Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 16/2015: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Die Themen: Capri-Sonnes China-Partnerschaft, die Bilanz des Mineralbrunnen Überkingen-Teinach, Pepsis neues Kampagnen-Gesicht, die Falschmeldung bei Coca-Cola sowie Berentzens neue Viral-Kampagne.

Neue Partnerschaft im Reich der Mitte: Capri-Sun scheint jetzt auch in China
Gestartet ist die vergangene Woche mit einer Meldung aus dem Hause Capri-Sonne. Dank der Kooperation mit der Reignwood Group China ist „Capri Sun“ nun auch auf dem chinesischen Markt erhältlich. Dafür wurde eigens eine hochmodernen Produktionsstätte mit fünf Produktionslinien und einer jährlichen Kapazität von 650 Millionen Beuteln errichtet: Artikel lesen.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG: Veröffentlichung der Zahlen zum Geschäftsjahr
Der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach gab seine Geschäftszahlen für das Jahr 2014 bekannt. Trotz schwieriger Branchenbedingungen, leicht rückläufigem Umsatz und erhöhten Investitionen konnte die Profitabilität weiter verbessert werden. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag in 2014 mit 15,4 Mio. € leicht über dem Vorjahresniveau: Artikel lesen.

MC Fitti ist neuer Pepsi Markenbotschafter und das Gesicht der #PepsiChallenge
Seit rund einem Monat läuft mit der Pepsi Challenge PepsiCo Deutschlands größte Kampagne aller Zeiten. Nun wurde das Gesicht der Kampagne bekannt gegeben, es ist Rapper MC Fitti. Der Berliner Rapper reiht sich so in das beeindruckende Line-Up von globalen Pepsi Markenbotschaftern ein: Artikel lesen.

Gefälschte Meldung: Keine Rückrufaktion bei Coca-Cola
Coca-Cola hatte es in den vergangenen Tagen mit einer gefälschten Meldung zu tun: Über eine angebliche Spiegel Online-Seite hatten Unbekannte die Behauptung verbreitet, Coca-Cola rufe seine Erzeugnisse wegen einer angeblichen Vergiftung zurück. Diese Behauptung war allerdings schlichtweg gelogen: Artikel lesen.

Mit #unfake zum wahren Kern – Berentzen setzt auf Social Media- und Event-Kampagne mit echten Menschen
Seit Ende der Woche setzt sich die Berentzen-Gruppe mit ihrer neuen viralen Kampagne massiv für mehr Authentizität ein. In der groß angelegten Social Media- und Event-Kampagne werden Menschen in den Mittelpunkt gestellt, die wirklich authentisch sind. Wer der Sintflut des Unechten entfliehen möchten, für den hat Berentzen die ‚Arche #unfake‘ gebaut: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link