Amerikanische Forscher veröffentlichen Studie: Bier macht glücklich

Nun ist es amtlich: Bier macht glücklich. Das belegt eine Studie der University of Indiana (USA). Das „Glücklichsein“ wird dabei jedoch nicht durch den Alkohol ausgelöst, sondern vielmehr durch den Geschmack des Bieres.

Die Neurologen der Uni in Indiana fanden nämlich heraus, dass alleine durch den Geschmack des Bieres das Glückshormon Dopamin im Gehirn ausgeschüttet wird. Dieser trägt dazu bei, dass man sich glücklich fühlt, heißt es in der Studie, die in der Zeitschrift „Neuropsychopharmacology“ erschienen ist.

In der Studie sollten Probanden zwischen ihrem Lieblingsbier und der Sport-Limonade Gatorade wählen. Obwohl der Geschmack der Limo von vielen bevorzugt wurde, konnten die Forscher eine höhere Dopamin-Aktivität im Gehirn messen, wenn die Probanden das Bier tranken.

Die Teilnehmer der Studie waren übrigens allesamt männlich – also müsste man wohl eher sagen, dass Bier Männer glücklich macht. Denn ob sich bei Frauen der gleiche Effekt beim Biertrinken zeigen würde, ist doch sehr fraglich.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link