Teaser Prelaunch Union

Chile Caliente und Rehilete Papalote – Wie Prelaunch Union die Tequila-Marken nach Deutschland holte

Tequila kennen die meisten hierzulande wohl nur nach einigen vorher gegangenen Drinks an der Bar. Das Ganze natürlich stilecht mit Salz auf der Hand und einem Stück Zitrone in der Hand. Das allein reichte den Machern der Prelaunch Union GmbH allerdings nicht aus, kurzerhand stieg man ins internationale Handelsgeschäft ein. Mit Chile Caliente und Rehilete Papalote bietet das Start-up seit Beginn dieses Jahres zwei Tequila-Marken in Deutschland an. Mit diesen beiden Produkten will man der beiten Masse einen Tequila, der zu 100% aus Agave besteht, liefern und sich genau damit von der Konkurrenz im Low-Price-Segment abgrenzen.

Im Interview erzählen Niklas Gärtner, Nicolas Dor und Maximilian Bungert von ihrem Start-up und dessen Entstehung sowie von den beiden Tequila-Marken.

Bitte teilen Sie uns zuerst Ihre Namen und Ihre Positionen im Unternehmen mit:
Niklas Gärtner: Wir waren uns von Beginn an unserer Stärken bewusst und konnten so früh Abgrenzungen bezüglich unserer Positionen finden. Ich für meinen Teil leite die Organisation sowie die Verhandlungen mit Kunden und Zulieferern und stehe im stetigen Kontakt mit den Partnern im Ausland.
Nicolas Dor: Ich kümmere mich primär um die Finanzen. Das vorübergehende Lager des Tequilas haben wir bei mir Zuhause eingerichtet. Aus diesem Grund haben wir ebenso den Geschäftssitz dort gemeldet. An zentraler Stelle koordiniere ich daher alles von der Bestellung bis zur Lieferung.
Maximilian Bungert: In meinem Wirtschaftsinformatik-Studium lag mein Interesse vor allem im Webdesign. Meine Aufgabe war es zu Beginn, das Corporate Design der beiden Tequila-Marken zu entwerfen sowie das der Prelaunch Union GmbH. Die Leitung des Marketings sowie der Aufbau und die Wartung unserer Webauftritte werden weiterhin meine Hauptaufgaben sein.

Sie haben im Januar die gerade bereits genannte Prelaunch Union GmbH gegründet. Was machen Sie?
Niklas Gärtner: Wir befinden uns mit Prelaunch Union in der Gründungsphase. Wir sortieren und selektieren Erfahrungen und Kenntnisse, die wir im internationalen Handelsgeschäft erleben. Außerdem muss beachtet werden, dass wir alle noch Studenten sind, die Tag für Tag neuen Input erhalten. Wir durchleben also eine sehr dynamische Lernphase.

Wie kamen Sie zu der Geschäftsidee?
Nicolas Dor: Ich habe Niklas zu Beginn meines Wirtschaftsingenieur-Studiums an der HTW des Saarlandes kennen gelernt. Der Triathlon Olympia-Stützpunkt führte ihn ursprünglich aus Berlin in das Saarland. Nach dem Abitur reiste er mit anderen Sportlern durch die Welt, wobei er unter anderem zwei Mexikaner kennen lernte, die zu dieser Zeit Handelsplattformen in Mexiko und China aufbauten. Nach einem Jahr Studium ergab sich durch diese Verbindung die Möglichkeit, in das internationale Handelsgeschäft einzusteigen. Ich stellte also mit Niklas ein Konzept zusammen, aus dem im Folgejahr die Prelaunch Union entstand. Ziel war es den globalen Handel von mittelständischen Unternehmen voran zu treiben. Zu den Mexikanern Gerardo und Luis hat sich außerdem eine enge Freundschaft entwickelt. Zuletzt waren sie noch bei uns in Merzig zu Besuch. Max war seit Jahren ein guter Freund von mir aus dem gleichen Wohnort und konnte dahingehend unser Team mit seinen Kenntnissen im Marketing & Online Bereich verstärken bzw. optimieren.

Sie importieren die beiden Tequilas Chile Caliente und Rehilete Papalote. Warum Tequila?
Niklas Gärtner: Wir fragten uns, weshalb das Image von Tequila in Deutschland eigentlich nahezu zerstört ist. Wir machten uns auf den Weg in Supermärkte und schauten uns um. Wir waren der Ansicht, dass es da noch etwas Besseres geben muss und kontaktierten die Mexikaner mit unserem Anliegen. Daraufhin ging alles relativ schnell – nach zwei Wochen standen die ersten Brennereien zur Wahl – nach weiteren sechs Wochen die ersten Sample-Flaschen. Im Oktober 2014 flogen wir selbst nach Mexiko und besuchten die Brennerei erster Wahl. Nach zwei Wochen Aufenthalt in Mexiko waren wir uns der Sache sicher: Tequila wird in Deutschland unterschätzt und kann was!

