Antica Sambuca Teaser

Antica Sambuca: Wie die weltweite Nr. 2 Deutschland erobern will

Der Sambuca gilt hierzulande oft als ein wenig „eingestaubt“. Im Ursprungsland Italien ist er aber noch immer die „Volksspirituose“ schlechthin. Die weltweite Nummer 2 im Segment ist der Antica Sambuca, der aus feinstem Sternanis und erlesenen Kräutern und Gewürzen wie Koriander, Orange, Iris und Zimt hergestellt wird. Durch die Partnerschaft mit der Antiche Distillerie Riunite wird dieser hierzulande aktuell von der Hardenberg-Wilthen AG vertrieben. Mit im Gepäck sind neben dem klassischen Sambuca auch zwei Sambuca-Liköre, mit denen man das eingestaubte Image ablegen und einen neuen Sambuca-Trend entfachen will.

about-drinks sprach mit Nicola dal Toso, CEO der Antiche Distillerie Riunite, und Maria Eschweiler, Produkt Manager internationaler Markenvertrieb bei der Hardenberg-Wilthen AG, über die Marke und Produkte sowie das Trendpotenzial für Deutschland.

Herr dal Toso, wie sind Sie in die Spirituosenbranche gekommen?
Nicola dal Toso: Ich arbeite bereits seit vielen Jahren in der Spirituosenbranche. Ich stamme aus einer Familie, die seit Generationen Grappa produziert, da lag es nahe, dass ich auch in der Branche tätig werde. In meiner Ausbildung habe ich sogar lange mit einem sehr erfahrenen Brennmeister gearbeitet, der mich in die Geheimnisse der Destillation eingeführt hat.

Sprechen wir über Ihre Marke Antica Sambuca – die Nr. 2 unter den Sambucas weltweit. Seit wann gibt es die Marke?
Nicola dal Toso: Die Distillerie wurde 1868 von Rossi D’Asiago gegründet und liegt zwischen Venedig und den Dolomiten. Seit ca. 1950 wird dort Antica Sambuca aus feinstem Sternanis und erlesenen Kräutern und Gewürzen wie Koriander, Orange, Iris und Zimt hergestellt. Die Likörspezialität hat seit dem als Digestif nicht nur in Italien schon lange Kultstatus erreicht. Mittlerweile ist Antica Sambuca, mit seinem geschmeidig süßen und dezent würzigen Geschmack, auch als Shot in Trend-Bars und -Clubs beliebt. Immer populärer werden Cocktails mit Antica Sambuca! Insbesondere mit den neuen Geschmacksrichtungen Antica Liquorice und Antica Raspberry – seit 2015 auf dem deutschen Markt – vervielfachen sich die Verwendungsmöglichkeiten für die Barkeeper.

Um ein Gefühl zu bekommen: Was bedeutet der Sambuca für den Italiener? Ist Sambuca so etwas wie die „Volksspirituose“?
Nicola dal Toso: In Italien geht kein mehrgängiges Essen ohne einen Sambuca zu Ende. Diese Digestif-Tradition zieht sich in der Tat durch das ganze Land. Der Sambuca wird im Espresso als „caffé corretto“ getrunken, häufiger aber „con la mosca“ („mit Fliege“). Das heißt mit hinzugegebenen Kaffeebohnen. Zerkaut man die Bohnen beim Trinken, ergibt sich ein spannender Kontrast zwischen den bitteren Bohnen und der Süße des Likörs.

2004 wurde die Marke neu aufgelegt. Warum?
Nicola dal Toso: Als innovationsfreudige und zeitgeistige Produzenten ging es darum, der „angestaubten“ Kategorie Sambuca einen völlig neuen Anstrich zu verleihen. Diese Überführung in eine neue Ära und damit auch die Ansprache neuer Zielgruppen gelang uns durch mehrere Neuerungen: Mit einem auffälligen Flaschendesign und hochwertigen Gravuren hebt sich Antica Sambuca heute deutlich von der Masse ab. Um den Bar-Profis sauberes und kontrolliertes Arbeiten zu ermöglichen, ist ein Ausgießer („Pro-Pour-Technologie“) in jedem Flaschenverschluss integriert. Zusammen mit der gleichbleibend hohen Qualität des Produktes, hat sich Antica Sambuca in den letzten Jahren zum meistprämierten Sambuca gemausert.

