Dingle Samhain
Irish Whiskey

Zum Feuerfest: Dingle Samhain begründet „Wheel of the Year“-Serie

Seit genau zehn Jahren ist die kleine familiengeführte irische Dingle Distillery Sinnbild für raffinierte Handwerkskunst und Qualität. Nun läutet sie eine neue Ära ein und begrüßt am lodernden Feuer mit „Samhain“ das keltische Neujahr. Diese limitierte Whiskey-Mystik markiert den Anfang der achtteiligen „Wheel of the Year“-Serie.

Am Anfang war das Bier. Das gilt immer, wenn es um Whiskey geht. Doch bei Dingle durfte es etwas mehr sein: Oliver Hughes, Liam LaHart und Peter Mosley, die Gründer der Brennerei, hatten sich ursprünglich dem Brauen von Bier verschrieben. Im Jahr 1996 beschließt das Trio, eine Whiskey-Brennerei zu gründen, die vollkommen auf Handarbeit setzt. Ein mutiger Schritt, denn Irland ist seinerzeit von wenigen großen Whiskey-Marken dominiert. Unbeeindruckt davon eröffnet die Dingle Distillery im gleichnamigen Ort des Countys Kerry im Südwesten Irlands mitten im kalten irischen Winter des Jahres 2012.

Handgemachte Leidenschaft

Die große Leidenschaft, geschmackvolle und hervorragend gemachte Spirituosen mit unverwechselbar irischem Charakter herzustellen, treibt Hughes, LaHart und Mosley an. Um die gewünschten Aromen zu erzielen, kommen drei handgefertigte Pot Stills zum Einsatz, die einen hohen Rücklauf generieren. Diese Tatsache trägt wesentlich zu der Sanftheit und Reinheit von Dingle Whiskey bei. Bei dem durchdachten Batch-Konzept spielen je Charge unterschiedliche Fässer und Abfüllstärken die Hauptrolle. Zudem ist die Brennerei für Single Pot Still Abfüllungen und ihren klassischen Single Malt hochgeschätzt. Nun schlägt die sympathische familiengeführte Whiskey-Manufaktur ein neues, ja mystisches Kapitel auf.

Reinigende Kraft des Feuers

Im Hof des im Ort Dingle gelegenen Pubs Dick Mack’s lodern Flammen. Druidin Juli Ni Mhaoileoin läutet das keltische Neujahr ein. Mehr noch: Sie begrüßt bei diesem Feuerfest eine Whiskey-Neuheit namens „Samhain“. Dieser Name steht für eines der vier wichtigsten saisonalen Feuerfeste, benannt nach dem Glauben an die reinigende Kraft des Feuers. Es beginnt am Abend des 31. Oktobers, erstreckt sich über die Nacht zum 1. November und den Tag. Seit über 2.000 Jahren markiert diese Feierlichkeit den ersten Abschnitt des keltischen Kalenders.

Traditionell begann Samhain nach Sonnenuntergang mit riesigen, paarweise entzündeten Feuern, zwischen die das Vieh getrieben wurde. Die Menschen glaubten, dass dessen Rauch reinigende Kräfte besäße. Im alten Irland stand die Landwirtschaft im Mittelpunkt des Lebens der Menschen. Sie war in hohem Maße von den Jahreszeiten abhängig, weshalb der Wechsel der Jahreszeiten mit großer Ehrfurcht gefeiert wurde – und auch heute noch wird. Die Dingle Distillery wählt sorgfältig das feinste Malz und die beste Gerste für ihren Whiskey aus und ist sich des Wertes einer reichen Ernte bewusst.

Achtteiliges Jahresrad

Insgesamt umfasst der volkstümliche Jahreskreis „Wheel of the Year“ acht Feste. Jedem von ihnen widmet die Dingle Distillery ab jetzt eine eigene Abfüllung. Der auf 10.000 Flaschen limitierte Samhain ist ein dreifach destillierter Single Malt Irish Whiskey, dem Master Distiller Graham Coull nach fünf Jahren in Bourbonfässern ein Finish in Muscatel Casks von Fernando de Castilla angedeihen ließ. So bleibt Dingles Samhain trotz kräftiger 50,5 Volumenprozente zugänglich und rund mit Fruchtnoten, süßen Gewürzen und etwas Pfeffer.

Elliot Hughes, geschäftsführender Direktor der Dingle Distillery, kommentiert: „Mit Dingle Samhain möchten wir Traditionen vergangener Zeiten ehren und würdigen. Wir sind stolz darauf, diese neueste Abfüllung unserer Dingle Familie vorstellen zu können und meinen, dass sich Whiskey-Liebhaber und Sammler diesen limitierte Single Malt auf keinen Fall entgehen lassen sollten.“

Dingle Samhain Single Malt Irish Whiskey

  • Herkunft: Irland
  • Fasstypen: Bourbon und Muscatel
  • Alkoholgehalt: 50,5% vol.
  • Flaschengröße: 0,7 Liter
  • Abgefüllte Flaschen: 10.000
  • Sonstiges: Nicht gefärbt, nicht kühlfiltriert

Verkostungsnotizen

  • Nase: Florale Noten, Zitrus- und Kirscharomen.
  • Gaumen: Schalen von Zitrusfrüchten, Rosinen, Mandeln, süße Gewürze und Himbeeren.
  • Nachklang: Lang nachklingend mit Sommerfrüchten, Pfeffer und Zimt.

Über Dingle

Die Dingle Distillery, ein Schwesterunternehmen der Porterhouse Brewing Company, wurde 2012 von Oliver Hughes, Liam LaHart und Peter Mosley im gleichnamigen Ort im Südwesten Irlands gegründet. Familiengeführt wird hier mit viel Handarbeit in kleinen Chargen dreifach destillierter Single Malt hergestellt, der international vielfach preisgekrönt ist. Zudem produziert die Dingle Distillery Gin und Vodka.

Über Kirsch Import

Kirsch Import kennt die Spirituosen-Branche seit 46 Jahren. Das Familienunternehmen aus Stuhr in der Nähe von Bremen hat sich früh auf das Premium-Segment spezialisiert: Über 4.000 hochwertige Spirituosen, darunter Deutschlands umfangreichstes Portfolio im Bereich Single Malt, verwaltet in zweiter Generation Christoph Kirsch.

Quelle/Bildquelle: Kirsch Import e.K.