Eisbrecher Wodka
Renaissance eines Klassikers

Wodka aus der Klosterbrennerei Wöltingerode

Nach dem Erfolg des hauseigenen Gins 1682 erweitert die Klosterbrennerei Wöltingerode ihr Sortiment um einen weiteren Spirituosen-Klassiker. Im Rahmen einer Reihe von Produktinnovationen, die Tradition und Zeitgeist miteinander verbinden, wurde nun ein eigener, harzverbundener Wodka entwickelt.

„Eisbrecher“ besticht durch seine einzigartige Reinheit, die auf dem Wöltingeroder Feinbrand basiert. Das traditionelle Brennverfahren in kupfernen Brenngeräten sowie die regionalen

Inhaltsstoffe – stärkehaltiger Weizen von den klostereigenen Feldern und hauseigenes Brunnenwasser – garantieren die hohe Qualität des Brandes. Durch die anschließende Lagerung und Harmonisierung in Edelstahl und die 3-fache Filtration gewinnt der fertige Wodka eine Tiefe und Klarheit, die ihn zu einer echten Bereicherung für jede (Haus-)Bar macht. Der Eisbrecher Wodka aus der Klosterbrennerei Wöltingerode ist ab sofort im Handel oder unter www.woeltingerode-kiosk.de erhältlich. Die 0,5-Liter-Flasche kostet 19,90 Euro.

Über die Klosterbrennerei Wöltingerode:

Seit dem Jahr 1682 besteht im Klostergut die Klosterbrennerei. Die Zisterzienser-Nonnen führten die Brennkunst ein. Heute werden in der Klosterbrennerei erlesene Liköre, Magenbitter und holzfassgelagerte Edelkorn-Spezialitäten hergestellt. In der Klosterbrennerei Wöltingerode entstehen mit dem Wissen aus Jahrhunderten – nach spezieller Rezeptur – handwerklich gebrannte, hochprozentige Brände und Liköre. Die Herstellung der Roh- und Feinbrände findet dabei seit jeher traditionell in kupfernen Brenngeräten statt, so dass die Aromen nicht nur freigesetzt, sondern in das Destillat weitergegeben werden. Jährlich besuchen bis zu 250.000 Besucher die eindrucksvolle Klosterbrennerei.

Quelle/Bildquelle: Kloster Wöltingerode Brennen und Brauen GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link