Welche Produkte umfasst das Markenportfolio?
Nicola dal Toso: Neben dem klassischen Antica Sambuca sind seit etwa einem Jahr erstmals die Varianten Antica Liquorice und Antica Raspberry in Deutschland erhältlich – ebenfalls ein Ergebnis der Neuauflage von Antica Sambuca. Die Liköre auf Sambucabasis verleihen mit leichten, aber unverkennbaren Aromen nach Lakritz und Himbeeren viele neue Möglichkeiten für den Purgenuss, die Verwendung in Cocktails und Mixgetränken oder zum Verfeinern von Desserts.

Antica Sambuca ist auch in Deutschland erhältlich. Was erhoffen Sie sich vom Export und vor allem von der Zusammenarbeit mit der Hardenberg-Wilthen AG?
Nicola dal Toso: Die Hardenberg-Wilthen AG ist eine etablierte und renommierte Firma, die von der Familie von Hardenberg seit über 300 Jahren geleitet wird und daher eine unbestrittene Expertise innerhalb der Spirituosenbranche besitzt. Rossi D’Asiago ist genau wie die Hardenberg-Wilthen AG ein inhabergeführtes Unternehmen. Eine gute Zusammenarbeit ist bereits mit den gemeinsamen Leitsätzen „Priorität hat die Qualität der Produkte“, „Respekt gegenüber der Tradition aber mit wachem Auge für die Zukunft“ sowie „Bereitschaft sich neuen Marktansprüchen zu stellen“ geebnet.

Der Absatz in den Exportmärkten wächst kontinuierlich, trotz der globalen Schwierigkeiten. Da der deutsche Markt unter den fünf absatzstärksten Märkten weltweit für Sambuca ist, erwarten wir ein schnelles Wachstum unserer Produkte.

Zur Erläuterung: 1992 kaufte die Dal Toso Familie Rossi d’Asiago und gründete die Antiche Distillerie Riunite. Zur Antiche Distillerie Riunite gehoren die Distillerien Rossi d’Asiago und Valbruna. Während Valbruna Liköre für Konditoren und Süßwaren herstellt, werden bei Rossi d’Asiago die Marken Antica Sambuca, Volare, Culto, Amor Dua, Dolce Nero und Snaps produziert.

Frau Eschweiler, was bedeutet die Zusammenarbeit mit Rossi D’Asiago für Sie und wie bewerten Sie es, nun eine so traditionsreiche Marke wie Antica Sambuca im Portfolio zu haben?
Maria Eschweiler: So wie Rossi D’Asiago stellt sich auch die Hardenberg-Wilthen AG täglich der Herausforderung, Tradition und Moderne zu verbinden. Hochwertige Spirituosen mit traditionellen Wurzeln im Heute erfolgreich zu vermarkten, ist unser Bestreben. Daher sehen wir die Partnerschaft mit Rossi D’Asiago als große Bereicherung für das Haus.

Wie sehen Sie das Sambuca-Segment auf dem deutschen Markt. Die Spirituose gilt oft als etwas „eingestaubt“…
Maria Eschweiler: Das ist richtig. Gleichzeitig beweist Antica Sambuca genau das Gegenteil. Nämlich wie zeitgemäß und innovativ man in dieser Kategorie erfolgreich am Markt agieren kann. Das Design und die Funktionalität des Produkts sowie der innovative Launch der Liköre auf Sambucabasis mit den Geschmacksrichtungen Raspberry und Liquorice zeugen davon, dass Antica Sambuca fundamentale Wettbewerbsvorteile und darüber hinaus weiteres Wachstumspotenzial hat.

