Wochenrückblick KW 14: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage. Heute geht es um Eckes-Graninis Kampf gegen die schwierige Fruchtsaftmarktlage in Deutschland sowie um weitere Bußgelder gegen u.a. Carlsberg und die Radeberger-Gruppe, Carlsbergs Stellungnahme zu diesen Vorwürfen sowie den positiven Abschluss des Jahres 2013 der Thüringer Waldquell GmbH.

Eckes-Granini Deutschland: Mit vielen erfolgreichen Initiativen gegen die schwierige Marktlage
Eine äußerst schwierige Marktlage im Fruchtsaft-Bereich ist auch an der Eckes-Granini Deutschland GmbH nicht spurlos vorübergegangen: wie bereits erwartet, musste ein mengenmäßiger Rückgang hingenommen wurde. Der Absatz reduzierte sich deutlich um 11% auf 351 Mio. Liter: Artikel lesen.

231,2 Millionen Euro: Weitere Bußgelder unter anderem gegen Carlsberg und Radeberger-Gruppe
Im Preisabsprache-Skandal um Deutschlands Brauereien hat das Bundeskartellamt erneut Strafen verhängt, diesmal in Höhe von 231,2 Mio. Euro. Dabei sind neben regionalen Brauereien auch Carlsberg und die Radeberger-Gruppe betroffen: Artikel lesen.

Nach Radeberger: Auch Carlsberg wehrt sich gegen Geldbuße
Sowohl Radeberger als auch Carlsberg nahmen zu o.g. Vorwürfen Stellung und wiesen jegliche Anschuldigungen von sich. Beide werden Einspruch gegen den verhängten Bußgeldbescheid einlegen: Artikel lesen.

Thüringer Waldquell: 2013 erneutes Wachstum und weitere Verbesserung der Marktposition
Erfreulichere Nachrichten kommen aus dem Hause Thüringer Waldquell: Die GmbH konnte trotz ungünstiger Wetter- und Marktbedingungen auch 2013 einen positiven Jahresabschluss erzielen. Außerdem führt sie ihr Energiesparprogramm erfolgreich fort und setzt nun beispielsweise auf solarbetriebene Gabelstapler im Bereich Logistik: Artikel lesen.