Und warum genau diese beiden Produkte. Was sind die Besonderheiten der Spirituosen?
Niklas Gärtner: Uns hat vor allem das Design des Chile Caliente Tequilas (deutsch: scharfe Chili) angesprochen. Die Flasche in Chili-Form sieht einfach klasse aus. Die Fertigung ist ausschließlich Handarbeit ab dem Punkt der Ernte, über das Blasen der Flaschen bis zum fertig abgefüllten Tequila. Rehilete Papalote Tequila stammt aus dergleichen Brennerei und unterscheidet sich lediglich etwas im Herstellungsprozess. Gezielt wollten wir diesen Tequila als Einsteiger-Modell importieren, da jemand, der bisher nicht mit der Agavenspirituose vertraut war, womöglich nicht sofort 36€ für eine Flasche ausgibt. Damit schaffen wir es, der breiten Masse einen 100% Agave Tequila zu liefern und uns genau damit von der Konkurrenz im Low-Price-Segment abzugrenzen.

Über welche Distributionswege vermarkten Sie die Produkte?
Nicolas Dor: Bezüglich der Distribution erhielten wir von Beginn an große Unterstützung durch Dalay Zigarren in Saarbrücken. Salih und sein Team waren von vornherein von unserem Produkt überzeugt und boten uns an, im Online-Shop aufgenommen zu werden. Aufmerksam auf unseren Tequila ist er durch unsere allererste Sample-Flasche geworden. Diese platzierten wir in einem Friseur-Salon in Saarbrücken, um zunächst etwas Feedback zu sammeln und um grob einschätzen zu können, ob der Tequila Potenzial in Deutschland hat. Außerdem nehmen wir selbst die Belieferung kleinerer Bars und Restaurants in unserer Umgebung in die Hand.

Anfang Oktober waren Sie mit einem Stand auf dem Bar Convent Berlin vertreten – wie war das Feedback zu den Tequilas?
Maximilian Bungert: Das Feedback war genial! Deutlich besser als erwartet, was wir gerade selbst an den zunehmenden Bestellungen merken. Die Verhandlungen mit einigen Resellern werden in den nächsten Wochen ablaufen.

Gibt es Pläne, auch noch weitere Spirituosen oder alkoholfreie Getränke zu importieren?
Nicolas Dor: Unser nächstes Projekt wird der Import von mexikanischem Kaffee sein. Wir befinden uns zur Zeit in der Planung und erwarten demnächst erste Samples unserer ausgewählten Fair Trade Plantage.
Maximilian Bungert: Auch für eine weitere Spirituose haben wir schon eine Idee, mehr wollen wir aber an dieser Stelle nicht verraten. Tequila wird es diesmal nicht sein.

Für alle, die keinen Tequila trinken: Warum sollten Sie Ihre Produkte unbedingt probieren?
Niklas Gärtner: Warum wir? Das ist eine gute und uns häufig gestellte Frage. Uns ist bewusst, dass jemand, der vor einigen Jahren sein Lieblingsgetränk gefunden hat, schwer von etwas Neuem zu überzeugen ist. Jeder sollte aber offen sein Neues zu probieren. Vielleicht erfährt der eine oder andere eine ähnliche Erfahrung wie wir und greift in Zukunft auf einen 100% Agave Tequila zurück. Wir sind der Meinung, dass die Qualität unseres Tequilas für sich selbst spricht. Unsere beiden neuen Marken sind sowohl authentisch, verlockend und auch zeitgemäß. Obwohl man Tequila bisher in Deutschland noch als Nischenprodukt bezeichnen kann, sind wir der Auffassung, dass Premium Tequila in Deutschland ein immenses Potenzial hat. Chile Caliente und Rehilete Papalote funktionieren allein genauso fantastisch wie im Cocktail.

Haben Sie zum Schluss dann auch noch eine Drink-Empfehlung?
Maximilian Bungert: Da kann ich jedem nur unseren „Tequila Summertime“ empfehlen. Wir trinken ihn am Liebsten im Verhältnis 1 zu 3 (Blanco Tequila mit Thomas Henry Grapefruit Limonade). Alles „on the rocks“ und garniert mit einer Scheibe Limette, bevorzugt in einem großen Rotweinglas.

Prelaunch Union GmbH | prelaunchunion.com | facebook.com/pages/Prelaunch-Union
Chile Caliente Tequila | chile-caliente.com | facebook.com/chilecalientetequila
Rehilete Papalote Tequila | rehilete-papalote.com | facebook.com/rehiletepapalotetequila

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Niklas Gärtner, Nicolas Dor und Maximilian Bungert für das offene und sehr interessante Interview und wünschen der Prelaunch Union GmbH weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link