabei. Die südlichste Bar liegt in Ludwigsburg bei Stuttgart, dort haben Leopold Langer und Dominik Achtenicht in der Schwarz-Weiß-Bar ihre Drinks entwickelt.

Sind nach dieser Kooperation noch weitere Projekte dieser oder ähnlicher Art geplant?
Dirk Schultheis: Wir sind generell immer offen, was die Zusammenarbeit mit jungen Barkeepern und Bloggern angeht und stehen hier im regen Austausch. Über zukünftige Projekte möchten wir aber noch nicht zu viel verraten.

In dieser und der nächsten Woche werden wir die einzelnen Barkeeper und die Rezepte hier auf about-drinks vorstellen. Worauf können sich unsere Leser dabei also freuen?
Dirk Schultheis: Ihre Leser können sich auf viele unterschiedliche Drinks mit zum Teil ausgefallenen Zutaten freuen. Es sind Neuinterpretationen wie der New Amsterdam Mule dabei und auch ganz neue Cocktails, wie der Tulips Club von André Pintz oder der Elli Fatale von Ferhat Akbiyik aus dem Prinzipal Kreuzberg. Auch die Schwierigkeitsgrade der Drinks sind ganz unterschiedlich, wir sprechen also sowohl Neulinge am Cocktail-Shaker als auch Fortgeschrittene an, die Rezepte selbst auszuprobieren.

Anmerkung der Redaktion: Die Drink-Kreationen der Rezeptreihe „The Next Generation Of Barkeepers“ werden in dieser und der nächsten Woche hier auf about-drinks exklusiv vorgestellt. Cheers!

New Amsterdam Vodka | newamsterdamspirits.com | facebook.com/NewAmsterdamUK
E. & J. Gallo Winery | gallo.de

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Dirk Schultheis für das offene und sehr interessante Interview und wünschen New Amsterdam Vodka weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link