Wochenrückblick KW 44: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Die heutigen Themen: die Finest Spirits & Beer Convention in Bochum, die Klage gegen Coca-Cola und Berentzens bisherige Bilanz 2014. Darüber hinaus geht es um den gesunkenen Bierabsatz im dritten Quartal, die Zahlen von AB InBev Deutschland für die ersten neun Monate des Jahres sowie den neuen HR Direktor bei Warsteiner.

Gelungener Auftakt: Die erste Finest Spirits & Beer Convention in Bochum
Den Auftakt der Woche machte der Rückblick auf die Finest Spirits & Beer Convention, die am vergangenen Wochenende zum ersten Mal in Bochum stattfand. Die Veranstalter waren rundum zufrieden und bereits sicher, dass das Event auch 2015 wieder im Ruhrgebiet stattfinden würde: Artikel lesen.

Coca-Cola wegen halbgefüllter Getränkedosen verklagt
Coca-Cola erreicht in dieser Woche eine neue Klage: Anders als man vermuten könnte, steckt diesmal jedoch nicht eine Einzelperson oder eine anderes Unternehmen dahinter, sondern gleich ein ganzes Land. Nigeria will gegen den Getränkekonzern vor Gericht ziehen: Artikel lesen.

Berentzen-Gruppe wächst bei den strategischen Dachmarken Berentzen und Puschkin
Die Berentzen-Gruppe veröffentlichte in dieser Woche seine Bilanz für die ersten neun Monate des Jahres. Um 4,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte man zulegen. Grund waren vor allem die gezielten Investitionen in Marketing und Vertrieb insbesondere für die Spirituosen-Kernmarken Berentzen und Puschkin: Artikel lesen.

Bierabsatz im 3. Quartal 2014 um 4,5 % gesunken
Wie das Statistische Bundesamt (Destats) mitteilte, ist der Inlands-Bierabsatz im dritten Quartal 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,5 % beziehungsweise 1,2 Millionen Hektoliter gesunken. Das bedeutet für die hierzulande ansässigen Brauereien einen Gesamt-Quartalsabsatz von nur rund 25,7 Millionen Litern: Artikel lesen.

Anheuser-Busch InBev setzt in Deutschland auf Premium
Zum Ende der Woche gab auch AB InBev Deutschland seine Bilanz für die ersten neun Monate des Jahres bekannt. Das Deutschlandgeschäft des Unternehmens verlor zwar insgesamt um 3,3 Prozent an Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum, die Hauptmarken Beck’s und Franziskaner entwickelten sich in den ersten drei Quartalen 2014 trotz Preiserhöhung jedoch positiv zum Vorjahreszeitraum und gewannen Marktanteile: Artikel lesen.

Stefan Zapfe neuer HR Direktor der Warsteiner Gruppe
Ganz aktuell kam noch diese Meldung: Die Warsteiner Gruppe hat einen neuen HR Direktor: Bereits zum 1. Oktober 2014 hat Stefan Zapfe die Position übernommen. Der 48-Jähirge wechselt von Vapiano zur sauerländer Brauerei: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link