Was unterscheidet die Marke von anderen, hier erhältlichen Sambuca-Marken?
Maria Eschweiler: Die Qualität der Zutaten machen Antica Sambuca einzigartig, was sich eindeutig in einem angenehm süßen und würzigen Geschmack niederschlägt. Der USP ergibt sich daher aus meiner Sicht aus der bereits erwähnten ‚Neuauflage’ der Marke in 2004 und den Folgejahren in Kombination mit dem Erhalt seiner Authentizität und erstklassigen Qualität.

Auch die beiden Flavoured Sambucas, Antica Liquorice und Antica Raspberry, sind völlig neu in Deutschland – vielleicht sogar ein Segment mit Trendpotenzial? Immerhin funktionieren Flavoured Whiskeys hierzulande auch sehr gut.
Maria Eschweiler: Flavours sind in vielen Kategorien ein großes Thema. Eine Spirituose um ausgewählte Geschmacksrichtungen zu erweitern, zeigt zum einen ganz neue Facetten und eröffnet zum anderen innovative Verwendungsmöglichkeiten. Insbesondere in der Zusammenarbeit mit der Gastronomie bietet das viele Anknüpfungspunkte und Vorteile; dort gibt es bei Sambuca beispielsweise kaum Wettbewerbsalternativen.

Gibt es eine spezielle Zielgruppe, die Sie mit Antica ins Auge gefasst haben?
Maria Eschweiler: Um das angestaubte Image abzulegen und eine neue Ära einzuläuten, soll mit den Antica Sambuca-Likören eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden, die gerne Cocktails trinkt. Um dies zu erreichen, wurden besondere Cocktail-Rezepte entwickelt, mit Zutaten, die exzellent mit den Antica Sambuca-Likören harmonieren.

Über welche Distributionswege vermarkten Sie die Produkte?
Maria Eschweiler: Den klassischen Antica Sambuca vertreiben wir bundesweit und VKF-gestützt im LEH. Das gesamte Sortiment bieten wir für die Gastronomie im FGH und C&C an.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie dabei? Was machen Sie speziell im Bereich der Events?
Maria Eschweiler: Neben klassischen VKF-Aktionen am POS arbeiten wir in der deutschen Gastronomie mit einem eigenen Brand Ambassador. Manuel Wieser, selbst gebürtiger Italiener, rangiert unter den Top 10 in der Weltrangliste der Showbarkeeper. Er ist der ideale Partner, um die Vielseitigkeit und das Potenzial der Marke hierzulande authentisch zu vertreten.

Wie sehen die weiteren Pläne aus? Worauf können wir uns in Sachen Antica Sambuca in diesem Jahr freuen?
Maria Eschweiler: Für uns ist es sehr wichtig, die Bekanntheit der Marke und vor allem der Varianten Antica Raspberry und Antica Liquorice weiter auszubauen. Hier wollen wir mit der Unterstützung unseres Brand Ambassadors Manuel Wieser stärker in die Bartender Community investieren und diese Zusammenarbeit über die Social-Media-Kanäle verlängern. Da das Thema Antica Sambuca und Cocktails noch nicht in den Köpfen der Konsumenten angelangt ist, müssen wir hier aktiv werden und mit verlockenden Cocktail-Kreationen Pionierarbeit leisten.

Nach dem Erfolg auf dem Bar Convent Berlin im letzten Jahr, wo es eine spontane Showeinlage des italienischen Brand Ambassadors Bruno Vanzan gemeinsam mit Manuel Wieser gab, freuen wir uns ganz besonders über die erneute Teilnahme. Wir sind in Halle 7 Stand G06 zu finden.

Antica Sambuca | anticasambuca.it | hardenberg-wilthen.de/marken-antica-sambuca
Hardenberg-Wilthen AG | hardenberg-wilthen.de

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Nicola dal Toso und Maria Eschweiler für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Antica Sambuca weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link