bier zapfen
COVID-19-Krise

Anheuser-Busch InBev Deutschland unterstützt Partner in Gastronomie und GFGH

Angesichts der großen Belastungen, denen sowohl die Gastronomie als auch der Getränkefachgroßhandel gegenüberstehen, wird AB InBev die Initiativen zur Unterstützung seiner Partner ausbauen.

„Wir beabsichtigen, unseren besonders betroffenen Fachgroßhandelspartner im kapitalintensiven Bereich von Fassbierbestellungen bis auf weiteres eine großzügige Zahlungszielverlängerung zu gewähren. Unser Ziel dabei ist es, der Gastronomie nach den Lockdown-bedingten Schließungen einen guten Wiedereinstieg in den Geschäftsbetrieb zu ermöglichen. Wir sehen den großen Wert unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen und sind davon überzeugt, dass die derzeitige Krise nur gemeinsam bewältigt werden kann. Daher freuen wir uns sehr, dies anbieten zu können“, so Fried Allers, Public Affairs Manager Deutschland von Anheuser-Busch InBev.

AB InBev leistet bereits in erheblichem Umfang Unterstützung für seine Partner. Beispielsweise auch im Falle von Fassbier, das sich dem Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums nähert.

Quelle: Anheuser-Busch InBev Deutschland
Titelbild: ©iStockphoto | agrobacter

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link